Beiträge von DeepTech

    Gratulation zur neuen Anlage. Klingt doch nach einem vernünftigen Paket. :thumbup:

    Richtig, spielt bei SE keine Rolle.

    Also irgendwie passt der Dachbelegungsplan nicht zum Bild von Deinem Dach. Wo ist denn die Solarthermie geblieben? Ansonsten wirst Du bei E3/DC und Deinem Dach nicht um Leistungsoptimierer herum kommen, alleine aufgrund der unterschiedlich geneigten Flächen und des erforderlichen Spannungs-Levels auf den Strings. Warum soll es ausgerechnet E3/DC sein?

    Also grundsätzlich wirst Du wohl weder mit LG noch mit Panasonic etwas falsch machen. Beide gehören neben SunPower zu den weltweit führenden PV-Modul-Herstellern mit den besten technischen Parametern und den besten Garantien. Wie Du schon selbst geschrieben hast liegt der Unterschied eher im Detail. Die Entscheidung wird Dir keiner abnehmen können; am Ende ist es Deine persönliche Präferenz.


    Die preisliche Differenz zwischen SE7K und SE8K liegt laut Google bei 50 €. Aus meiner Sicht also keine große Überlegung wert.


    Die meisten Menschen haben halt Angst vor Veränderung und neuer Technik, fahren lieber weiter Diesel und ziehen Kohlestrom aus der Steckdose. So wie sie es eben seit Jahrzehnten gewohnt sind. Freue Dich, dass Du jetzt zu den Erleuchteten gehörst. :P

    Ich bitte um Rückmeldung zum Angebot drei. Die Rendite gegenüber ist lt. Übersicht des Anbieters extrem gesunken, fast halbiert. Warum ist das so, verstehe ich nicht. Auch der Preis pro kWp ist quasi gleich geblieben.

    Dürfte an überteuerten Glas-Glas-Modulen von Solarwatt liegen. Anlagen-Größe schaut schon ganz gut aus, aber warum Glas-Glas? Steca als Wechselrichter wäre jetzt auch nicht unbedingt meine erste Wahl. Dann lieber SMA oder Fronius!

    Hi, ich würde 29X 335 Ja Solar Module anfragen, das sollte den Preis noch einmal drücken und die Leistung erhöhen.

    Danke für den Hinweis, das wäre natürlich ein noch gerne mitgenommene Leistungssteigerung (ohne Mehrkosten). Habe grad mal gegoogelt, die Module sind 1689x996mm groß und damit leider 1,5cm höher als die REC Module. Da gerade in der Höhe auf meinem Dach in der Planung alles schon bis auf den letzten Zentimeter (laut dem Anbieter) ausgeknautscht ist, wird das wohl leider nix werden.

    War er denn auf dem Dach und hat alles händisch ausgemessen oder ist das nur eine faule Ausrede, um die Planung nicht noch mal anfassen zu müssen? Ich bezweifle, dass 4,5 cm in der Praxis nicht möglich sein sollen...