Beiträge von n3m3sis

    So, ich mal wieder,


    jetzt hab ich schon mal erste kurze Erfahrungen mit Anbietern gemacht.
    Der erste wollte mir irgendwie auf biegen und brechen nen Speicher mit dazu verkaufen...
    Zudem hat der mir auch irgendwie zu wenig Module auf´s Dach gepackt...


    Nummer 2 dann heute:
    Er meinte, das er bis zu 15kWp auf´s Dach bekommt.
    Dem gegenüber steht aber der geringe Stromverbrauch bei uns mir "nur" 2176kWh zu 28,74 Cent/kWh.
    Er schlägt eine Anlage unter 10kWp vor da dann auf den Eigenverbrauch keine Abgabe von 2€ct je kWh anfallen...


    Wie seht ihr das?
    Eigentlich dachte ich bis jetzt auch, das ich das komplette Dach vollknalle mit Modulen und aus den vollen schöpfe..


    Ach ja, ich hab noch mal das Dach genauer gemessen...
    So schaut´s also aus:




    Schöne Grüße
    Sascha

    Alles klar, dann mach ich mich mal an die Suche nach Angeboten...
    Wenn ich dann die ersten habe, melde ich mich wieder :)


    Vielen Dank schon mal an euch hier für die Tolle Unterstützung!
    :danke:
    Schöne Grüße
    Sascha

    Hi Ralf,


    danke für die Links..
    Ich hab mich da nun etwas durchgearbeitet..


    Aber, wenn ich doch den Fronius Symo 17.5 mit S0-Zähler für 70% dynamisch nehme, dann brauch ich doch kein EinsMan oder hab ich das nun doch falsch verstanden?


    Grüße
    Sascha

    Hi Ralf,


    danke für den Tipp..
    Belegung und Wechselrichter hattest mir ja schon empfohlen.
    Das würd ich auch so übernehmen...


    Aber hilf mir doch bitte kurz mit dem Einspeisemanagement auf die Sprünge...
    Was ist denn das?


    Vielen Dank und schöne Grüße
    Sascha

    Zitat von Serin

    Schau ihn dir mal an und sag uns WAS genau du erwartest


    Nun also wenn ich mir das so durchlese schwanke ich irgendwie zwischen 1 & 2...
    Vernünftigerweise sage ich jetzt mal 1 und später irgendwann dann mal 2...


    Und vielen Dank Ralf für die Infos zu der Belegung und den kWp!
    Jetzt hab ich da auch mal ne Vorstellung davon, in welche Richtung das geht ;)


    Dann bräuchte ich nun ja eigentlich nur noch ein paar gute Angebote von Firmen...
    Hat da vielleicht noch jmd. Tipps auf was da speziell zu achten wäre?


    Schöne Grüße
    Sascha

    Hallo Serin,


    raffiniert... das ist ja voll ausgefuchst das System...
    Wenn man das nicht durchdenkt und nur das Ergebnis so anschaut, fällt man da ja voll drauf rein..


    Danke für die Erleuchtung!


    Schöne Grüße
    Sascha

    Hallo,


    jetzt habe ich eben auch mal noch nach Firmen über den Reiter "PV-Firmen" gesucht und bin dabei auch fündig geworden.
    Was mich aber nun immer wieder verwirrt sind diese Solarrechner...
    Auch hier wieder..
    http://www.revotec-energy.de/photovoltaik/solarrechner/


    Wenn ich da das Ergebnis anschaue, dann müsste sich ein Stromspeicher doch ungemein rentieren..
    Das hab ich jetzt schon öfter so gesehen..


    Mir ist hier jetzt nicht ganz klar, warum sich diese in den Rechnern rentieren, aber eigentlich hier im Forum eher davon abgeraten wird bzw. dies unwirtschaftlich ist?


    Zitat von cti

    PV - auf jeden Fall! Meine persönliche Meinung: "Vollknallen!"


    Ja, so sehe ich das eigentlich auch ;)


    Schöne Grüße
    Sascha

    Hallo michaell,


    ich hab jetzt mal ein Bild von meinem Dach:

    Leider hab ich das nur von google...
    Vielleicht geht das so?


    Ok, das mit dem Speicher lass ich dann mal..
    Wie viel kWp kann ich eigentlich etwa auf mein Dach bauen?
    All zu teuer soll´s dann halt aber auch nicht werden.. (max. 20k €).


    Da ich auch Nachtspeicheröfen habe welche mit "Nachtstrom" geladen werden stellt sich für mich dabei auch die Frage, ob man diese durch die PV auch tagsüber laden kann.. (gut, im Winter wird die ausbeute der PV vermutlich nicht ganz so hoch sein, hab aber auch nur 2 Öfen an + Warmwasserboiler, Rest wird mit Holzofen geheizt .. Aber würde sich das rentieren?).



    Zitat von Ralf Hofmann

    Weil man über die Einspeisevergütung innerhalb von 10 - 12 Jahren die ganze Anlage geschenkt bekommt, EGAL wie groß sie ist!


    Kannst Du mir das vielleicht etwas genauer beleuchten?


    Schöne Grüße
    Sascha

    Hallo zusammen,


    seit geraumer Zeit lese ich immer mal wieder hier im Forum verschiedenste Threads da ich mich ebenfalls mit dem Thema PV auseinander setze.
    Letztes Jahr haben wir uns ein Haus gekauft und möchten jetzt auch gerne eine PV-Anlage installieren.


    Allerdings bin ich irgendwie total überfordert...


    Es fängt schon mal damit an, welcher Solarteur taugt was bzw. wo bekomm ich überhaupt einen her...
    Ich habe mir auch schon diesen "Angebot einholen" Reiter angeschaut über den man bei DAA Angebote einholen kann..
    Allerdings bin ich bei solchen Portalen eher skeptisch und kein Fan von...


    Daher einfach mal ganz plump die Frage hier in die Runde, ob mir jemand einen Solarteur im Raum 74613 empfehlen kann?
    Vielleicht hat hier der ein oder andere schon erfahrungen gemacht?


    Ebenfalls habe ich mir auch schon mal das Angebot von EnBW mit dem Solar+ angeschaut.
    Die Werbung hierzu hört sich ja nicht schlecht an...
    Erfahrungsberichte dann aber schon eher...
    Daher habe ich hiervon wieder Abstand genommen...


    Mein Ziel ist es, so autark wie möglich zu sein.
    Wobei ich jetzt auch schon gelesen habe, das sich Stromspeicher wohl noch nicht rentieren...
    Die Dachfläche ist etwa 8m x 15m mit 2 großen und einem kleinen Dachfenster.
    Ausrichtung ist etwa SSO bei einer Dachneigung von 30°, keine Verschattung.


    Also vielleicht auch generell mal die Frage, wie fange ich am besten an?


    Vielen Dank schon mal jetzt für eure Infos und vielleicht Erfahrungsberichte!
    Ich bin für alle dankbar!


    Schöne Grüße
    Sascha