Gründung GmbH wegen Rente (Erwerbseinkommen)

Fragen und Diskussion zu jeglicher Unternehmensform für den Betrieb von Solarstrom-Anlagen, wie z.B. GbR, GmbH, Beteiligungen, Bruchteilgemeinschaften, Genossenschaften.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Gründung GmbH wegen Rente (Erwerbseinkommen)

Beitragvon gt4243 » 22.08.2018, 15:21

Hallo Forenmitglieder,
bin neu im Forum und habe leider keine Beiträge zu meinem Anliegen gefunden.
Ich gehe in 2019 in vorgezogene Altersrente. Durch die Rentenberatung sind Fragen zur Steuer und Sozialversicherung aufgetreten für die ich eine sinnvolle Lösung suche.

1. Problem: Ich erziele Erwerbseinkommen durch L + F (Nebenerwerbslandwirt) und Einnahmen aus Gewerbebetrieb als Einzelunternehmer (PV-Anlage) und liege über der Hinzuverdienstgrenze von € 6.300,--, somit Rentenkürzung bis zum Erreichen der normalen Altersrente.

2. Problem: Für die Einnahmen aus Gewerbebetrieb (PV-Anlage) sind KV+PV-Beiträge an die Krankenkasse abzuführen. (ca. 18%) da ich ab 2019 weit unter der Beitragsbemessungsgrenze in der KV liege. Durch die Beiträge in die KV ist die ganze Rendite der PV-Anlage dahin.

Ich beschäftige mich deshalb mit nachfolgenden Gestaltungsmöglichkeiten, die eventuell auch für andere "Rentner oder Bald-Rentner" Sinn machen könnten.

1. Die PV-Anlage wird mit dem aktuellen Restwert und den bestehenden Girokontoguthaben in eine GmbH als Sach- und Bareinlage eingebracht. Die laufende Überschüsse entstehen bei der GmbH und werden dort vorab besteuert. Ausschüttungen aus der GmbH an den Gesellschafter, also an mich, sind Erträge aus Kapitalvermögen (KAP+Soli) und unterliegen weder dem Erwerbseinkommen noch Beiträgen zur KV was ein großer Vorteil wäre.

1. Optional wäre zudem eine Dachflächenvermietung an die GmbH durch den Gebäudeeigentümer (meine Ehefrau) denkbar, was zu geringeren Überschüssen bei der GmbH führen würde. (Gewerbesteuer).
Einkommensteuerrechtlich führen diese Erträge bei meiner Frau zu Erträgen aus V+V. Das heißt auch diese Erträge wären von einer KV-Pflicht befreit und zählen außerdem nicht zum Erwerbseinkommen.
Keine Rolle bei meinen Überlegungen spielen:
Kreditwürdigkeit egal
Kapitaleinlage in GmbH egal
Haftungsfrage spielt keine Rolle
Die steuerliche Abwicklung einer Kleinstkapitalgesellschaft kann durch entsprechende steuerlichen Kenntnisse durch mich selbst erfolgen . Es entstehen somit zunächst nur Gründungskosten.
Welche Stolperfallen muss ich bei dieser Fallgestaltung beachten, bzw. wo mache ich Denkfehler.
Ich hoffe auf hilfreiche Tipps von Profis, die eventl. auch anderen Rentnern nützen.
gt4243
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.08.2018, 15:05
PV-Anlage [kWp]: 22,0
Info: Betreiber

Re: Gründung GmbH wegen Rente (Erwerbseinkommen)

Beitragvon MHL99974 » 22.08.2018, 16:40

gt4243 hat geschrieben:Hallo Forenmitglieder,
1. Problem: Ich erziele Erwerbseinkommen durch L + F (Nebenerwerbslandwirt) und Einnahmen aus Gewerbebetrieb als Einzelunternehmer (PV-Anlage) und liege über der Hinzuverdienstgrenze von € 6.300,--, somit Rentenkürzung bis zum Erreichen der normalen Altersrente.

