Beiträge von nitro_amp

    habe nun endlich auch von Conrad eine Rückmeldung bzgl. der PQ Plus CMD 68 - Zähler erhalten:


    Meine Frage:
    Wie verhalten sich die S0-Impulsausgänge bzgl. Import / Export, wenn auf
    L1 500 W Bezug
    L2 500 W Bezug
    L3 500 W Einspeisung stattfindet?


    Wird am S0 für Import 1000 W und am S0 für Export 500 W geliefert,
    oder S0 Import 500 W und S0 Export 0W?


    Antwort vom Hersteller:
    Unser Zähler arbeitet saldierend. Somit wird es bei Ihrem Beispiel Impulse für 500 W Bezug, und keinen Impuls für die gelieferte Arbeit gegeben.
    Wir werden unsere Dokumentation diesbezüglich nacharbeiten.



    Nachtrag:


    Auch der TIP SINUS 85 S0 zählt saldierend!


    Geht so aus der Anleitung hervor:
    "Ist die vektorielle Summe aus den drei Einzelphasenleistungen am
    Zähler positiv, so wird die resultierende Energiemenge vom Zähler
    als Bezug (Import) registriert, ist die vektorielle Summe
    aus den drei Einzelphasenleistungen negativ,
    dann als Lieferung (Export)."

    Nachtrag:


    so schaut das jetzt aus:
    [Blockierte Grafik: https://img3.picload.org/image/dociiiaa/unbenannt.png]


    Speicher war schon am Vormittag voll, weil am Vorabend hab ich Zählerkasten für den neuen Zähler umgebaut, und deshalb konnte der Sohnemann nicht zocken :wink:


    Am Nachmittag dann starkes, stationäres Gewitter - Strom kam fast zu 100% aus dem Akku.
    Danach dann wieder Sonne und Akku wurde wieder fast voll aufgeladen.
    Das einzige, was ein bisschen stört ist, dass der Zähler nur 500 imp/kWh am S0 hat.
    Somit ist die Auflösung bei geringem Stromverbrauch rel. schlecht.


    lg


    Andi

    Hallo zusammen!


    Hätte da eine kleine Frage zum Saisonbetrieb:


    Was genau bewirkt die Einstellung Saisonbetrieb ja/nein?
    Bzw. gibt es irgendwo eine detailliertere Beschreibung der ganzen Einstellungen?


    Das prognosebasierte Laden ist ja wieder etwas anderes, aber dazu hätte ich auch noch eine Frage:
    Soweit ich das verstanden habe, bewirkt das prognosebasierte Laden dass der Akku zu einem großen Teil über die Mittagszeit geladen wird, wo die höchsten Erträge zu erwarten sind.
    Nachdem es in AT ja keine Einspeiseberenzung gibt, wäre es ja irgendwie sinnvoller die Batterie so zu laden, dass der WR möglichst im Bereich mit dem optimalen Wirkungsgrad betrieben wird.
    Gibt es so eine Einstellung?


    Bedanke mich schon jetzt für eure Antworten!


    lg


    Andreas

    soooo....
    Zähler ist heute mit der Post eingetroffen, und nachdem die PV am Abend die Arbeit beendet hat, habe ich den Zähler umgebaut und den SE WR auf 500 imp / kWh umgestellt.


    Und nun funktioniert alles wie es soll :-) :-) :-)


    Es steht also nun fest, der DZG DVH4013 liefert am S0 saldierend

    Ich habe mir nun den DZG DVH4013 bestellt.
    Es ist kein Problem, den SE WR auf 500 imp/kwh umzustellen.


    Ich glaube viel günstiger wird es nicht gehen.
    Meine Anfrage bei B+G e-tech vom Dienstag, ob sie einen saldierenden Zähler mit S0 für Bezug im Programm haben ist bis heute unbeantwortet. Auch die Nachfrage bei Conrad, ob der TIP SINUS 85 S0 bzw. der PQ Plus CMD 68-101 MID saldierend am S0 liefern wurde bis dato nicht beantwortet.


    Möglicherweise kann auch der hier saldierend zählen:
    https://www.conrad.de/de/drehs…25254.html#downloadcenter


    Wie auch immer, der DZG ist nun bestellt - werde dann berichten, ob alles geklappt hat!

