Beiträge von meer

    Zitat von Stenis


    Glückwunsch zur Anlage, sieht sehr schön aus :)


    Was ich allerdings nie verstehe, ist das die Modulübersichten immer so verdreht gebaut werden, ....


    Vielen Dank :)


    Au das ist ja mal ein genialer Tipp. Das kann ich gleich weitergeben. Das hat mich schon extrem gestört... Besonders weil gerade die Nordseite ja sehr sehr interessant ist.
    Top Tipp :D

    Zitat von LumpiStefan

    Naja, wenn man sich das Bild aus 2013 so anschaut, dann sind auch nie une nimmer am 2. Tracker 22 Module angeschlossen... Entweder wurde nochmals was verändert, oder sonstiges...


    So ist es ziemliche Rumraterei... .-(


    Stefan


    Alles Klar....aber jetzt weiß ich wo ich ansetzen muss.
    Vielen lieben dank. Das hat mir weiter geholfen.


    Zitat von MBIKER_SURFER

    Was verstehst Du daran nicht? Defekt sagt Dir aber schon was, oder?


    Was für ein sinnloser Kommentar.... Schlimmer wäre es nur wenn es ein Norddach wäre :roll: :wink:

    Zitat von LumpiStefan

    Doch. 2013 hattest Du 2 Strings/Tracker die eingespeist haben (rote und hellgrüne Linie), deswegen war PAC größer. Da jetzt 2018 PDC2 nicht mehr funktioniert, erzeugt der String/Tracker 1 nun alles und die Linien sind identisch.
    Entweder ist der String/Tracker 2 am WR defekt, oder der String ist defekt...


    Stefan


    Ahhh Jetza ....jetz kommen wir der Sache langsam näher....... Warum ist das dann bei beiden Wechselrichtern so das ich kein PDC 2 hab?




    kann es dann auch der SolarLog sein?


    Was bedeutet der "String ist defekt"?


    Vielen dank schon mal.


    Oh sorrry das hab ich ganz überlesen :shock: Das werde ich mal machen.


    Ich hatte nun nochmal bisle Zeit und hab mir das bisle angeschaut.


    Was mir aufgefallen ist ....






    Bei den Werten aus 2013 ist eine riesige diskrepanz zwischen Pac und Pdc wie kann swoas sein?


    2018 ist das eigentlich nicht mehr so. Eigentlich geht das doch gar nicht oder?

    Zitat von Andi_

    Hab auch eine fast genaue Süd-Nord-Anlage, aber mit 20° Neigung, gerade bei Bevölkung wie heute bringen die einzelnen Module auf Nordseite fast oder teilweise mehr Leistung/Ertrag als die auf Südseite (hab auch SE).


    Genau so hab ich das auch beobachtet. Zwar erst seit Anfang September aber ich denke das passt passt so :)


    Zitat von PV tut Not

    Wegen der Ausrichtung schaust du am besten hier rein, bevor ich viele Worte verliere:
    meine-anlage--f24/aufbau-stueck-fuer-stueck-t123822.html


    Aktuell liefert meine PV knapp 7kW, ist aber auch ein Superwetter hier.


    Ahhhh Ok...Aber genau so ist das optimal für SE :) Bist du zufrieden bis jetzt?


    mehr als 5600 W kam heute nicht runter. Wird wohl mit knapp 20 kWh das schlechteste Ergebnis bisher 8)

    Vielen lieben Dank :)


    pv tu Not
    Was hast dann du für eine Ausrichtung?


    Genau das ist mein Plan :)
    Und wenn das so aufgeht ist alles perfekt. Heute ist auch ein gutes Beispiel. Es ist neblig und bewölkt. Im moment kommen ca. 3 kW vom Dach. Das reicht gut um auch mal den Herd oder die Spülmaschine laufen zu lassen. Ohne Norddach wären es nur 1.5 kW. Was ja echt nicht viel ist.
    Aber wir werden sehen :)


    Na klar. Bin aus Süddeutschland....In der Nähe von Ulm. Höhe ungefähr 500 m.


    Gruß Meer

    Hallo zusammen,
    ich möchte euch heute meine Anlage vorstellen.


    Erst mal möchte ich mich recht herzlich bei allen bedanken die mir bei der Entscheidung geholfen haben die Anlage so zu bauen wie sie jetzt ist. Ohne dieses Forum wäre sie bestimmt anders geworden.




    Zu den Eckdaten:


    70 x 295 W AXIworldblackpremium AC-295M/156-60S
    1 x SolarEdge S17K
    1 x Eigenverbrauchszähler


    30x Ausrichtung Nordwest 155°
    32x Ausrichtung SüdOst -25 °
    4 x West (Gaube)
    4 x Ost (Gaube)


    Dachneigung: Im Plan stand 38° nachmessen ergab dann aber eher 35 °


    70% Weich über Zähler im Verbrauchspfad.


    PVgis: ca. 850 kWh/kWp
    Der SolarEdge Desingner sagt sogar 19,5 MWH Jahresertrag voraus. Was 944 kWh/kWp entsprechen würde. Das halte ich aber doch für sehr sehr optimistisch.




    Auf dem Dach war eine 17 Jahre alte Solarthermieanlage mit 2 Platten installiert. Nach Recherche hier im Forum und Analyse der Messdaten der Heizung hab ich mich dazu entschlossen die Anlage zu demontieren und das Dach mit PV-Platten voll zu machen.


    Für SolarEdge habe ich mich ganz bewusst entschieden da es für mich persönlich mehrere Vorteile zu haben scheint:


    - Verschattungen durch Gaube, Kamin, Baum und Sat Schüssel
    - Belegung von allen 4 Seiten inkl Gaube Problemlos möglich
    - Monitoring..(Jaaa ich bin technikaffin und ein Spielkind :) )
    - 20 Jahre Garantieverlängerung auf dem Wechselrichter zu einem sehr moderaten Preis.


    Mit sind natürlich auch die Nachteile dieses Systems voll bewusst.


    - Abhängigkeit von einer Firma
    - Bei Pleite Garantie Support und Monitoring fudsch.
    - leicht höherer Preis.




    Die Belegung des Norddachs hab ich auch sehr bewusst gemacht. Die Voraussetzungen sind für ein Norddach sicher nicht Ideal aber für mich überwiegten die Vorteile. Was ich bisher gesehen habe klappt das auch ganz gut. An schlechten Tage bringt es mir die Grundlast die ich benötige um meinen Eigenverbrauch zu decken. Das Könnte das Süddach alleine nicht leisten. An Sonnigen Tagen bringt es mir durch die leichte Ausrichtung nach Westen noch so viel das ich meinen Eigenverbrauchquote erhöhen kann. Und das ist mir in dem Fall sehr wichtig. Mir ist Bewusst das ich die Rendite kurzfristig nach unten drücke. Aber auf Lange Sicht, auch nach dem EEG wird es mir bestimmt viel bringen. Wenn nicht finanziell dann wenigsten Spannung :)
    Auf die Erträge insbesondere vom Norddach bin ich selber sehr sehr gespannt. Und ich werde euch auf dem laufenden halten :)


    Bisher ist liegt mein Anteil von Verbrauch zu Zukauf bei 50 % was ich schon echt gut finde. Ich hoffe das so beibehalten zu können.