2. Problem: Für die Einnahmen aus Gewerbebetrieb (PV-Anlage) sind KV+PV-Beiträge an die Krankenkasse abzuführen. (ca. 18%) da ich ab 2019 weit unter der Beitragsbemessungsgrenze in der KV liege. Durch die Beiträge in die KV ist die ganze Rendite der PV-Anlage dahin.
.


Ich glaube du bist an den falschen Rentenberater gekommen.
Ersetze EINNAHMEN aus Gewerbebetrieb durch GEWINN aus Gewerbebetrieb.
Wie sieht dann deine Situation aus. :wink:
Sonnige Grüße
Eigenbau 2011; 8,58 kWp/-45°+ 3°DN/YL-Panda 260C-30b Strings: A=18+ B=15
STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18) / WebboxBT+Sensorbox ü. FB7490,DLan
2017: Video-ÜW 2018:Reinigungsanlage
2012-860, 2013-776, 2014-776 2015-844 2016-844, 2017-819
Benutzeravatar
MHL99974
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2263
Registriert: 22.06.2011, 21:16
Wohnort: Mühlhausen/Thüringen
PV-Anlage [kWp]: 8,58
Info: Betreiber

Re: Gründung GmbH wegen Rente (Erwerbseinkommen)

Beitragvon gt4243 » 22.08.2018, 17:19

Sorry,
meinte natürlich Gewinn aus Gewerbebetrieb.
Grüße
gt4243
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.08.2018, 15:05
PV-Anlage [kWp]: 22,0
Info: Betreiber

Re: Gründung GmbH wegen Rente (Erwerbseinkommen)

Beitragvon GAST » 22.08.2018, 18:13

Habt Ihr Kinder?
Dann verkaufe denen die PV zu einem vergleichsweise hohen Preis(auf dem Papier), so das ihr ordentlich Reibach macht.
Ich gehe zumindest davon aus das ihr hart auf die 60 zugeht?
Dann könnt ihr bei Betriebsveräusserung im ganzen das ganze zu einem geringeren Steuersatz durchführen.
Eure Kinder hätten dann die Chance durch den zu hohen Preis ihre eigene Steuerlast zu reduzieren und so einen Gewinn für sich zu erwirtschaften.
Vorteil wäre dann das ihr keine Rentenkürzung erwarten müsst und auch keine Sozialversicherungsbeiträge für diese Gewinne abdrücken müsst.

Dazu gibt es hier aber Beiträge.
„Vorgezogene Rente, mein Modell“ oder so ähnlich von User Kollektor ist ein Beitrag.

Gruß
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
Stopt TTIP, Rettet die Demokratie
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5976
Registriert: 05.09.2005, 16:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Re: Gründung GmbH wegen Rente (Erwerbseinkommen)

Beitragvon trinkfix » 22.08.2018, 20:11

Also ich habe die Anlage an die minderjährigen Kinde verschenkt, diese haben ja
einen Freibetrag und müssen daher keine Steuern zahlen.
20°Neigung/150°Ausrichtung/29,75 kWp/135x SunPower E13/220W poly/3xWR Danfoss TripleLynx10K/SolarLog 1000
40°Neigung/50°Ausrichtung/12,21 kWp/66x Yingli 185PT-23b/1x WR SMA Tripower 12K
9,9 kWp/36x Winaico 275W
trinkfix
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 126
Registriert: 23.08.2010, 15:55
PV-Anlage [kWp]: 52
Info: Betreiber

Re: Gründung GmbH wegen Rente (Erwerbseinkommen)

Beitragvon Energiesparer51 » 22.08.2018, 21:25

Bist du Alleinunternehmer oder gemeinsam mit der Ehefrau z.B.als gbR? Da lassen sich die Gewinne auch ungleich auf die Partner verteilen.
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2098
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: Gründung GmbH wegen Rente (Erwerbseinkommen)

Beitragvon ndorphin » 22.08.2018, 21:45

trinkfix hat geschrieben:Also ich habe die Anlage an die minderjährigen Kinde verschenkt, diese haben ja
einen Freibetrag und müssen daher keine Steuern zahlen.


