Beiträge von ElBoCaDiLlO

    Ich habe keine explizite PV Versicherung, dennoch ist auf Grund der Anlage ndie Wohngebäude im beitrag gestiegen und die Differenz wollte ich da gerne ansetzen.


    Das Feld abzugsfähige Vorsteuer ist in meinem Steuerprogramm von t@x 2020. Es macht aber, wie gesagt, keinen Unterschied, ob ich da was eintrage oder nicht. Würde aber generell ja schon gern richtig ausfüllen. Da es aber anscheinend kein Feld der von Elster bereitgestellten Bögen ist, werde ich es einfach vernachlässigen.

    Genau, bin unter der 800€ Grenze geblieben, damit es in einem Jahr geht, aber stimmt schon, könnte natürlich besser über 3 Jahre meinen Gewinn mindern... bringt mir ja für alle Jahre etwas.

    Das Feld namens: Abzugsfähige Vorsteuer... bleibt allerdings bestehen, muss da auch was rein?

    Wie ist es eigentlich mit einer PV Versicherung, wo kann ich die überhaupt eintragen?


    Danke Euch

    So, möchte das Thema eben wieder psuhen :-). Habe mir natürlich ein Notebook gekauft, von dem ich gerade natürlich nich tippe, da wirklich nur Überwachungssoftware und Elster auf diesem Ding laufen...

    Nun befinden wir uns ja schon im neuen Jahr und der frühe Vogel und so... ich bin schon an der Steuererklärung ...

    Also Umsatzsteuer wurde bereits über die Steuervoranmeldung zurück geholt, dennoch ist es ja eine Ausgabe für mein Unternehmen, also den netto Betrag eingetragen unter: Anschaffungskosten (inklusive Zuschüsse)... darunter jedoch noch ein Feld namens: Abzugsfähige Vorsteuer... muss da auch was rein? Die Umsatzsteuer, die ich bereits erhalten habe? Der Tooltipp gibt mir keine Mehinformation...


    Achja... wieviel Prozent von der Telefonrechnung kann ich wohl absetzen? Und wie hoch ist eine Zählermiete normalerweise? Steht die auf irgendeiner Rechnung vom Netzbetreiber? Ist ein Zweirichtungszähler und sollte damit ja auch abzusetzen sein... Möchte ja tunlichst keinen Gewinn einfahren. Dieses Jahr aufgrund der Neuanschaffung, die jetzt auch direkt zu 100% abgesetzte wird, auch wenn das Programm da lieber einen Sammelposten raus machen möchte, eh kein Gewinn möglich, aber sicherlich auch von Interesse für die nächsten Jahre.


    Danke Euch...

    Möchte mich auch gern einklinken. Würde mir auch gern ein Notebook zulegen. Dieses würde unter 800€ netto liegen. Laut afa tabelle hat es ja eine Nutzungsdauer von 3 Jahren und wird über 3 Jahre abgeschrieben, kann ich dennoch direkt im ersten Jahr 100% absetzen?

    Was bringt mir das Ganze? Bekomme ja sicherlich die 19% MwSt. wieder, aber da meine PV Anlage eh keinen Gewinn einfährt (zumindest sehr wenig), frage ich mich, ob auch mehr als die MwSt. dabei rausspringen?


    Danke Euch

    keineswegs :-) Werde aber sowieso mal nachhaken müssen, weil meine nette BEV ja insolvent ist... möchte ja schon gern wissen, ob die mich jetzt auch beliefern...

    Meine Abrechnung von der Westnetz flog vorgestern ins Haus, aber keine weiteren Infos, dass das jetzt über die Stadtwerke läuft...