Beiträge von DroRal

    Hallo,


    schreibe E3DC Support an. Hatte ich auch gemacht und habe dann mit dem Elektromeister direkt gesprochen (Rückfruf vom ihm)
    Da ging es auch um 320 Qcells mit 2*18 parallel am MPP 1. Geht grundsätzlich aber über 18 A (bis 20 A) braucht es die Freigabe von E3DC. Hat alles auch mit der Ausrichtung zu tun (bei mir W-S-O) und Modul,wobei O am SMA hängt.


    Gruß
    Ralf

    so entgültiges Angebot mit Speicher, wie ich es haben wollte.
    Jetzt noch MSB auf Community gewechselt,
    Stromzukauf geht auch zu neuem Anbieter (Zero Vertrag) , bei dem die Grundgebühr nur 4,25 € (brutto) im Monat ist, bei 25,29 Cent/KWh (brutto).
    Jetzt erst mal auf's E-Auto sparen...
    Danke für die (meist) konstruktive Meinungen.


    Ralf

    Zitat von memi

    Bin zwar recht neu dabei, aber in Deiner Rechnung fehlen auf jeden Fall die Speicherverluste.


    Um ein Gefühl dafür zu bekommen, was Anlagen in Deiner Gegend so im November bis Januar wirklich noch an Leistung bringen, kannst Du ja mal selber auf Vergleichsseiten schauen. SMA hat z.B. so eine Möglichkeit unter http://www.sunnyplaces.com


    Gerade mal geschaut, Anlage um die Ecke.5,6 KWp mit Verschattungen im Winter (morgens/Abends)


    bei gleicher Ausrichtung
    5,6 KWp
    Januar 2018 = 110 Ertrag
    Meine 6.2 KWp
    PVGISPrognose Janauar 151
    Sache ich in den Mai 2018
    5,6 KWp Mai 2018 695 KWh
    PVGIs Prognse 6.2 KWp 741 KWp


    Wenn ich mal überschlage (Mai: meine 10% größere Anlage hätte da 764 KWp erbracht)
    Zeigt mir: sind alles Durchschnittswerte - können drunter oder drüber liegen. Sind aber dennoch ein guter Anhaltspunkt.


    Selbst wenn ich die Werte da zugrunde lege kome ich auf 430 KW Zukauf...

    grobes Lastprofil ja,


    2 KWh Nachtverbrauch (im Sommer), 2,5 in Winter (Umwälzpumpen 3 * 12 W/h)
    07.00 - 9.00 ca . 1-2 KWh
    09.00-16.00 ca 4-8 KWh
    16.00-22.00 ca 4 KWh


    Schnee? was ist da - letztes Jahr 2 Tage allerdings nur auf dem Boden, Dach hat 50 Grad
    Ja natürlich kann es auch mal ein schneereiches Jahr geben, deshalb sind es ja in der Regel gemittelte Werte.
    Und es soll schon Dezember/Januar gegeben haben, die durch Rußlandhoch kalt und sonnig waren...
    Die Ertragsprognose mit 820 ist ja auch sehr konservativ.


    Aber wir werden es sehen, wenn die Anlage läuft und was über die Jahre dabeirum kommt.

    Zitat von mfgchen

    Die erzählen dir, dass du mit nem 13 kWh-Speicher 95% Autarkie erreichst? :D
    Und selbst wenn das so wäre - du sparst bei 30cent/kWh ca. 1900€, verlierst aber 6200 * 1,2 ( Speicherverluste) *0,122 (Einspeisevergütung) = 900€/Jahr. Bleiben also 1000€ Ersparnis pro Jahr.
    Was kostet der Speicher? Sicher auch seine 15.000€ oder mehr.
    Rest kannst du selber rechnen. Und das nur bei unrealistischen 95% Autarkie ^^
    Außerdem: was ist das, wofür du so viel Strom verballerst?
    Wir brauchen nicht Mal die Hälfte - Wärmepumpe mal rausgerechnet


    Ich sehe das anderst: Warum soll ich dem Energieversorger ohne Speicher im Jahr 1200 € zahlen, wenn ich das fast auf Null setzen kann mit einem Speicher. Dann nehmen ich das Geld lieber in die Hand für was eigenes.
    Und ohne Speicher ist der Ertrag aus PV noch zu versteuern, mit Speicher ist die Abschreibung deutlich höher und es ist fast ein Nullsummenspiel.
    Für was verballern wir unseren Strom: 6 Personen - alle Geräte auf dem neusten Stand von den Umwälzpumpen bis zur Spülmaschine. Sicherlich läßt sich da noch das eine oder andere KW sparen, wenn man Geräte vom Netz nimmt wenn man sie nicht braucht.
    Und der Speicher kostet keine 15T€ plus.

    So neues Angebot für die PV. Zusätzlich kommt noch eine E3/DC Quattroporte Duo 3L mit 13 KWh AC Speicher dran.
    Leider hat der Speicher aktuell 6 Monate Lieferzeit - das Angebot muss da noch um den Speicher erweitert werden.


    Damit sollte ich für die nächste Zeit gut versorgt sein.
    Laut E3DC Konfigurator sollte ich noch 300 KWh im Jahr einkaufen müssen (von 6500). Bin mal gespannt ob das so hinhaut...