Hm, um sich vor ein paar Steuern/Abgaben auf den Gewinn zu drücken also lieber gar keinen Gewinn mehr mache weils jetzt den Kindern gehört? Oder zahlen die Dich schwarz aus?
ndorphin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 513
Registriert: 21.08.2014, 13:41
Info: Interessent

Re: Gründung GmbH wegen Rente (Erwerbseinkommen)

Beitragvon zooom » 22.08.2018, 21:48

Eine sehr wichtige Frage ist afaik, ob Du privat/freiwillig oder pflichtversichertes Mitglied in der Krankenkasse bist. Als pflichtversichertes Mitglied in der Krankenkasse für Rentner gelten andere Zuverdienstbedingungen als für freiwillig oder gar privat Versicherte. Das sollte Dir ein guter Rentenberater sagen und aufdröseln können.
Ich hab meine PV Anlage meiner Frau übereignet.
Gruß Thomas


19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
zooom
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 325
Registriert: 03.10.2009, 08:59
Wohnort: Merching
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Re: Gründung GmbH wegen Rente (Erwerbseinkommen)

Beitragvon GAST » 22.08.2018, 22:02

trinkfix hat geschrieben:Also ich habe die Anlage an die minderjährigen Kinde verschenkt, diese haben ja
einen Freibetrag und müssen daher keine Steuern zahlen.


Bei dem was ich mittlerweile darüber gelesen habe ist genau das falsch.
Den Kindern die Anlage verkaufen, dazu einen Kredit gewähren, kann auch ein selber gegebener Kredit sein, dann aber bitte mit Vertrag über die Zinsen und Laufzeit.
Wenn man dann die Anlage zum richtigen Preis verkauft zählt man selber null steuern, die Kinder haben ja einen gewissen Freibetrag und können daher Gewinne machen ohne in die KV Pflicht zu kommen.

In Summe der lukrativere schritt.
Ich überlege auch schon ob ich meinen Kindern meine PV verkaufen soll da es für mich vermutlich aufgrund der bisherigen Abschreibungen billiger werden könnte da ich mittlerweile halt jedes Jahr Gewinn machen werde, außer ich muss mal einen neuen Wechselrichter kaufen, dann könnte ich wohl wieder Verluste ausweisen.

Gruß
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
Stopt TTIP, Rettet die Demokratie
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5976
Registriert: 05.09.2005, 16:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Re: Gründung GmbH wegen Rente (Erwerbseinkommen)

Beitragvon effi1 » 23.08.2018, 01:21

GAST hat geschrieben:
trinkfix hat geschrieben:Also ich habe die Anlage an die minderjährigen Kinde verschenkt, diese haben ja
einen Freibetrag und müssen daher keine Steuern zahlen.


Bei dem was ich mittlerweile darüber gelesen habe ist genau das falsch.
Den Kindern die Anlage verkaufen, dazu einen Kredit gewähren, kann auch ein selber gegebener Kredit sein, dann aber bitte mit Vertrag über die Zinsen und Laufzeit.
Wenn man dann die Anlage zum richtigen Preis verkauft zählt man selber null steuern, die Kinder haben ja einen gewissen Freibetrag und können daher Gewinne machen ohne in die KV Pflicht zu kommen.

In Summe der lukrativere schritt.
Ich überlege auch schon ob ich meinen Kindern meine PV verkaufen soll da es für mich vermutlich aufgrund der bisherigen Abschreibungen billiger werden könnte da ich mittlerweile halt jedes Jahr Gewinn machen werde, außer ich muss mal einen neuen Wechselrichter kaufen, dann könnte ich wohl wieder Verluste ausweisen.

Gruß


Dann Kauf und Verkauf doch einfach einen WR :lol: und gut ist :roll:
So viel wie nötig, so wenig wie möglich
effi1
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 367
Registriert: 02.04.2017, 22:15
PV-Anlage [kWp]: 2
Speicher [kWh]: 3
Info: Interessent

Nächste

Zurück zu Unternehmensgesellschaften



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste