Beiträge von thghh

    Moin Erratika,


    danke für die Erklärung, dass ist wirklich unglücklich formuliert. Man kann es natürlich an der Grafik sehen aber das richtige deuten ist eine andere Sache.


    Das bedeutet also, dass ein Verbraucher der z.B. auf 100% PV Anteil steht quasi jederzeit starten kann wenn der PV Ertrag höher ist als der eingetragene Verbrauch des Verbrauchers und bei der Einstellung z.B. 100% Überschüsse wird der Verbraucher erst gestartet wenn der eingetragene Verbrauch innerhalb der "vernichteten" Energie liegt?


    Ist das so richtig beschrieben?

    MAtthias


    Das Wasser wird in der Regel am Vormittag erwärmt und nur wenn zu viel Strom da ist wird auch mal über EMI die Temperatur erhöht und nachgeheizt. Eine normale WW Produktion verbraucht zwischen 500 - 800 Watt.


    Das hatte ich dir aber auch schon geschrieben.


    Ich sehe ja wann die WP geplant wird und da gibt es keine Auffälligkeiten.


    Selbst wenn es irgendetwas damit zu tun hat ist es mir auch völlig egal wer dafür verantwortlich ist denn SMA UND Stiebel werben mit dieser Funktion und arbeite schon seit Jahren in dem Bereich zusammen.


    Wie ich dir auch schon in der PN schrieb, kannst du all diese Annahmen und Vermutung vergessen weil auch wenn es mathematisch überhaupt nicht mehr sinnvoll ist immer noch eingespeist wird und nicht der Akku geladen wird.


    SMA muss aufhören ständig einzuspeisen obwohl der Akku nicht voll ist!

    Ich habe mal die letzten Tage zwei Einstellungen verändert. Sowohl die Einspeisevergütung als auch die Eigenverbrauchsvergütung auf 2,50€ gesetzt.

    Das macht aber so keinen Sinn und ist vermutlich Glück das es geht. Wenn die Einspeisevergütung genau so hoch ist wie die Eigenverbrauchsvergütung woher soll das System dann wissen was sinnvoller ist? Ich habe damit auch gespielt und die Erfolge sind mäßig. Wenn die Einspeisevergütung z.B. auf Null ist wird immer der Akku geladen aber leider zu schnell und zu viel

    Matthias, warum schreibst du so etwas?


    Es ist nicht deine Aufgabe dich um meine Anlage und Probleme zu kümmern, sondern das ist die Aufgabe von SMA!


    SMA hat Zugriff auf die Anlage sonst hätte SMA die Beta Firmware nicht einspielen und Paramter verändern können.


    Wir beide haben einige Tests durchgeführt und Einstellungen angepasst und ich habe dich mit sehr vielen Informationen und Daten/Bildern versorgt.


    Seitdem SMA aus der Beta die Funktion "HoMan.LdcBatChargeImprovement" wieder entfernt hat, habe ich diese ganzen Probleme aus der Vergangenheit wieder und hier alles auf die Wärmepumpe zu schieben ist natürlich der einfachste Weg, obwohl diese nur im WW Modus läuft.


    Du redest von "die ganzen Einstellen die SMA vorgenommen hat" wieder zurückzunehmen. Es sind genau zwei Einstellungen gewesen oder ist da mehr passiert ohne mich zu Informieren?


    BItte informiere SMA das ich nicht mehr für weitere Tests zur Verfügung stehe, denn anscheinend ist SMA der direkte Kontakt zum Kunden unangenehm oder sie wollen es einfach nicht und nutzen dich als verlängerten Arm.


    Zu deiner Anmerkung mit dem Reset kann ich nur folgendes sagen, dass ich keinen Reset durchführen werde, ohne zu wissen was das für Auswirkiungen auf meine Einstellen, Historie, Statistiken usw. hat. Dein kleiner Hinweis im Portal dann wieder das Gerät neu anzumelden, ist da einfach viel zu wenig!


    Ich glaube immer noch, dass es möglich ist eine gute Lösung zu finden und es gibt hier einige Ansätze die beschrieben wurden.


    Allerdings glaube ich auch mitlerweile zu wissen, dass es wenig oder keine Personen gibt, dich eingeschlossen, die überhaupt die Zusammenhänge verstehen oder kennen, gerade auch im Zusammenspiel mit EMI gesteuerten Verbrauchern.


    SMA hat in diesem Beitrag oder auf Supportmeldungen nicht reagiert und lässt hier alle Betroffenen im Regen stehen. Es ist ein schlechter Stil sich so seinen Kunden gegenüber zu verhalten und eine offene Beteiligung an dieser Diskussion, um auch mal zu Erklären wo das Problem ist bzw. um zu verstehen warum es so schwierig zu sein scheint, hätte auf das Unternehmen einen wirklich positiven Eindruck gemacht.


    Um es nochmals ganz klar auf den Punkt zu bringen.


    Ich will sauberen Strom produzieren ohne in eine Abregelung zu kommen, der sauberen Strom dann vernichtet und erwarte, dass am Abend der sehr teure Akku voll geladen ist.


    Ich habe mich ganz bewusst für Made in Germany bei SMA entscheiden und hätte es nie für möglich gehalten, dass es nicht richtig funktioniert und lieber Mattihas ich bin kein Einzelfall!

    Nachdem ich nun einige Zeit hier ruhig war weil ich an einem Test teilnahm und Matthias und ich vieles probiert hatten kann man einfach nur sagen, dass SMA nicht in der Lage ist das Problem zu lösen.


    Selbst einfachste mathematische Rechneaufgaben überfordern SMA vollständig.


    z.B.


    Im Speicher fehlen noch 4 KW und die Prognose sagte, es gibt nur noch 4KW nutzbaren freie Leistung, wird dennoch weiter eingespeist und nicht der Akku geladen!


    Unfassbar was diese Firma da macht.


    Das kann doch einfach alles nicht mehr sein!