Beiträge von ToBeK

    Zitat von VIO 450

    Hallo,
    Was gilt es den für ein System dahinternzu haben bei der 400 V oder 48 V ?


    Damit meine ich hauptsächlich den Batterie-Wechselrichter. Welches System/Hersteller ist vorhanden/soll angeschafft werden? Für welche Leistung soll der Batterie-Wechselrichter ausgelegt sein?

    Zitat von VIO 450

    Bei der H Version ist doch der Speicher schneller leer ...


    Das ist nicht korrekt. Die Spannung alleine ist nicht ausschlaggebend. Was zählt ist - vereinfacht gesagt - die Leistung, welche sich aus dem Produkt von Spannung und Strom ergibt. Bei einem 48 V System ist der entnommene Strom eben höher - oder anders herum, bei einem 400 V System ist der Entladestrom niedriger. In beiden Fällen steht die gleiche Leistung zur verfügung - also auch die gleiche Laufzeit (Wandlungsverluste jetzt mal vernachlässigt).

    Zitat von VIO 450

    ...und man könnte sein Starkstromsäge abends über den Hausspeicher versorgen?
    Leuchtet mir leider nicht ein.


    Vielen Dank


    Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk


    Das könntest du mit beiden Systemen gleichermaßen tun.
    Ich denke es wäre gut, wenn du dir noch ein paar google-Suchen gönnst, um dir ein paar Grundlagen anzueignen. Es entsteht aufgrund deiner Fragen nämlich der Eindruck, dass genau diese fehlen.
    Viel Erfolg :wink:

    Zitat von Hydro1980

    Tach zusammen, wo kann ich sehen welcher Speicher von LG neuer ist..:
    LG Chem RESU 7H
    oder
    LG Chem RESU 6.5
    Vielen Dank und schönen Feiertag!


    Der RESU 7H ist die Hochvoltvariante mit 400V
    Der RESU 6.5 ist die Variante mit 48 V


    Ich glaube, dass die zeitlich gar nicht so weit auseinander liegen, da sie zu einer Generation gehören.


    Das beantwortet deine Frage zwar nicht ganz sicher, aber wozu möchtest du das Alter zweier verschiedener Systeme miteinander vergleichen?
    Entscheide dich für ein System inklusive Infrastruktur und nimm den passenden Speicher :wink:
    Die "Neuheit" des WR wäre mir schon fast wichtiger :roll:

    Zitat von matthiasroeschinger

    Offiziell heißt es von SMA:
    Der sunny boy storage 2.5 erhält keine Notstromfunktion.


    Hmm... das finde ich ziemlich dämlich. Ich kann so eine Unternehmensphilosophie nicht nachvollziehen.
    Wenn ich soetwas vollmundig ankündige, habe ich einen Projektplan und die Resourcen und ziehe das auch durch. Wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich das tatsächlich hinbekomme, locke ich damit sicher nicht erst Kunden an und lasse sie dann im Regen stehen.


    Es war (wenn auch ein kleiner, aber eben auch) ein ausschlaggebender Punkt mich für dieses System zu entscheiden, dass der SBS 2.5 vor einem Jahr noch eben mit der (später verfügbaren) Notstromfunktion angeboten wurde.


    Wie schön, dass SMA das jetzt so unter den Teppich kehrt und dem Endkunden diese Information nicht offiziell zur Verfügung stellt. Klar kann in der Entwicklung etwas schiefgehen, oder es werden andere Schwerpunkte gesetzt und Projekte abgesägt. Aber dann informiere ich wenigstens die Kunden!!!


    Versteht mich nicht falsch. Vermutlich hat die Notstromfunktion für mich sowieso keinen großen Sinn. Aber das weiß ich erst heute. Vor einem Jahr wusste ich das noch nicht und daher habe ich es in meine Überlegungen und Entscheidung mit einbezogen.
    Und von der "Abkündigung" erst hier und nicht von SMA zu hören (immerhin hier - danke an Matthias!) hinterlässt einen sehr fahlen Beigeschmack... :|

    Zitat von matthiasroeschinger

    Stromspeicher in Privathaushalten ist das rückspeisen aus dem Speicher ins Netz meist untersagt. Außerdem werden Speicher überwiegend in Privathaushalten eingesetzt in denen Eigenverbrauchssystemen laufen. ...


    Ich hatte mich eben auch schon gefragt, warum die Einstellung nicht vorgenommen wurde.
    In meinen Augen macht es als Privatbetreiber keinen Sinn keinen Eigenverbrauch anzugeben. Es sei denn man gehört zu den Glücklichen deren Anlage noch eine Einspeisevergütung > aktueller Strompreis bekommt.
    Aber dann baue ich mir da auch keinen Speicher rein... :roll:

    Zitat von ToBeK


    Werde ich einschalten, sobald die Heizung (WP, alles über einen Zähler) aus ist.


    Ich hatte es im März schon einmal kurzzeitig eingeschaltet, aber keine Effekte gesehen. Allerdings kam die Anlage in der Zeit auch nicht nennenswert (abgesehen von kurzen Peaks) in die WLB.


    Moin zusammen!
    Vorgestern habe ich nachmittags 'im laufenden Betrieb' das prognosebasierte Laden eingeschaltet.
    Und siehe da, gleich gestern konnte ich das Ergebnis bestaunen 8) .


    Hier das Bild bisher (vorgestern), ohne prognosebasiertes Laden - der Speicher wird so früh wie möglich geladen.
    Ab der Mittagszeit - noch vor der höchsten Einstrahlung - ist der Speicher bereits voll:


    Hier das Bild seit gestern, nach der Aktivierung des prognosebasierten Ladens - der Speicher wird früh bis etwa 60% geladen, danach dann deutlich langsamer. Und zur besten Zeit dann wieder stärker:


    In beiden fällen war der Speicher am Ende des Tages voll geladen.
    Ich würde sagen, die prognosebasierte Ladung funktioniert - auch wenn man sie beim laufenden System einschaltet.
    Werde das System jetzt mal beobachten und schauen, ob es sich noch weiter optimiert.
    So richtig war die Anlage in den letzten beiden Tagen nämlich nicht in der Begrenzung.

    Zitat von hmxa

    Hallo allerseits, bin neu hier - habe das selbe Verhalten des Speichers und in einem Video (YouTube) vor einiger Zeit die Meinung eines Experten gehört, dass es nicht gut ist für die Zellen wenn der Speicher länger bei 100% bleibt. Ob das stimmt kann ich nicht sagen......


    Da sich gerade in diesem Bereich sehr viele (unbelegte) Mythen und Halbwahrheiten tümmeln, halte ich es so:


    Ich vertraue dem Hersteller des Speichers und der Auslegung seiner Ladeelektronik. Wenn einer weiß was den Zellen gut tut (und was nicht), dann wohl der Hersteller, oder?!
    Sollte das dauerhafte "Halten" auf 100% nicht gesund sein, muss er eben seine Ladeelektronik so einrichten, dass ein "gesundes" Verhalten erzeugt wird. Dafür gibt es doch soetwas... damit eben nicht "blind" ständig Energie in den Speicher gepumput wird!?!
    Letztlich ist die Ladeelektronik des Speichers für alles verantwortlich, denn sie sagt dem WR was er tun oder lassen soll.


    Und wer weiß schon, ob die angezeigten 100% wirklich auch die vollen 100% sind? Die angezeigten 0% sind ja auch nicht gleich den tatsächlichen 0% (was dir die SE-Nutzer sicher 'gerne' bestätigen).

    Zitat von matthiasroeschinger


    @all SMA Users
    Funktioniert bei euch das Prognosenladen mit der LG Resu 10H/7H mit dem SBS2.5?


    Werde ich einschalten, sobald die Heizung (WP, alles über einen Zähler) aus ist.


    Ich hatte es im März schon einmal kurzzeitig eingeschaltet, aber keine Effekte gesehen. Allerdings kam die Anlage in der Zeit auch nicht nennenswert (abgesehen von kurzen Peaks) in die WLB.