Beiträge von Broadcasttechniker

    Wer deckt eigenlich sein Dach soweit auf?

    Das könnte man doch immer Zug um Zug machen.

    Dann fällt man auch nicht so schnell auf die verschiebbare Bühne die doch hoffentlich in der Halle steht.

    So ein offenes Dach ist in meinen Augen erheblich gefährlicher als ein Steildach.


    Wie ist das Dach eigentlich gegen Wegfliegen gesichert?

    Ich sehe da keine Schraube und keinen Nagel ganz im Gegensatz zum alten was zusätzlich noch eine Sicherung gegen Verschieben hat.

    Fast gleich wie bei mir

    14 Grad ONO und 30 Grad WSW

    Um die Sommersonnenwende herum liefert das Ost-Nordost Dach mehr als das West-Südwest Dach.

    Auch wenn es komplett bedeckt ist.

    Im Winter könnte man allerdings weinen.

    Konkret für 2019

    30WSW 950.5h

    14ONO 848h, also 100h weniger oder "nur"89%


    Im Juni sieht es so aus

    30WSW 48,6h

    14ONO 50,1h da bringt das Norddach 3% mehr als das Süddach.


    Krass ist es im Dezember

    30WSW 3,52h

    14ONO 6,22h da bringt das Norddach nur noch knapp 57%


    Nebenher sieht man dass der Dezember nicht mal 10% vom Juni bringt, zumindest mit den Neigungen.

    Zum Planen ist es reichlich spät, Stichwort 52 GW Deckel.

    Zurück ist das Geld nach 10-15 Jahren, je nachdem wie günstig gebaut wird.

    Danach bleibt nur noch Guerilla die sich in rund 6 Jahren rechnet wenn sie klein genug ist.

    Kein Schreibfehler von wegen klein.

    Wegen der langen Rücklaufzeit baut sich kein Unternehmer sowas aufs Dach wenn er um Liquidität verlegen ist.


    P.S.

    Wie ist eigentlich der Threadtitel zu verstehen?

    Alles Unsinn, von vorne bis hinten.

    Melde gar nichts mehr, hast du ja jetzt getan, und betreibe die Anlage weiter.

    Für den Zählerwechsel darf nichts verlangt werden.

    Und dahin passen tut jeder Zähler.

    Entweder direkt oder oder über einen Adapter.

    Aber das ist gar nicht dein Bier.

    Ich hoffe du hast nichts oder zu vieles unterschrieben.

    Ein neuer Zählerschrank kostet um die 1.500€ und lohnt nur für eine "richtige" Solaranlage.

    Nicht so ein Steckdosenspielkram.