Beiträge von Tk29

    Zitat von Retrerni

    Sei doch mal bitte so gut und stelle uns Deine Anlage vollständig vor (Modulhersteller, exakte Typenbezeichnung, Modulanzahl je Ausrichtung/Neigung, WR-Hersteller und -Typenbezeichnungen, ...)


    steht fast alles im ersten Post ; Module: Heckert NeMo 2.0 60M 295Wp


    Zitat von Retrerni

    Denn wenn ich das richtig sehe hast Du hier zwei WR sowie eine "Ost" und eine "West"-Ausrichtung (auch noch "Süd"?).


    nein. wie beschrieben ein WR, 2 Strings, einer Ost einer West


    Zitat von Retrerni

    Die Spannung sieht grundsätzlich schon stark nach Verschattung aus und da Dein WR hierfür eher nicht prädestiniert ist wäre seine Reaktion hier nicht ungewöhnlich.


    Spannung ist mehr oder weniger konstant. Die Kurven sind Stromkurven (und damit auch Leistung)


    Zitat von Retrerni

    Kannst Du die "nur 4%" noch etwas detailierter beschreiben oder gar bebildern?


    Das Bild zeigt 2*3 Module; davon sind 3 Reihen nebeneinander. Verschattung immer gleich.



    Und hier noch der heutige Verlauf: bis 12:00 wie erwartet (es war ziemlich diesig). dann kommt die Sonne heraus und die Leistung bricht ein. Zum Vergleich: die grüne Linie zeigt eine Anlage in der Nähe (Ausrichtung: Süd):



    Gruß
    Thomas

    Hallo,


    ich habe seit ca. Anfang Oktober ein seltsames Phänomen, das ich nicht deuten kann. Meine PV Anlage mit Ost/West Ausrichtung, je 12 Module a 300Watt und 28 Grad Neigung verhält sich m.E. etwas seltsam:
    Blaue Kurve: Ostausrichtung
    Grüne Kurve: Westausrichtung


    Zuerst dachte ich, dass niedrige Leistung zwischen 09:00 und 11:20 (ca 150 Watt) an einer Verschattung liegt. Allerdings ist die Verschattung von 09:00 bis 16:00 ungefähr gleich und liegt bei ca. 4% der Modulfläche.


    Ich würde erwarten, dass die Leistung ab ca. 09:00 kontinuierlich ansteigt, und nicht ab 11:20 auf ca. 800W springt.


    Ist das ok, habe ich einen Denkfehler oder ist der WR (Kostal Piko 5,5) defekt?


    Gruß
    Thomas