    Mit einem zusätzlichen sma energy Meter 2.0 geht's natürlich auch.
    Dieser muss dann die Produktion der PV messen. Darstellung wäre am sma Portal dann vollständig möglich. Das werde ich ev auch irgendwann mal umsetzen.


    Dennoch kann und will ich nicht auf das SE Portal verzichten - nicht zuletzt wegen der Info bzgl der einzelnen Module.


    Mittlerweile habe ich einen S0 zähler gefunden der halbwegs günstig ist und die Anforderungen erfüllt:


    DZG DVH4013
    Nur liefert der 500 Impulse / kWh.
    Der SE erwartet aktuell 1000.
    Muss erst schauen ob man das umstellen kann.


    Alternative:
    Solar Log Pro 380.
    Kostet etwas mehr - hat aber 1000 Impulse.
    Impulslänge allerdings nur 30 ms.
    Da bin ich auch nicht sicher ob der se wr das kann.
    Aktuell verwendeter zähler hat 90 ms und 1000 imp. Das verarbeitet der se korrekt.


    Nachtrag:
    Der hier könnte ev auch gehen:
    https://www.conrad.de/de/drehs…md-68-51-mid-1534224.html

    Zitat von alterego


    Ich verstehe aber das Problem offensichtlich nicht wirklich, vermutlich weil ich dieses Portal und den kompletten Aufbau nicht kenne.


    Ist eigentlich ganz einfach:
    Damit der SE-Wechselrichter über S0 alles richtig darstellen kann muss er den gesamtverbrauch vom Haus geliefert bekommen.
    Da S0 nicht zwischen Bezug und Einspeisung unterscheiden kann, gibt es nur folgende Möglichkeit:


    Netz => Einspeisung PV => S0-Zähler => gesamtes Haus.


    Nur so kann es korrekt funktioniern. Aufgrund der momentanen Produktion und dem gesamtverbrauch vom Haus kann ermittelt werden, wie viel gerade eingespeist wird usw.


    Auch wenn der Speicher dabei ist, sollte es gleich funkionieren.
    Wenn der Speicher aufgeladen wird, dann ist er ein zusätzlicher Verbraucher.
    Das funktioniert auch jetzt schon korrekt.
    Am Vormittag geht der gesamte Überschuß in den Speicher, somit wird nichts eingespeist.
    Das wird auch am Portal korrekt angezeigt.


    Wenn der S0 saldierend zählt, dann wird es auch in der Nacht korrekt funktionieren, weil ja in Summe im Haus kein Verbrauch stattfindet. Der Verbrauch auf L1 wird durch Einspeisung auf L2 "ausgeglichen".
    Mein aktueller S0 zählt aber nicht saldierend, sondern zählt einfach alles zusammen als verbrauch - egal in welche Energierichtung.


    Und deshalb mein Wunsch nach einem S0 der phasensaldiert den verbrauch zählt.


    Edit, zum besseren Verständnis:


    [Blockierte Grafik: https://img2.picload.org/image/doldwaia/se.png]
    So schaut das momentan aus.
    In der Nacht, wurde alles vom Speicher abgedeckt, scheint aber am Portal (teilweise sogar doppelt, je nach dem auf welcher Phase verbraucht wird!) als Bezug auf.
    Am Vormittag passt es dann, solange alles in den Speicher geladen wird. Habe ich verbrauchsspitzen, die durch den Speicher abgedeckt werden, dann passt es auch nicht mehr.

    Zitat von Energiesparer51

    Dann brauchst du doch nur -wie von Anfang an geplant- einen rücklaufgesperrten, der phasensaldierend misst (wie ein Ferrariszähler). Misst er nicht phasensaldierend, misst er meines Erachtens falsch.


    Tja......Wie ich ganz am Anfang schon geschrieben habe .....
    'Nur" ist allerdings anscheinend nicht so einfach...
    Jetzt sind wir bei Seite 4 und ich habe leider noch immer keinen phasensaldierenden Zähler mit S0 für Bezug gefunden.
    Anscheinend können das nur wenige...
    Alle die ich bis jetzt gefunden habe, können das NICHT.