Beiträge von technogodder

    …..

    192.168.178.22 - - [28/Aug/2019:11:14:45 +0200] "POST /addapp/fronius.php HTTP/1.1" 500 14 "-" "-"

    192.168.178.22 - - [28/Aug/2019:11:15:47 +0200] "POST /addapp/fronius.php HTTP/1.1" 500 14 "-" "-"

    192.168.178.22 - - [28/Aug/2019:11:16:49 +0200] "POST /addapp/fronius.php HTTP/1.1" 500 14 "-" "-"


    Also wenn das alles ist, liegt es wohl am Wechselrichter?

    Danke Jau für die Bearbeitung, jetzt folgender Status:


    Fronius.php verschoben nach /var/www/html/fronius.php

    Host geändert nach $HOST = 'http://127.0.0.1/api/data/';

    Upload Dateiname in /addapp/fronius.php geändert

    In /etc/nginx/sites-available/volkszaehler die Kommentarzeichen entfernt, sodass am Ende 3 Zeilen mit } stehen (eine war schon aktiv)

    php-fm war bereits im Image installiert

    restart nginx durchgeführt

    Im Browser 192.168.178.51/addapp/info.php hat funktioniert (öffnet lila-graue Info-Seite)

    Nochmals sudo reboot ausgeführt

    Dummerweise ist jetzt die Sonne weg :(


    Wechselrichter zeigt jetzt senden erfolgreich an, aber im VZ Frontend kommt noch nix (nichtmal 0 bei min/max.)


    Vielleicht wird ja erst übertragen, wenn der Wert >0 ist, daher warte ich mal morgen ab.


    Trotzdem erstmal Danke


    Nachtrag: Oh ich sehe grad, jetzt ist bei mir wohl der gleiche Stand wie bei antonka

    So, ich habe jetzt nochmal ein neues Image aufgesetzt, und strikt nach Anleitung vorgegangen, und alle Schritte dokumentiert:


    -       neues image installiert, neue ip: (192.168.178.51)

    -       curl –V -> zeigt an, dass curl 7.64.0 installiert ist, also muss

    -        sudo apt-get install php7.0-curl nicht ausgeführt werden.

    Sudo nano /var/www/volkszaehler.org/htdocs/fronius.php


    Script aus Anleitung einfügen, Host (127.0.0.1) kann meiner Meinung nach stehen bleiben, Kanal anlegen, UUID wird in fronius.php aktualisiert, in meinem Fall (d40e8e10-c8d9-11e9-8bc4-ebc9bacdd180).

    Sicherheitshalber sudo reboot

    Im Wechselrichter (in meinem Fall 192.168.178.22) den Push Service wie in der Anleitung einrichten (Server Port: 192.168.178.51, Upload Dateiname: /fronius.php

    Daraufhin Anzeige im Wechselrichter Push Service:Verbindung nicht möglich.


    -----------------------------------


    Bis hier strikt an die Anleitung gehalten.

    Im Verzeichnis /var/volkszaehler.org/www/htdocs sind folgende Dateien:

    Index.html ->Erreichbar über Browser 192.168.178.51/index.html

    Middleware.php -> Browser 192.168.178.51/middleware.php: ergibt Fehlermeldung :500 internal error, nginx/1.14.2

    Fronius.php -> Browser 192.168.178.51/fronius.php ergibt „Missing format“, genau wie Angabe einer nicht vorhanden Datei z.B. fronius2.php


    Wie muss ich jetzt weiter vorgehen?

    Danke für den Hinweis.


    Ein Solateur hat mir geschrieben, dass bei Fronius 2 gleiche Strings gezogen werden müssen, was ich nachvollziehen kann. Er bietet mir aber 2x 32 Module an (Ost+West), bei einem (mittlerweile ausgeschlossenen) Solaredge 2x33 Stück.


    Ist es richtig, dass bei Fronius die Strings gerade Zahlen haben müssen, also 2x33 ebenfalls nicht geht?

    Ja, Ostseite wird natürlich auch belegt, da gibt es aber keine Verschattung.


    Beim PVGIS kann ich den Schornstein nicht eingeben soweit ich weiß, oder? Da gibt´s scheinbar auch nur ne neue Version (Kein Deutsch mehr), wüsste nicht, wie ich das berechnen soll.


    Der Solarteur empfielt Solaredge, da die Verschattung alle anderen Module mit runter zieht. Aber ca 1000€ sind auch eine Differenz, die gegen Solaredge sprechen.

    Hallo, anbei ein Foto vom Haus mit West-Ausrichtung, das Foto wurde im Juli um 12:30 Uhr erstellt.


    Das Dach soll voll belegt werden, wobei der Schornstein um die Mittagszeit einen Schatten wirft. Vermutlich wird der Schatten bei kälterer Jahreszeit sogar größer.


    Macht es hier Sinn, ein Solaredge-System (Ost+West=ca 20kwp) zu installieren, oder würde ein ca 1000€ günstigerer Anlage eher Sinn machen?


    Ich kenne mich leider mit Verschattungsverluste null aus. Das Angebot umfasst Fronius 17,5kw WR, sowie 64 Trina 315W Module (Hier 9x4, abzgl oben rechts 4st.).