Beiträge von Broadcasttechniker

    Kühlschränke sind langlebig*, das kann ich als alter Knacker sagen.

    Wenn sich der A+++ nach 15 Jahren gegen den A++ gerechnet hat soll man zum teureren greifen.

    Im Vergleich zum A+ spart man mit einem A+++ ca 1.000kWh in 10 Jahren


    * Zumindest früher.

    Wie lange die Inverterelktronik von modernen Kühlschränken hält weiß ich nicht.

    Mich stört schon dass die als Ersatzteil in Ebay angeboten wird.

    Deswegen müssen sich die Europäer mal überlegen ob sie nicht doch etwas enger zusammenrücken.

    Die USA mögen eine Währung haben, ansonsten sind die Bundesstaaten doch ziemliche Eigenbrötler.

    Hier Todesstrafe, da nicht. Hier freier Verkauf von Marihuana, dort gibt's bei für 3x Lebenslänglich.

    Hier Steuerfreiheit und Glücksspiel, dort alles verboten und recht hohe Steuern. Das lässt sich in einem so fortsetzen.

    Und bei der Überquerung der Grenze von Deutschland nach ... bin ich noch nie gefragt worden ob ich essbare Sachen bei mir habe.

    Fragen lösen ist eine ganz ganz schlechte Diktion da extrem belastet.

    Fragen werden beantwortet.

    Probleme werden gelöst.

    Ums Klima geht es hier auch nicht, das Thema ist ausdiskutiert.

    Bei deiner Aufzählung der relevant(er)en Länder befindet sich auch Russland.

    Russland hat nicht einmal die doppelte Einwohnerzahl von Deutschland, nur mal so für den Hinterkopf.

    Wenn es um Finanzmärkte geht, dann ist Deutschland ein kleines Licht gegenüber den USA und China.

    Da hat die USA noch Macht indem viele Produkte nur in $ gehandelt werden.

    Warten wirs ab was China da machen wird und dann können wir uns überlegen ob wir als Europäer doch etwas enger zusammenrücken oder welchem Lager wir uns zuschlagen lassen wollen.

    Die USA sind allerdings eine Nation die auf dem Weg nach unten ist.

    Kostet aber 800€ und erfordert eine armdicke Zuleitungen, mindestens 6xmm², drunter geht es nicht.

    Die 6 Tigos kosten nur 240€ und der Heizstab so gut wie nichts, meiner war billiger als 10€ inkl. Versand.

    Nur dünne Leitungen, allerdings fehlt noch die Regelung.

    Es ist komplizierter.

    Gebrauchte Module wurden wahrscheinlich rausgeworfen weil sie nichts mehr taugen.

    Aus dem Grund kann man für die keine EEG Vergütung mehr bekommen weil sie durch neue ersetzt wurden.

    Gebrauchte Module sind kaum billiger als neue.

    Nur wenn an den gebrauchten Modulen "Vergütung klebt" sind die interessant, denn dann bekommt man dafür die hohe Einspeisevergütung zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme. Allerdings auch nur noch solange bis die 20,x Jahre um sind.

    Bei gebrauchten Wechselrichtern ist es noch schwieriger weil gerade eine neue VDE verabschiedet wurde die die Wechselrichter erfüllen müssen. Das ist mit gebrauchten so gut wie nicht möglich.


    Fazit

    Zuerst den Elektriker besorgen der den Zählerschrank macht und die inbetriebnahme unterschreibt.

    Module, Untergestell, Wechselrichter und sonstiges Material günstig kaufen und selber verarbeiten.


    Von wegen unbestätigt. Bei und über SecondSol habe ich schon mehrfach gekauft, jedoch geht es auch noch einen Tick günstiger. Bei großen Summen bitte den Kauf absichern (Paypal z.B.). SecondSol selber ist vertrauenswürdig, dort besteht "nur" die Gefahr dass bei Vorauszahlung und Insolvenz der Firma die Knete weg ist.