ich fahre mit solarstrom! (mein neuer Imiev)

  • Zitat von phoenixx2007


    Beta, man sollte die Kirche aber auch im Dorf lassen.
    Da nachts wenn die Kiste in der Garage steht hier um Perfekt zu sein noch einen sehr teueren Solarakku zu Schalten und zu verlangen ist schon etwas zu viel des guten. In der Schweiz läuft der Nachtstrom mit Sicherheit auch von Wasserkraft.


    Natürlich steht weiterhin die Kirche im Dorf :)


    Nur bei der Überschrift konnte ich mir das nicht verkneifen. :(:roll:


    Ich kann es drehen und wenden wie ich will, aber wenn hier von "mobilen Solarstromspeichern" geträumt*** wird und genau das Gegenteil - also billiger Atom/Kohlestrom oder meinetwegen auch aus der Wasserkraft - getankt wird, passt da was nicht zusammen.


    Oh - ich sehe garade, auf dem Auto steht ja "ich fahr mit solarstrom!" :o
    ...ja denne !



    (*** um die PV-Spitzen etwas zu kompensieren)


    Beta


    P.S.: Nicht das mein Beitrag falsch verstanden wird phoenixx2007 , ich würd mir gern ein E-Auto kaufen !!!

  • Moin, gibt es überhaupt schon eine kaufbare Lösung, um ein Elektroauto nur mit Solarstrom aus der eigenen Anlage aufzuladen ohne eine zweite Batterie als Zwischenpuffer? Ich habe dazu im Internet noch nichts gefunden. Meine Energie- und Heizkosten sind sehr gering, so dass PV nur zusammen mit einem Speicher für mich sinnvoll wäre, und das auch nur wenn der Speicher im Auto verbaut ist (bin Wenigfahrer). Mit sinnvoll meine ich nicht den finanziellen Aspekt, sonst dürfte ich mir keine PV Anlage, Speicher und E-Auto kaufen. Ich suche ein fertiges Gesamtpaket und bin bereit dafür etwas Geld auszugeben.

  • Zitat von gerbre

    Moin, gibt es überhaupt schon eine kaufbare Lösung, um ein Elektroauto nur mit Solarstrom aus der eigenen Anlage aufzuladen ohne eine zweite Batterie als Zwischenpuffer? Ich habe dazu im Internet noch nichts gefunden. Meine Energie- und Heizkosten sind sehr gering, so dass PV nur zusammen mit einem Speicher für mich sinnvoll wäre, und das auch nur wenn der Speicher im Auto verbaut ist (bin Wenigfahrer). Mit sinnvoll meine ich nicht den finanziellen Aspekt, sonst dürfte ich mir keine PV Anlage, Speicher und E-Auto kaufen. Ich suche ein fertiges Gesamtpaket und bin bereit dafür etwas Geld auszugeben.


    Hallo gerbre.


    Tja eben, ich kenne eben auch nix :roll:
    Das einzige was mir einfällt ist eben 30000-40000.- auszugeben für nen großen Akkuspeicher oder sich eine Plug und Save PV zuzulegen um nach Meinung von vieler hier wieder so zu tun als ob man SolarPV aufläd :roll:


    Wir Speisen z.B. ab 2005 um die 50000kwh Solarstrom jährlich in das Netz ein an dessen Leitungsende wir angeschlossen sind.
    Fürs Elektroauto Verbrauche wir davon Jährlich etwa 1300kwh.
    Als Nutzstrom haben wir Ökostrom.


    Dürfen wir nun sagen das wir unser EV mit Solarstrom fahren :juggle:



    Der Phoenixx

    Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
    -eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
    http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de

  • Gratulation zum imiev!!
    Da ich im eigenen Haus arbeite kann ich in über 80 % der Ladungen das so machen, dass ich dann bewußt lade, wenn die Sonne scheint. Dann sind es physikalisch die Elektronen, die von der Solaranlage auf unserem Dach gepumpt werden (für ca. 800 Euro gibt es soweit ich weiß bei Bettermann mit einer Solarzelle im Ladestrom modulierbare Ladegeräte - viel Sonne - viel Ladestrom)
    Ich mache es noch alles manuell.
    Rechtlich lade ich aber mit Ökostrom von Entega, weil ich alles selbstproduzierte verkaufe.
    Energie-autarkie habe ich mir erst für den Zeitraum 2020 bis2025 vorgenommen.

