Insel imUrlaub

  • Zitat von Guentherm


    Schön, dass du es bemerkt hast. :mrgreen:
    Sollte auch nur zeigen, warum manche überhaupt auf solche Ängste kommen. :wink:


    Ach so ... sag das doch gleich :oops:

    0,4 kWp, Votronic MPP-420-Laderegler, Akku 2x 12V 225Ah (450Ah), Studer XTM 1500-12, BSP-500


    GroßMeisterLusche
    L: 27 D: 8 T: 2


    2013: 406,5450 kWh/kWp (04-12)
    2014: 679,7300 kWh/kWp (01-12)
    2015: 104,3750 kWh/kWp (01-03)

  • Passieren wird den Modulen wohl nichts, aber das nichts passiert ist wohl so auch nicht ganz korrekt. Denn die Module werden angestrahlt, die energie ist also da. Da der Strom ncihts abfließt, werden sich die Module also zumindest aufheizen. Dies ist aber auch, wie bereits geschrieben bei Modulen so, wenn der Laderegler abregelt, weil die BAtterie voll ist und keine Verbraucher anliegen. Ob sich diese Aufheizung langfristig negativ auswirken kann, ist zumindest mir nicht bekannt, ich halte es aber für möglich.

    Hybridinsel, 3 phasig, 3 XTM 4.000, 2 Variotrack, BSP, Staplerbatterie 775 AH 48V, eff. ca. 8 kwp (4,75 auf SO und 5,25 auf NO), 250er Yingli
    PoorMan'sTesla=PMT=Renault Fluence und 120l Elektroboiler als Überschußverwerter...

  • Zitat von Zellenschaden

    Passieren wird den Modulen wohl nichts, aber das nichts passiert ist wohl so auch nicht ganz korrekt. Denn die Module werden angestrahlt, die energie ist also da. Da der Strom ncihts abfließt, werden sich die Module also zumindest aufheizen. Dies ist aber auch, wie bereits geschrieben bei Modulen so, wenn der Laderegler abregelt, weil die BAtterie voll ist und keine Verbraucher anliegen. Ob sich diese Aufheizung langfristig negativ auswirken kann, ist zumindest mir nicht bekannt, ich halte es aber für möglich.


    Natürlich wirkt sich die Einstrahlung langfristig negativ auf die Module aus.
    Die gerechnete Degradation liegt zwischen 0.5%-1% pro Jahr, bei schlechter Verarbeitung kann sie höher sein.
    Nur sind die Module so gebaut, dass sie den ganzen Tag in der Sonne stehen dürfen, dafür sind sie getestet worden (IEC 61215).

  • Zitat von Zellenschaden

    Passieren wird den Modulen wohl nichts, aber das nichts passiert ist wohl so auch nicht ganz korrekt. Denn die Module werden angestrahlt, die energie ist also da. Da der Strom ncihts abfließt, werden sich die Module also zumindest aufheizen.


    Sicher? Anders als beim Kurzschluss, bei dem die Energie dann im Modul umgesetzt wird, steigt beim Leerlauf lediglich die Spannung.
    Ein Strom, der nicht abfließen kann, wird also gar nicht erst erzeugt.
    Die Module werden also auch nicht wärmer als sonst, weil die Energie gar nicht erst vom Modul aufgenommen wird.
    Oder? :shock:

    980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700

  • Zitat von schlossschenke

    Die Module werden also auch nicht wärmer als sonst, weil die Energie gar nicht erst vom Modul aufgenommen wird.
    Oder? :shock:


    Richtig.


    Kein Stromfluss, keine Leistung, keine Erwärmung. (Jedenfalls nicht höher als durch die 'natürliche' Erwärmung, da sie der Sonne ausgesetzt sind).


    Die Spannung der Module steigt auf Leerlaufspannung an. Der Strom ist dabei 0A. Die Leistung ebenfalls 0W.

    Dieser Beitrag wurde aus 100% Recycling-Photonen erstellt

  • Zitat von Gerold G


    Die Spannung der Module steigt auf Leerlaufspannung an. Der Strom ist dabei 0A. Die Leistung ebenfalls 0W.


    Stimmt :D
    Null (Strom) mal irgendwas ergibt eben Null :)
    Und die Dinger sind ja nun mal dazu hergestellt in der Sonne zu stehen :mrgreen:


    LG
    Rainer

    0,4 kWp, Votronic MPP-420-Laderegler, Akku 2x 12V 225Ah (450Ah), Studer XTM 1500-12, BSP-500


    GroßMeisterLusche
    L: 27 D: 8 T: 2


    2013: 406,5450 kWh/kWp (04-12)
    2014: 679,7300 kWh/kWp (01-12)
    2015: 104,3750 kWh/kWp (01-03)

  • Zitat von Gerold G

    Kein Stromfluss, keine Leistung, keine Erwärmung. (Jedenfalls nicht höher als durch die 'natürliche' Erwärmung, da sie der Sonne ausgesetzt sind).
    .


    selbes prinzip beim Kurzschluss... strom hoch.. spannung 0 => keine leistung die da fließt

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Und ich dachte immer, die Leerlaufspannung ist begrenzt, weil die Elektronen alle innerhalb der Zellen rekombinieren. Also der Stromfluss innerhalb der Zelle ist vom Stromfluss außerhalb unabhängig.
    Beim Kurzschluss fließen alle Elektronen außerhalb. Bei Leerlauf alle innerhalb der Zelle.


    Verluste bei Kurschluss gibt es vorallem an den Leiterbahnen. Verluste beim Leerlauf innerhalb des Halbleiters.


    Wann bekommen die Zellen nun am meisten ab, wann am wenigsten? Im MPP am wenigsten bei. Bei Leerlauf am meisten, bei Kurschluss gibt es ja noch die Kabelerluste.

  • Wem interessieren die Kabelverluste bei Kurzschluss einer "Stromquelle".. und von welchen Verlusten bei defacto 0V sprichst du genau? :) Wie schon oft erwähnt das darf der Zelle nichts aus machen .. Würde das ein Problem darstellen müsste von allen Modulherstellern die Leistungs und Produktgarantie bei Verwendung von Shuntreglern, dessen Kernelement der Steuerung ja über Kurzschluß funktioniert, ausgeschlossen werden..

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Ich hab mich eher auf die Aussage bezogen, dass Strom der nicht Verbraucht wird auch nicht erzeugt wird. Das stimmt aber so nicht, es werden gleich viele Elektronen freigesetzt, egal ob eine Last am Modul ist oder nicht. Das eine mal werden die Elektronen über die Last geleitet, das andere mal stellt die Zelle die Last da.


    Für die Erwärmung des Moduls ist die Energiebilanz intertessant, mit mehr entnommener Leistung wird das Modul weniger aufgewärmt. Leerlauf und Kurzschluss sind beide keine Leistungsentnahme, also erwärmt sich das Modul in beiden Fällen gleich.
    Einen Einfluss auf die Alterung das Modul wird das alles aber wohl kaum haben.