Beiträge von ElBoCaDiLlO

    keineswegs :-) Werde aber sowieso mal nachhaken müssen, weil meine nette BEV ja insolvent ist... möchte ja schon gern wissen, ob die mich jetzt auch beliefern...

    Meine Abrechnung von der Westnetz flog vorgestern ins Haus, aber keine weiteren Infos, dass das jetzt über die Stadtwerke läuft...

    Hi Xander,


    bei mir ist abgesehen von der Anfrage nach Vertragsübernahme von Seiten der Westnetz und der Stadtwerke nichts weiter gekommen.

    Aber die sind sicherlich Anfang des Jahres auch nicht voll besetzt und haben wahrscheinlich noch andere Sorgen als den Kunden ;-)

    Okay, Danke, dann verstehe ich soweit ja erst einmal das Meiste korrekt.


    Bleiben dennoch 2 Fragen, die mich beschäftigen, die aber auch nichts mit den Vorsteuerbeträgen zu tun haben.

    Es geht um die Zuordnung der Anlage zum Unternehmensvermögen. Das macht ja sicherlich Sinn, da sich sonst ja mein Finanzamt auch beschweren würde, da Sie meinem Unternehmen ja bereits die USt zurück erstattet haben und nicht mir als Privatperson, oder?

    Die Zweite betrifft wohl eher mein Steuerprogramm, welches mir die Option bietet, die EÜR relativ simpel geführt direkt berechnen zu lassen, das allerdings nur, wenn ich die PV Anlage als Gewerbebetrieb auswähle, allerdings nicht als freiberufliche und selbstständige Arbeit. Vielleicht ist es auch nur Wortklauberei, aber bin mir ziemlich sicher, kein Gewerbe angemeldet zu haben. Kann ich dann in diesem Punkt Fehler machen? Macht es mir natürlich viel einfacher, alle Berechnungen programmgeführt gemacht werden und ich selber nur eintragen muss, wie viele kWh ich wo erzeugt, bzw. genutzt habe.


    Danke euch schon einmal und falls dieses Thema separat behandelt werden sollte, würde ich natürlich auch einen neuen Thread aufmachen...

    Habe noch eine Frage. Kann ich meine Zählermiete zu 50 Prozent ansetzen? Oder sogar prozentual die Einspeisung gegen den Verbrauch?

    Ah, noch was. Ich kann im Moment ja nur Angaben zu Einkünften machen, die ich bekommen habe und nicht was mir zustünde, oder? Habe viel mehr eingespeist als von der Westnetz angenommen, da steigt ja dann mein Gewinn in 2019. Soll ich da auf die erste Abrechnung warten und das noch mit in 2018 nehmen, oder dann für das nächste Jahr mit aufnehmen?

    Danke euch

    Wenn wir das nur mal auf die Vorsteuer aus dem Kauf der Anlage beschränken.....


    Wann hast du die Rechnung(en) und damit die Vorsteuer bezahlt?

    Wann hast du die Vorsteuer vom Finanzamt erstattet bekommen?

    Hast du dem FA eine Lastschrifteinzugsermächtigung erteilt.


    Hi Bento, sorry, hier die Antworten:

    Im April und Mai 2018 bezahlt und daher im Mai und Juni in die ustva mit reingebracht und dann auch bereits im Juni das Geld vom Finanzamt bekommen. Habe auch eine Einzugsermächtigung erteilt und daher wird auch monatlich abgebucht.


    Beste Grüße

    Brett vorm Kopf, Danke, macht Sinn. Habe den netto Einkaufspreis ja angegeben, da muss die Umsatzsteuer natürlich nochmal extra aufgeführt werden als Ausgabe.

    Wie handhabt man es mit Internet, Telefon usw. Muss ja meine ustva machen, da kommt man ohne Internet ja nicht an.

    Okay, das heißt ja, dass durch die Rückzahlung der Mehrwertsteuer mein Gewinn dieses Jahr sehr hoch ausfällt und dann natürlich negativ für die Gesamtbilanz ist, oder? Kann ich dagegen, abgesehen von der Abschreibung meine Betriebsausgaben erhöhen, so dass nicht ein dickes Minus am Ende des Jahres steht?

    Fahre ja sonst einen riesen Gewinn ein, den ich ja nicht wirklich habe, oder ist es halt so im ersten Jahr und in den weiteren nicht mehr?

    Hallo liebe Leute,


    sitze bereits an meiner Steuererklärung für 2018, um mich da mal schon etwas einzuarbeiten.

    Bisher natürlich noch mit fiktiven, hochgerechneten Werten, aber immerhin um vielleicht schon einmal ein Gefühl zu bekommen.

    Nun kann ich in meine tolle Software vom Lidl auch abziehbare Vorsteuerbeträge eintragen, habe dieser ja aber bereits in meiner Umsatzsteuervoranmeldung geltend gemacht und die 19% Märchensteuer auch bereits in diesem Jahr zurück erhalten. Kann ich das dann überhaupt noch mit reintippeln? Da hake ich gerade etwas, da sich das Programm sonst beschwert, dass da nichts drin steht.

    Habe aber auch nur+ Beträge bei bereits geleisteten Zahlungen ans Finanzamt eingegeben.


    Danke für Eure Hilfe und die ein oder andere Frage wird hier sicherlich noch reinkommen.


    Beste Grüße