Infini 3KW Hybrid Solar PV Wechselrichter

  • riogrande75 Danke für die Antwort, verstanden. Wir redeten über unterschiedliche Umrichtern. Dann formuliere die Frage um:


    Kann man ein Infini V 3K-48 per Modbus als reine Batteriewechselrichter betrieben? Also via Modbus (über Raspi) ihn sagen wie viel Leistung von die Batterie raus/rein schieben soll?

    Ich habe verstanden dass dafür zwei Möglichkeiten gibt:

    a. Ein SDM630 via Raspi Emulieren, dann mach der Inverter die relegung selbst

    b. Per direkt Modbus kommandos, die irgendwie nicht dokumentiert sind aber die Kommunity gefunden hat, und verteilt in mehr Hunderte Threads versteckt ist.


    Richtig?


    Für a). Ich habe ein Fronius Umrichter + Smartmeter, muss nur mit Hilfe mein Raspi die Werte auf SDM630 Sprache umwandeln.

    Für b). Muss ich die Kommandos finden? ...uff

  • Naja, ich glaube du hast noch nicht richtig verstanden, wie der Aufspeisemodus funktioniert:

    Der Infini 3k kann zwar auch über AC-IN laden, aber in erster Linie speist er auf. Tagsüber alles was er über PV kriegt sobald die Batterien geladen sind (so wie jeder klassische PV WR auch).

    Wenn die PV aber weg ist nimmt er aus der angeschlossenen Batterie genau die Energie die das Haus verbraucht (weis er anhand des SDM630 sekundengenau) und speist diese über AC-IN auf.

    Ich mutmaße jetzt mal, hab noch nie einen Infini V gesehen:

    Erst speist auch klassisch auf über AC-IN und die Batterien werden über PV/AC-IN geladen. Die Energie der Batterien wird aber nur am AC-OUT zur Verfügung gestellt. Da wird nix großartig geregelt, er gibt dort das ab was die angeschlossenen Geräte verbrauchen bis die Batterie leer ist. Nehme an, danach übernimmt das wieder die Leistung welche über AC-IN angesaugt wird.

    Somit glaube ich eher nicht, dass der Infini V das kann, was du willst.

    Vielleicht gibts aber andere User, welche das Gerät besser kennen.

    16kWP an FroniusIG, Piko5.5(NG) und 2x Infini 3kW+
    SDM630M-DC (Haus) + SDM630Modbus (Wärmepumpe)

    E-Heizstab 2,5kW (geregelt) an SDM120

    800W Windrad parallel zur Hausbatterie / PZEM017

    Visual: 123solar und meterN

  • Naja, ich glaube du hast noch nicht richtig verstanden, wie der Aufspeisemodus funktioniert:

    Ein bisschen schon, aber es sind viele Vermutungen.

    Die Energie der Batterien wird aber nur am AC-OUT zur Verfügung gestellt. Da wird nix großartig geregelt, er gibt dort das ab was die angeschlossenen Geräte verbrauchen bis die Batterie leer ist.

    Das ist eben DIE Regelung. Der Infini versucht die einspeisung auf null zu regeln. Also weiß vom SDM was das Haus verbraucht und liefert diese Leistung aus die Akku, um die Einspeisung auf 0 zu kriegen. Wenn die Akku leer ist, und die Einspeisung + ist (generatoren > Last) dann lädt er die Akkus (eventuell sogar ohne PV, via AC).

    Somit glaube ich eher nicht, dass der Infini V das kann, was du willst.

    Vielleicht gibts aber andere User, welche das Gerät besser kennen.

    Ich werde ein neuen Thread machen, um diese Use-case von der Infini zu dokumentieren, egal ob möglich oder nicht.

    Danke!

  • Ok, ist wohl besser so. Bitte den Unterschied von AC-IN und AC-OUT beachten!

    16kWP an FroniusIG, Piko5.5(NG) und 2x Infini 3kW+
    SDM630M-DC (Haus) + SDM630Modbus (Wärmepumpe)

    E-Heizstab 2,5kW (geregelt) an SDM120

    800W Windrad parallel zur Hausbatterie / PZEM017

    Visual: 123solar und meterN

  • Hallo zusammen,

    ich habe nun auch einen "INFINISOLAR V II 3K-48" in Betrieb genommen haben mit 7 Modulen a 325Wp.

    Was mir dabei aufgefallen ist, dass der Infini ein wenig Surrt, als ob einer der Wandler im Discontinous Mode ist.


    Intressant ist, dass die PV Module auch ein wenig surren, in der selben Frequenz wie der Infini.


    Jetzt kommt für mich allerdings das verwunderlichste, ich habe einen Hausbus, dieser wird reproduzierbar (Infini PV ein/aus) gestört, ich denke es handelt sich um ein Abstrahlungsproblem PV seitig.


    Hat irgendjemand von euch mal was ähnliches beobachtet? Ich möchte ja nicht, dass plötzlich die Funküberwachung bei mir steht ;)


    Gruß, Lukas

  • Nein, habe ich nicht, habe aber auch keinen Hausbus, aber wundere mich, dass sich Leute immer noch Infinis kaufen. Schaut euch doch mal bei Solis um, die bringen die gesamte PV-Leistung in die Bank wenn nötig...

    Achja, ist jemand an meinem 3 kW+ Infini interessiert, er läuft problemlos und ist eingebrannt.

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kW Li-Testspeicher.

  • einstein0 das muss der Akku ja auch erstmal können. Ich lade meinen 100p14s mit nicht mehr als 50A. Das ist also immer nur ein Teil der PV Leistung bei 9,92 kWp. Das ist übrigens einer der wenigen Punkte die in meinen Augen für einen überdimensionierten Akku sprechen. Bei 200p könnte man ja ruhigen Gewissens schon mit 100A laden. Das sind dann um die 5kw

  • Nun, hier im 3 kW-Segment magst du recht haben, grössere Systeme haben andere Daten und Prioritäten.
    Doch, obschon der Grundverbrauch unseres MFH um die 1000 Watt beträgt, wird doch von meinem 4 kWp-Modulfeld viel Solarstrom "verschenkt." Auch wenn die Maximalleistung von rund 1,2 kW in die Bank versenkt wird.

    Dieser Umstand wird sich erst ändern, wenn wir nächstes Jahr ein BEV mit > 60 kWh Kappa anschaffen und Echtzeit laden können.
    Doch sonst lohnt sich die Speicherung von dem bisschen Solarstrom nicht.

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kW Li-Testspeicher.

  • Hallo,

    habe gestern Vormittag, das Problem nochmals angesehen, leider war ich ein wenig unter Zeitdruck und habe die Messungen eher schnell schnell gemacht, klar ist, dass die Störungen vom MPPT kommen und in den String "sauen", im Anhang zwei Bilder der Signale DC-Seitig ohne Filter.


    Hab mir kurzerhand ein Filter gebaut, siehe Fotos.

    Wie gesagt, leider ein wenig hecktisch, habe auch leider keine vorher nacher Messung, hole ich aber noch nach, zumindest der Bus stört nicht mehr und die Module surren nicht mehr.


    Anbei noch ein Paar Bilder...

    Gruß, Lukas

  • Die technischen "Sauereien" kann ich nachempfinden. Wer einen Oszi hat, sollte auch mal den AC-In über einen Shunt, oder Klappstromwandler anschauen, das ist alles weit ab von einem Sinussignal.

    Da waren die steinzeitlichen WR mit NF-Trafo noch etwas anständiger...

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kW Li-Testspeicher.