  • Zitat von phoenixx2007

    Dürfen wir nun sagen das wir unser EV mit Solarstrom fahren :juggle:


    Nur, wenn der bezogene Ökostrom zu 100% Solarstrom wäre.

  • Glückwunsch, Einstein! Eine runde Sache.


    Wir fahren unseren Leaf auch nahezu ausschliesslich mit eigenem PV-Strom - die Ladung leider noch manuell gesteuert mangels automatischer Alternative. Anders würde mir das auch gar keinen Spaß machen. Das Feeling mit Sonne im Tank ist einfach unbezahlbar. Das mit dem Nachtstrom solltest Du also nochmal überdenken, imo. Aber davon abgesehen Daumen hoch.


    Grüße Dirk

  • "Du bist eine Provokation," maulte mein Bruder, nach der Lektüre des Schriftzuges (Titel) am Heck unseres neuen Imiev.
    Ich musterte abschätzig die 4 Auspuffrohre am Heck seines gerade umgespritzten Ferrari 460 und konterte:
    "Du auch mit deinem Stinker," nahm demonstrativ das Ladekabel aus dem Heck, steckte es in seine Wandsteckdose
    und doppelte nach: "Und weisst du was: "Der fremde Strom ist der billigste!" :mrgreen:
    Danach machte die Schwägerin eine gute Flasche auf, wir plauderten am Pool über die Nebelfahne des nahen Kernkraftwerkes und auch unsere unterschiedlichen Meinungen verflüchtigten sich.
    alle : Die Kirche im Dorf interessiert mich nicht, aber ich produziere Solarstrom im Netzverbund, speise 100% ein und beziehe zu drei unterschiedlichen Tarifen :!:
    Der Neuwagen kostete CHF 24'999.-, Strassensteuern kosten die Hälfte eines Verbrenners.
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

    4 Mal editiert, zuletzt von einstein0 ()

  • Zitat von gerbre

    Nur, wenn der bezogene Ökostrom zu 100% Solarstrom wäre.



    :)
    Wie siehts bei Dir aus?
    Hast Du Ökostrom im Netz, ne eigene PV oder gar ein EV?
    :juggle:
    Phoenixx

    Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
    -eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
    http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de



  • Solarstrom im Netzverbund, das ist sehr gut ausgedrückt einstein0 :D
    Dem hat man nichts mehr hinzuzufügen!


    So sollte man das sehen bis uns Vernünftiges und halbwegs bezahlbares Angeboten wird!
    Aber das, so wie es aussieht, kann noch dauern.
    Und, wie es weiter aussieht werden die 100%tigen Solaris für den selber erzeugten Strom fürs EV dann auch noch die EEG-Abgabe zahlen dürfen :?:


    Phoenixx

    Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
    -eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
    http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de

  • Zitat von phoenixx2007


    Wie siehts bei Dir aus?
    Hast Du Ökostrom im Netz, ne eigene PV oder gar ein EV?
    :juggle:
    Phoenixx


    Auf meinem Pultdach wäre noch Platz für eine PV. Es zeigt allerdings nach Osten (sogar noch 4° weiter nördlich), Minderertrag ca. 20%, was nicht so schlimm wäre bei den Baumarktpreise für eine PV heutzutage. Ich fahre einen Hybriden (Toyota Prius) und mag das gelegentliche elektrische Fahren sehr. Die Preise für EV sind in den letzten Jahren auf ein erschwingliches Niveau gefallen. Der Gedanke ein EV mit dem Strom aus der eigenen PV Anlage aufzuladen liegt nahe. Selbsterzeugten PV Strom billig einzuspeisen und EV Batterien mit teurem Netzstrom zu laden erscheint unsinnig. Offenbar gibt es bisher noch keine Lösung für das Problem.