Erfahrungen mit Mpp-Solar: Taiwan rules!

  • Ich hab auf der 12 Volt-Seite einfach mit einem Multimeter gemessen......
    Vor und nach der Sicherung eingeklemmt und dann Sicherung rausgenommen.
    Werde morgen mal noch was anderes reinhängen, auch über einen längeren Zeitraum, mal sehn was dann wirklich aus dem Akku gesaugt wird.
    Das mit dem USV-Modus klingt einleuchtend, so weit habe ich nicht gedacht.......


    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit den Spannungsmesser in dem Gerät zu kalibrieren?
    Habe nun schon einige Messgeräte durchprobiert, selbst ohne Last zeigt der PIP immer mind. 0,2 Volt weniger an als ich direkt am Eingangsterminal messe.
    Sicher....ein Luxusproblem, wenn man das weiß kann man es durchaus anders kompensieren..... :roll:


    PS: ich lese seit gestern fast nur den Thread.....hab also fast alle Seiten durch......
    Wobei oft abgeschweift wird und viel über die Anbindung und Software zum Auslesen der Daten geschrieben wird......relativ wenig über den Eigenverbrauch.

  • Spannung bei einem PWR (deinem HS) zu messen wird wohl immer ein Problem sein.
    Da kannst du eigentlich nur von den Werten ausgehen wenn der Akku voll ist weil es dann nicht pulst.
    Ich habe auch gerade einen HS da wo dies auch bemängelt wurde wenn ich mich recht erinnere.
    Werde mal danach schauen.
    Zum Eigenverbrauch gibt es auch noch andere Threads, suche ich dir aber nicht mehr raus heute :P
    Schon wieder neuer Tag....
    Naja habe wenigstens vorhin nach fix Kaffeemaschine in der Firma repariert, kann ich hoffen das wenn ich komme noch was da ist :wink:

  • Zitat

    PS: ich lese seit gestern fast nur den Thread.....hab also fast alle Seiten durch......
    Wobei oft abgeschweift wird und viel über die Anbindung und Software zum Auslesen der Daten geschrieben wird......relativ wenig über den Eigenverbrauch.


    :mrgreen: Ja ,ist aber groß,so das kaum noch was zu finden ist.Man sollte langsam mal ne link sammlung anlegen
    (vieleicht in unserem Insel Wiki)...Jemand der eh gerade alles durchliest.
    Hier im Thema ist eine Kalibrierung auch verlinkt ,wurde aber im diesem kürzlich gepostet.
    konnte die deshalb flott finden.


    Zitat

    Meinst Du den tschechischen Link in diesem Thread:
    datenlogger-f5/datenabfrage-pip-ms-msx-serie-mppsolar-t102903.html


    http://www.ostrovni-elektrarny.cz/suppo ... ration.pdf


    Muß ich vielleicht nochmal probieren.

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • Ihr hab geschrieben der Lader macht Problem beim Neuen
    Ist da der Netzlader, Mppt oder Pwm gemeint ?


    Bekomm ich 10mm² in die Akku und PV Anschlüsse


    Ja wäre nicht schlecht wenn man das hier etwas aufteilen würde den nach 20-30 Seiten raucht mir der Kopf

    Wo wären wir heute ohne Bill Gates ?

  • Zitat von Murray

    Habe heute mal am 4048 gemessen - da sind es 3W Netz im Leerlauf


    12W oder so aus dem Netz war doch glaube wenn der Netzlader mit eingeschaltet ist.
    Irgendwo habe ich darüber schon mal geschrieben ... :juggle:


    Dann habe ich mal an tatra seinem kaputten 812 gemessen - da dort der Netzlader ja "ausgebaut" ist dachte ich der zieht bestimmt gar nix ...
    Pustekuchen - 7W :shock:
    Mit der Wärmebildkamera hab ich dann den Übeltäter gesehen - ein Varistor direkt am Netzeingang wird warm - sicher ein Opfer der Überspannung damals


    Wenn man da mehrere Pips hat kommt ja ganz schön was zusammen übers Jahr :juggle:

  • Zitat

    Ihr hab geschrieben der Lader macht Problem beim Neuen


    Nein das kann man so nicht sagen.Es sind wohl wenn überhaupt vermehrt auftretene Einzelfälle.
    Es werden ja nie die Fälle gezählt wo alles ok.


