Beiträge von HolgerSt

    Also ich bin mit dieser Premium Geschichte auch alles andere als einverstanden. Die geleistete Qualität ist einfach mangelhaft. Der Wetterbericht (aktuell) ist schlechter als in der normalen Version.


    Zu den Voraussagen:

    - es wird nicht mal unterschieden ob man eine Abregelung bei 70% hat. Kann man nicht mal eintragen.

    - selbst wenn man eine Anlage ohne Abregelung betreibt sind die Schätzungen viel zu hoch.

    Meine Anlage kann zum Beispiel gerade ca 90% ihrer angegebenen Leistung erreichen. Nach der Voraussage müsste sie aktuell 113% erreichen. Ich kann das sehr schön einordnen da ein Nachbar eine Anlage mit gleicher Ausrichtung betreibt.

    Die von Fronius angegebenen Vorhersagen sind m.E. Müll.


    Viele Grüße


    Holger

    Also bei mir ist es tatsächlich so, dass jeden Monat der aktuelle Zählerstand beim Stromversorger ankommt.

    Habe eben die Mail mit meinen Verbrauchsangaben für März von Commetering erhalten und seit eben kann ich diese Angabe auch im Portal von meinem Stromversorger "Enpure" sehen.

    Ich bin bei Discovergy direkt. Als ich dann den Zählerstand bei der RNG (Rheinische Netzgesellschaft) eingetragen habe, kam von fuxx dann ein paar Tage später die Mitteilung über den EIngang des Zählerwertes. Das funktioniert nicht automatisch.

    Discovergy kann ja nicht wissen, dass jemand den Zählerstand braucht... Der Punkt ist einfach: Der MSB sendet nicht einfach Messwerte ohne dass die angefragt werden... ob beim Wechsel des Lieferanten eine Anfrage an den MSB automatisch rausgeht weiss ich offen gesagt nicht...

    Jetzt wird es spannend. Ich bin zum 1.2.19 zu einem neuen Anpieter bei dem alles online erfolgt gewechselt. Die Übertragung zum Wechseltermin wurde sicher angestoßen. Aber in der Übersicht die mit der Energieversorger zur Verfügung stellt sehe ich jetzt auch den Zählerstand vom 28.2.

    Ich meine mich zu erinnern, dass Markus von ComMeterting auch mal gesagt hat das sie überlegen eine monatliche Meldung anzustoßen.

    Etwas ähnliches geht jetzt ja wohl auch über einen Stromanbieter den Fronius bewirbt und der auch über Discovergy Infrastruktur abrechnet. Bei denen gibt es sogar eine Stundengenaue Übermittlung der Daten. Da sie in ihrer Preisfindung den stündlich aktuellen Börsenstrompreis mit einberechnen.


    Hängt also anscheinend alles sehr stark vom Stromlieferanten ab.


    Grüße


    Holger

    Da du ja einen anderen Messstellenbetreiber gewählt hast, musst du allerdings diesem die Daten melden und nicht dem Netzbetreiber. Ob Discovergy die Daten automatisch erfasst, kannst du am besten dort noch einmal nachfragen.

    Also Discovergy hat alle Daten. Ich habe ComMetering als Messstellenbetreiber und die verwenden auch die Infrastruktur von Discovergy. Der Stand zum 31.12. wird wohl automatisch an den Lieferanten weitergegeben und so wie es aktuell aussieht erfolgt diese Meldung jetzt sogar monatlich automatisiert.


    Grüße


    Holger

    Sicher kann ich das nicht wissen. Aber die Unterschiede in den Werten waren vorher immer sehr gering. Bei Anzege des aktuellen Verbrauchs liegt der ComMetering Zähler meistens um 10W über dem Smartmeter aber das schwankt und die Werte kommen ja auch nur alle paar Sekunden und da sind Unterschiede klar.