Beiträge von Simon2018

    60 W braucht mein alter Quattro 10.000.

    Ein Multi (brauchst nur einen) hat einen Nulllast-Verbrauch von ca. 13 Watt, im Energiesparmodus (wenn der nichts zu tun hat) ca. 3 Watt. Der Fronius braucht, wenn er schläft, so gut wie nichts.

    Danke für die Hinweise. Wie sinnvoll ist es denn, den Nulllast-Verbrauch anzunehmen? Das hieße ja ich nutze den Akku beispielsweise nur selten für Leistungsspitzen. Selbst wenn ich Nachts einen geringen Verbrauch von 100W habe, ist er ja nicht mehr in Nullast. Und dann zieht er eben deutlich mehr.

    Annahmen: PV Anlage mit Größe 10 kWp

    Kosten für Plenticore Plus: 1800€ (idealo)

    Kosten für BYD HV Akku 7,5 kWh: 2500€ (idealo)

    Kosten für NV Akku 7,5 kWh: 1500€ (shop)

    Kosten für Multiplus WR: 500€*3 = 1500€ (idealo).

    Man braucht 3 um drei Phasen abzudecken, weil jeder nur eine Phase hat.

    Einspeisevergütung: 10 ct/kWh


    Effizienz HV System (PV->Akku->Hausnetz): 90%

    Effizienz NV System (PV->Akku->Hausnetz): 80%

    Es lässt sich hier viel annehmen, so lange man das Verbrauchsprofil nicht kennt. Es darf ja gerne diskutiert werden.

    Einig sind wir uns aber sicher in dem Punkt:

    HV ist effizienter als NV. Woher kommen die Effizienzverlust?

    Leistung = Spannung * Stromstärke.

    Höhere Stromstärke heißt mehr Widerstand in den Kabeln. Hinzu kommt der höhere Standby der Sicherungen.


    Erzeugung:

    Eine Anlage mit 10 kWp erzeugt 10.000 kWh im Jahr.

    Sagen wir die Anlage hält 20 Jahre, das macht dann 200.000 kWh.


    10% Verlust durch schlechtere Effizienz heißt ca. 20.000 kWh gehen verloren.

    Wie viel sind jetzt die 20.000 kWh wert?

    Konservativ gerechnet nimmt man die Einspeisevergütung, also 7 ct/kWh. Das wären 1400€.


    Hinzu kommt:

    Zumindest der häufig verwendete Multiplus benötigt ca. 60W Standby-Verbrauch. Will man drei Phasen abdecken, braucht man 3 Stück, also 180W Standby Verbrauch.

    Der Plenticore Plus als Beispiels für einen HV Wechselricher benötigt 20W Standby. Und deckt 3 Phasen ab.

    160W (Differenz) * 24h * 200 Tage (sagen wir im Winter schaltet ihr den ab, weil eh kaum Sonne scheint)

    = 768 kWh Verlust pro Jahr. Bewertet mit 7 ct/kWh sind das wieder 53,76€/a.



    Die Rechnung ist damit:


    Hochvoltsystem:

    Anschaffungskosten: 4300€


    Niedervoltsystem

    Anschaffungskosten: 3000€

    Mehrverbrauch Standby: 53,76*20€ = 1075€

    Effizienzverlust: 1400€

    Summe: 5.475€


    Damit ist das NV System 1175€ teurer als das HV System, wenn man die gesamte Laufzeit betrachtet.


    Es gibt natürlich Leute, die sagen NV installieren sie selbst, HV wollen sie nicht.

    Ich sehe da keine Unterschiede, beim HV von BYD werden "Solarstecker" benutzt, das ist praktisch Plug and Play. Das wars auch schon mit dem Hochvolt-Teil.

    NV ist von der Konfiguration komplizierter, man muss beispielsweise die Phasen beachten.


    Für den NV habe ich hier auch ein sehr billiges NoName Produkt genommen. Ich fürchte, das ist auch nicht so langlebig wie der BYD Akku. Ich nehme an, das Balancing ist beispielsweise nicht so gut wie bei BYD.


    Im Winter wirst Du damit sehr ineffizient fahren, weil die Preise nachts um 4 am geringsten sind, die Temperaturen aber auch.

    Du kannst auch einfach mein Python Skript nehmen und damit den KNX ansteuern. Keine Ahnung wie Du den bisher ansteuerst, aber das ist dann nur eine Änderung in der entsprechenden Programmierzeile für die Wärmepumpe.

    RSE ist seit 1.1.2024 nicht mehr zulässig.

    Die Steuerung darf nicht mehr durch den VNB erfolgen sondern muss über den Messstellenbetreiber erfolgen und diverse andere Vorgaben erfüllen. RSE gibt es nur noch im Bestand oder temporär durch besondere Absprachen mit dem MSB.

    VNB und MSB sind ja meist identisch. Bei mir beispielsweise bayernwerk.


    Was baut denn der MSB aktuell ein, wenn der RSE angeblich nicht mehr zulässig ist? Gibts dazu Erfahrungswerte?

    Hallo,

    von den Steckern gibt es 3 Sorten, da mußt Du an deinen WR erstmal schauen welcher passen tut.

    Kommt wohl auf das Alter des WR an.

    Wenn Du auf der verlinkten Seite bist werden die verschiedenen Stecker angezeigt.

    Danke! Ich habe den neuesten, also ganz rechts. Aber das steht ja dennoch keine Bezeichnung und ich finde nicht die Variante mit Kabel.

    Ich habe meinen AC Netzstecker samt Adapter verloren. Weiß jemand, was das für ein AC Anschluss am Growatt MIC 600 ist und wo ich das ERsatzteil her bekomme?

    Guten Morgen!

    Ich habe es geschafft ! Meine LG WH27S wird nun seit 4 Wochen über IO Brocker mit einem Raspberry Pi gesteuert. Ablauf: ab einer Überschuss Einspeisung von 300 Watt geht die Solltemperatur auf 60 Grad und ab ca 1600 Watt schaltet der Wärmepumpenbetrieb auf Turbo um ! Wenn die Einspeisung unterschritten ist geht alles wieder auf soll temp 52 Grad und Wärmepumpenbetrieb. Die Heizstäbe lassen sich aber leider nicht seperat zuschalten und die interne Zeitschaltuhr gibt nur zwischen 08.00 bis 19.00 frei. Jetzt ist Ruhe damit das die Pumpe den Speicher leer saugt !

    Viele Grüße

    Super, hast Du mal einen link zu dem iobroker addon? Ich finds grade nicht.

    Ich habe mir den Code angeschaut, werde aber nicht schlau draus. Ich habe auch einige EXcel-Dokumente gefunden und nach der Doku bei SMA gesucht, komme aber nicht weiter.


    Welches Register muss ich mit welchem Datentyp beschreiben, damit der SMA Wechselrichter aus dem Netz lädt? Im Prinzip will ich einfach nur, dass er mit maximaler Power lädt.