Beiträge von gelig

    Ich möchte an dieser Stelle nur anmerken, dass die meisten Solarmodule keine Zulassung als Überkopfverglasung haben.


    Entweder nimmst du eins was erlaubt ist, oder machst es halt ohne.
    Gefahr besteht halt nur darin, dass wenn jemanden etwas passiert du haftbar gemacht wirst


    MfG


    gelig

    Wenn du eine Dachunterkante von 6 Meter hast, wirst du wohl auch ein Gerüst benötigen. :juggle:
    Sollte dann schon mit angeboten werden.
    Der Wechselrichter macht das Angebot auch günstiger (ca 300-500 Euro günstiger als mit namhaftem Hersteller aus der ersten Reihe)


    Module kann man nehmen, Wechselrichter würde ich was anderes wählen (SMA, FRONIUS, KACO, STECA, ABB etc)



    MfG


    gelig

    Was du noch machen könntest, statt der 60 Zeller, 72 Zeller verwenden.
    Abmessungen sind ca 1,97 m x 1,0 m
    Da würdest du noch mehr Leistung drauf bekommen bei Hochkantmontage, außerdem sollten sie im Verhältnis günstiger sein.


    72 Zeller werden nur nicht mehr so gern genommen, weil es nicht mehr so viele Anbieter gibt und man nicht genau weiß, bis wann die noch erhältlich sein werden.
    Ansonsten nimm die normalen 60 Zeller.
    Nord würde ich nicht belegen, dann lieber Quermontage ...


    MfG


    gelig

    Da die ja die Möglichkeit hast Fotos zu machen mit der Spionagedrohne, schlag ich vor du machst das heute Abend um 18 Uhr nochmal ( Sonne sollte scheinen).
    Dann siehst du, welche Dachflächen dann Licht
    abbekommen.


    Morgens wäre Fläche 3 am besten ( Alternativ Fläche 1).
    Abends Fläche 2, sollte man auf dem Foto dann sehen.
    Ich würde Fläche 3 und 2 (eventuell auch lieber die Gaube neben 2) nehmen, das ist nicht die wirtschaftlichste Lösung, sondern die mit der du eine gute Tagesaufteilung bekommen solltest.


    MfG


    gelig

    Wenn du nur die Ostseite nehmen würdest, würde ich so etwas in etwa vorschlagen.




    Bei den Modulen mit 1 Fragezeichen müsste geklärt werden, ob das passt.
    Bei den Modulen mit 2 Fragezeichen müsste man sich die positionierung überlegen.


    Hellblau wäre 1 String, dunkelblau wäre ein String.


    Insgesamt max. 34 Module.
    Habe nur mit PVGIS nicht nachgeschaut, was so an Erträgen rumkommen würde bei der steileren Dachneigung.
    Auf West wäre denke ich nur die Gaube interessant, welche Abmessung hat die?
    Wäre dann aber ein Fall für Solaredge.



    MfG


    gelig

    Zitat von Shajen

    Also dann - 10 kWp zu 1290€ = 12.900€ installieren lassen - ohne die Batterie? Davon 5kWP auf die Ostseite und 5kWP auf die Westseite vom Dach?


    (Die Batterie könnte man ja ggf. später noch nachrüsten, oder sehe ich das falsch?).


    Eher 10 KWp zu 1200 installieren lassen.
    ( etwas günstiger wirds ja dadurch das die Anlage größer wird)
    Aufteilung muss nicht 50/ 50 sein.
    Man kann auch etwas mehr auf das ertragreichere Dach legen.


    MfG


    gelig