Beiträge von YY23

    Zitat von Jacke

    Kannst auch aus dem WR die Logdaten ziehen dann sieht man mehr.


    Welchen Zeitraum beinhalten die dort herunterladbaren Logdaten? Werde da nicht so ganz schlau drauß... eine Stunde, ein Tag, ein Monat, ein Jahr, Zeitraum seit letztem Neustart...?


    Übrigens...seit der Deaktivierung des Schattenmanagements gibt es definitv keine weiteren Ereignismeldungen auf der Weboberfläche des WR. Vielleicht interessant für Dennis, aber ich denke er sieht da ja mal wieder keine Notwendigkeit, dass an seine Kollegen weiter zu leiten. Da muss erst wieder einer einen Case bei Kostal aufmachen. Selner Initiative ergreifen ist bei der Firma vielleicht eher nicht der Fall? Ich weiß es nicht. Ich frage mich dann allerdings, wieso jemand von Kostal hier überhaupt mitliest.

    Auch ich habe Neuigkeiten.


    Ich habe gestern abend das Schattenmanagement komplett deaktivert und den WR daraufhin neu gestartet.


    Ich habe heute ab und an mal online auf die Weboberfläche des Wechselrichters geschaut. Meiner Meinung nach ist der Status "ABGEREGELT_EINSPEISEN" nicht aufgetaucht. Unter den Ereignissen ist auch kein Eintrag vom heutigen Tag vorhanden. Die alten Einträge wurden bei dem Restart des WR gelöscht. Der Tag heute ist weitestgehend vollsonnig.


    Und nun Kostal? Auf einmal scheint meine Anlage doch nicht falsch dimensioniert zu sein, da keine Ereignismeldung?!
    Fake-Meldung durch Aktivierung des Schattenmanagements?

    Zitat von Retrerni

    Es ist schon traurig, dass hier dauernd Bilder von Leistungskurven gepostet werden, auf der Tonspur aber permanent (und gerechtfertigter Weise) die Rede von (MPP-)Spannung ist...


    Es geht mir darum zu zeigen, dass im PIKO Portal beim Ertrag keine "Leistungsreduktion" dargestellt wird, obwohl der Status in der Live-Ansicht "ABGEREGELT_EINSPEISEN" lautet, was ich als Leistungsreduktion verstehen würde.

    Zitat von Garagendachnutzer

    Was auch komisch ist, dass die Ereigniise, die ich direkt vom WR per Heimnetzwerk angezeigt bekomme keinen Eingang ins Portal finden [...]


    Anbei zwei Bilder die ich beide heute gemacht habe. Beim Livebild kannn man den Fehlercode 3096 sehen, der während der Schattenverlaufsphase dauernd auflief.Im Portalbild ist davon nix zu lesen.


    Das ist auch meine Erfahrung, wie bereits mehrmals geschrieben. Wieso kann sich "Dennis" nicht dazu äußern? Nervt das nicht auch die anderen Betreiber, die hier mitlesen?



    Zitat von Garagendachnutzer

    Ich habe jetzt mal das Schattenmanagement deaktiviert. Mal sehen, was es morgen für Ereignisse gibt!


    Ja, halte uns bitte auf dem aktuellen Stand. Das interessiert mich auch sehr. Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, dass Schattenmanagement zu deaktivieren.


    Anbei noch drei Bilder vom gestrigen Tag (10.09.2018). Anscheinend trat von 13:21 Uhr bis 14:30 Uhr erneut öfters die Meldung "falsche Dimensionierung" auf... wiederum ist im PIKO Solar Portal davon nichts zu sehen. :evil:

    Zitat von Produktmanagement_KOSTAL Solar

    Hallo YY23,...


    Hallo Dennis,
    kurze Gegenfrage:


    Wenn du das hier liest, siehst du dich dann nicht selber in der Pflicht dem genauer nachzugehen bzw. die Verantwortlichen in der Firma darauf anzusprechen? Es geht wie gesagt nicht unbedingt darum, ob und wie meine Anlage falsch ausgelegt ist, sondern generell erst einmal darum, ob der in der Live-Ansicht angezeigte Status "ABGEREGELT_EINSPEISEN" durch das FW-Update von V5.35 auf V.5.60 neu eingeführt wurde?
    Genauso verhält es sich mit der Frage, woher auf einmal der Ereigniscode 3096 auf der Wechselrichteroberfläche kommt? Eventuell ebenfalls durch das FW-Update? Denn diesen Ereigniscode habe ich in den vergangenen 2 Jahren noch nie gesehen und so lange ist meine Anlage ja angeblich schon falsch dimensioniert. Oder sind diese ganzen Meldungen/ereignisse nur eine Folge der Schattenmanagementaktivierung?

    Zitat von smoker59

    Da der String 1 aber auf der Ostseite ist und zum Zeitpunkt der Abregelung sowieso nicht viel liefern kann denke ich nicht, dass die Verluste sehr groß sind.


    Um noch einmal darauf zurück zu kommen:
    Würdest du jetzt Module nachrüsten, oder ist das Problem jetzt doch nicht wirklich schlimm, wenn du schreibst, dass die Verluste zu diesem Zeitpunkt deiner Meinung nach nicht wirklich groß sind?


    Mich würde ebenfalls die Meinung von Weidemann dazu interessieren, einfach um mehrere Stimmen einzufangen.

    Zitat von Weidemann

    Wieso nur so wenig Leistung?
    An den 5.5er kannst du bei 38° DN problemlos das 1,7-Fache an Leistung hängen (dann ist er bei höchstem Sonnenstand real mit 88% dimensioniert), also mindestens 5,5kVA*0,95 *1,7 = 8,9 kWp.


    Das interessiert mich. Wie genau kommst du auf diese Formel? Ich lerne gerne dazu.
    Bei 8,9kWp und 270W-Modulen wären das ja fast 33 Module :shock: ,also 16 pro String...ist das richtig?


    Ich bin immer davon ausgegangen, dass der PIKO 5.5 "nur" 6,1kWp verarbeiten kann; bei 270W Modulen dann eben ~23 Module, was den besagten 4 Modulen mehr entspricht, die ich damals als Puffer vorgesehen hatte.



    Zitat von Weidemann

    Mit den bisherigen Daten ist meine Meinung, dass es sich bei der "Fehlermeldung" um eine reine Phantom-Meldung handelt, die keinen Einfluss auf den realen Ertrag hat. Wenn nicht mal Kostal sagen kann, was die Fehlermeldung bedeutet, sagt das ja schon eine Menge


    Zitat von smoker59

    Ich denke das "Problem" war auch vor dem Update schon da, wurde aber bei der alten Firmwareversion einfach nicht angezeigt.


    Wieso kann Kostal nicht sagen, was die Fehlermeldung genau bedeutet?
    Eure Meinungen würden sich ja dann auf jeden Fall mit meiner Vermutung decken, warum mir das Problem vor dem FW-update nicht aufgefallen ist, bzw. vor dem FW-Update war alles in Ordnung. Und ich dachte immer, dass ich eine top funktionierende Anlage habe :(