Beiträge von JoachimK63

    Wodurch ist es euch möglich den SOH auszulesen ?

    Ich habe wochenlang auf die Bearbeitung meines Case warten müssen um dann zu erfahren dass mein SOH noch 100 sein soll, obwohl keine 7kWh aus dem Speicher raus bekomme.

    Kann da mein Solarteur auch drauf zugreifen ?

    Joachim

    Zu den angesprochenen Umwandlungsverlusten.

    Wenn man hier von 20 bis 25 % spricht dann sind das die Verluste im Speicher selber. Das ist normal und bezieht sich auf den chemischen Lade und Entladeprozess.

    Es müssen dann grob 12 kWh an DC Energie in den Speicher rein gebracht werden um später den Nennwert 9,3 kWh herausholen zu können.

    Das ist ein zwingender physikalischer Prozess über den es sich nicht lohnt weiters nachzudenken. Ist einfach so. Unsere Hochvolt Speicher in Verbindung mit den Hybrid WR haben hier vielleicht einen kleinen prozentualen Vorteil gegenüber den DC AC DC Wandlern.


    Joachim

    Wie zuvor bereits geschrieben, wird die Energie in den Speicher hinein noch nicht als Verbrauch gezählt und auch nicht als Produktion. Wenn Du auf die 2. Seite schaust, dann siehst Du was die Module schon an diesem Tag erzeugt haben. Das kannst Du spasseshalber aufaddieren, dann weist Du wieviel bis dahin vom Dach gekommen ist.


    Und wie auch geschrieben erzeugst Du in der Dunkelheit Solarstrom aus dem Speicher, der dann brav als Verbrauch angezeigt wird.


    Ich habe mir dein Portalbild angeschaut, dort sieht man eine überwiegend blaue Verbrauchskurve von Mitternacht bis zum Morgen. Das müssen die 1,8 kWh sein, die vom Speichersystem gekommen sind (in der Nacht).


    Joachim

    Hallo,


    interessant zu hören dass es jetzt mal einen ersten Speichertausch gab.

    Wäre weiterhin auch sehr interessant, wie sich der neue Speicher jetzt verhält.


    Von meiner Seite aus kann ich berichten, dass ein erster Versuch der Speicher Reklamation noch nicht erfolgreich war.

    Anscheinend hat LG eine Fremdvergabe des Service an einen Dienstleister gemacht, der mir dazu geantwortet hat.

    Die letzte Aktion dazu war, dass ich den SOH meines Speichers beim SE Support anfragen sollte.


    Mein Case wurde tatsächlich vor kurzem nach 5 Wochen beantwortet.

    Demnach soll mein Speicher einen SOH von 98 haben, also kerngesund.

    Passt natürlich nicht zu meinen eigenen Erkenntnissen, wonach ich deutlich weniger als 7kWh heraus bekomme.

    Ich versuche gerade noch eine Antwort auf eine Gegenfrage zu bekommen, wie sich der SOH aus den Systemdaten heraus errechnet oder zusammensetzt.

    Die einfachste Berechnung wäre ja die Gegenüberstellung der real entnehmbaren Energiemenge zum Nennwert (9,3kWh -10% Restladung = 8,4kWh).

    Und damit müsste dann bei mir eher ein Wert von unter 80 herauskommen.


    Joachim

    Der Entladewert vom Speichersystem zeigt keinen zuverlässigen Kapazitätswert an.

    Dazu müsste der Speicher innerhalb der 24-stündigen Tageszeit zuerst ganz voll sein und dann am Ende ganz leer und Null Energie vom Dach. Das ergäbe dann einen brauchbaren Wert, aber diese Bedingungen dafür sind quasi nicht erfüllbar weil immer etwas PV Leistung dazu kommt.


    Hier ein Beispiel vom 14.11.2019.

    Da hat mein Speicher 11,07 kWh abgegeben.

    Nur möglich mit zusätzlicher Zwischenladung tagsüber.

    Die Angabe xx kWh vom Speichersystem ist also KEINE Angabe zur Prüfung der Speicherkapazität !



    Joachim

    Bei mir sind auch unveränderte Einstellungen, d.h. Entladeschluss bei 10%.


    Ragsna, kannst Du den SOH selber aus der SE Anlage auslesen ?

    Wie geht das ?

    Was bedeutet das dann, wenn der Wert aus dem BMS kommt ?

    Ist das BMS im Speicher integriert oder kommt der Wert aus dem Storedge ?


    Gibt es eine Definition für SOH ?

    Unter State of Health kann ich mir alles mögliche vorstellen.

    - Der Speicher funktioniert

    - Der Speicher ist ordentlich im System angemeldet

    - Der Speicher lässt sich laden und entladen

    usw.


    Dieser SOH kann nur dann hilfreich sein, wenn im System einer fester Wert von 9,3 kWh nutzbarer Kapa einprogrammiert ist,

    abzüglich 10% für das Entlade-Ende.

    Daran müsste sich der SOH orientieren, indem er eine vollständige Entladung von 100% auf 10% einer Energiemenge (kWh) gegenüber stellt und diese mit dem Startwert 8,4 kWh vergleicht (9,3 kWh - 10%).

    Oder eben so wie ich das auch versucht hatte, eine Teilentladung auf X % mit einer Teilenergiemenge zu verrechnen.


    Joachim

    Gibt es einen neuen Stand wegen der Reklamation der zu niedrigen nutzbaren Kapazität ?

    Zumindest einer hier im Forum sagte, dass er den Speicher reklamiert hätte und später einen neuen bekommen sollte.

    Ist das mittlerweile erfolgt, ohne weitere Probleme ?


    Ich hatte mich an der Diskussion darüber beteiligt gehabt, bzw ich war der erste der versucht hatte, aus den Monitoring Daten etwas heraus zu rechnen. Mehr als 6-7 kWh nutzbare Kapa bis hinunter auf 10% ist dabei nie heraus gekommen.


    Daher habe ich meinen Speicher vor Wochen auch über meinen Solarteur reklamieren lassen, um noch in der 2-Jahresfrist zu bleiben, bis zu der 100% ersetzt werden können.

    Wochenlang nichts gehört, dann vor 1 Woche die erste Antwort.

    War natürlich eine Gegendarstellung, in der mit Berücksichtigung von Wirkungsgraden, Verlusten, Genauigkeit Monitoring, nutzbare Kapa, Entladeschlußschwelle usw argumentiert wurde.

    Dem habe ich widersprochen, mit dem Argument, dass damit kein "Verlust" von satten 2 kWh begründet werden könne.


    Dann erhielt ich noch mal eine Antwort.

    Die LG Garantie bezieht sich auf einen SOH Wert (State of Health) von 80% nach 10 Jahren.

    Das soll dann auch heissen, solange der Speicher einen Wert von 80+X % hat, passiert gar nichts.

    Sollte der SOH unter 80% liegen, dann könnte wohl eine Reklamation erfolgreich sein.


    Den SOH erhält man anscheinend aus dem BMS und diesen Wert kann auf jeden Fall SE auslesen, vielleicht auch andere authorisierte Fachleute.

    Ich kann es auf jeden Fall nicht, daher habe ich einen Case dazu bei SE aufgemacht, in dem ich nach dem SOH frage.


    Die LG Antworten kamen übrigens nicht von LG Chem sondern von einem deutschen Service Dienstleister, der für LG arbeitet.


    Joachim