Beiträge von Qschrauber

    Du spendest deine EEG-Vergütung aus deiner 106 kWp-Anlage den Besitzlosen?

    Nein, nicht den Besitzlosen, aber auch nicht nur die läppischen 13k pro Jahr.

    Und seit die Spenden an AVAAZ und Campact nicht mehr absetzbar sind zahle ich sogar auch wieder ordentlich Steuern.


    Ob ich da meinen Fiat Panda noch lange als Geschäftsfüherauto halten kann?


    Egal, denn es geht hier ja überhaupt nicht um mich, deswegen macht es auch keinen Sinn persönlich zu werden.

    Ich habe die Pro-Kopf-Nummer nicht angestoßen

    Wohlweislich nicht, denn zu Ende gedacht dürfte sie allen Besitzstandswahrern böse auf die Füße fallen.


    Es bedarf immerhin nur minimalem ethischem Gespür um zu erkennen dass jedem Mensch auf der Erde eigentlich nur ein recht begrenztes Kontingent an Emissionen zusteht wenn diese bewohnbar bleiben soll.


    Ergo müssten wir Unmengen an "Emissionsrechten" von den Menschen in Ländern wo weit weniger emittiert wird kaufen.

    Entwicklungshilfe

    bräuchte es dann wohl keine mehr, die ist eh nur eine umetikettierte Subvention für die Industrie der jeweiligen Geberländer...

    Dein Hinweis auf die Pro-Kopf-Emission in einer Exportnation, von dem die ganze Welt profitiert (in Hinblick auf Wohlstand), kann absurder nicht sein.

    Unsere Waffen und PS- Boliden Exporte sollen also den Wohlstand in die ganze Welt bringen?

    Nur linksgrün versiffte Chaoten glauben dass diese Exporte eher den Wohlstand in Deutschland mehren?


    Und dann im gleichen Post China erwähnen, also das Land in welchem auch für uns gigantische Mengen an Konsumgütern produziert werden? Und dort aber diese Emissionen den Einwohnern zurechnen?


    Jep, das

    kann absurder nicht sein.

    Als ersten Schritt zur Verbesserung des Klimas, sollte also die Weltbevölkerung dezidiert werden.

    Hinsichtlich der Abschwächung des Klimawandels sollte man wirklich dezidierter werden.


    Sollte jedoch "dezimiert" gemeint gewesen sein wäre da auch was dran, wenn wir die die Menschen der 15 Top- Emssionsländern auf 0 dezimieren könnte da so richtig was zu gewinnen sein. Aber ob das im deutschsprachigen Raum wirklich von allen akzeptiert würde?

    Die kleine Anlage auf dem Satteldach kam die letzten 4 Tage jeweils über 3 kWp,

    die große auf dem flachen Pultdach im Schnitt auch noch auf 2 kWp.

    Der Monat ist nun bei 41%, das Jahr bei 113%. Laut Wettervorhersage ist jetzt aber erst mal Schluss mit lustig.=O

    Du räumst einem Fortbewegungsmittel mehr Freiheit ein, als einem anderen - aus völlig fadenscheinigen Gründen.

    Der Unterschied dürfte wohl der Anhalteweg sein, wenn man mit dem Fahrrad bremst stützt man sich auf den Lenker ab, bringt damit mehr Last aufs Vorderrad was den Schlupf reduziert.

    Bei ähnlicher Verzögerung überschlägt man sich mit dem Roller garantiert, auf einem Longboard kommt man nicht mal annähernd in diesen Bereich. Hätten die Rollen so viel Grip würde die Masse auf dem Brett dieses umgehend verlassen.


    Mit dem E-Auto hat das aber eigentlich nichts zu tun, warum ( Holzblatt ) macht ihr nicht nen nen eigenen Fred dafür auf?