    ...deshalb Empfelung in D zu kaufen.Wegen etwahigen Umtausch.

    Zitat

    Ist da der Netzlader, Mppt oder Pwm gemeint ?


    Es geht um den Mppt.Ich hab den Pwm würde aber sofort gegen mppt tauschen.
    Der PWM ist funzt.bis auf die Eigenarten die mir nicht gefallen. :?

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • Zitat von Solarm

    Ihr hab geschrieben der Lader macht Problem beim Neuen


    Nein, nicht bei den Neuen :!:
    Ich kenne hier niemanden der einen hat.


    Probleme macht der MPPT-Lader bei den PIP-Nachbauten welche nicht von mpp-solar kommen sondern direkt aus China,
    genannt MPS-3K-24
    zu lesen hier
    http://www.photovoltaikforum.c…mepumpe-t112495-s250.html etc.


    Der Lader der da verbaut ist ein ganz anderer wie bei den PIPs

  • Servus,


    hatte leider noch keine Zeit nochmals mit anderem Gerät zu messen.
    Wollte aber noch erwähnen das der PIP nicht mit den Solarmodulen verbunden ist, die Ladung des Akku übernimmt ein anderer Laderegler.
    Auch der interne Lader (Netz) des PIP ist per Software zum "nichtstun" verdammt da ich im Moment "OSOL" (nur Solarmodule) als Ladeoption gewählt habe.


    Wenn man den PIP als Stromversorgung der angeschlossenen Geräte komplett umgehen möchte..........was wäre da die Empfehlung.
    Sollte was sein das man bei Bedarf schalten kann oder event. dies auch automatisch tut.
    Der Bypassmode ist ja leider wegen zu viel Stromaufnahme vom Akku eine ganz schlechte Wahl, zumindest wenn man umschalten möchte weil der Akku einen zu niedrigen Ladestand erreicht hat.
    Hab mal nach "Netzumschalter" gesucht, bin aber unschlüssig was davon was taugt oder praktikabel ist.
    Hat da wer event. einen Vorschlag (Leistung im Bereich meines PIP 1212 mit 1200 Watt bzw auch 2400 Watt)?


    Besten Dank.


    Grüße
    Michael

  • Hab eine Frage an alle "wie habt ihr euren PIP angeschlossen" bzw Abgesichert !?


    PIP-2424 MSXE


    In der Theorie wollte ich 7Strings a 2 Panel(160W) anschließen. Macht max.9A pro String ! Die liegen auf der Garage und werden da alle zusammengefasst und mit einen Überspannungsableiter+Trennschalter versehen. Über 2x 16mm2 ins Haus verlegt, nur finde ich kein Passenden Sicherungen/Sicherungsautomat für diese Ströme !?? Wie habt ihr das gelöst.


    Grüße

  • Zitat

    Hab mal nach "Netzumschalter" gesucht, bin aber unschlüssig was davon was taugt oder praktikabel ist.


    Am praktikabelsten(und weil unterbrechungsfrei am komfortabelsten ist nach wie vor den PIP schalten zu lassen.
    Den minimalen mehrverbrauch ,wenn man den unbedingt als Problem hochstilisieren möchte kann man mit einem
    Extramodul den Mehrverbrauch kompensieren.
    (Desweiteren würde der "Mehrverbrauch nur die Tage betreffen wo die Anlage nicht eh wegen Überschuß
    abregelt)
    Kann das eher verstehen wenn man das wegen der TAB anforderung der VNB macht(eindeutig sichtbare
    allpolige Trennung)
    Soll der in die UV passen?
    Da gibt es mehrere Möglichkeiten.1-0-2 Schalter per Hand.
    oder 2 gegeneinander verriegelte Schütze oder Motorwendeschütz.
    Dann ist aber nix mehr mit unterbrechungsfrei schalten.
    Außer Toni1965 hat das wohl hingekriegt ist aber nicht billig. :mrgreen:

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp