Erfahrungen mit Mpp-Solar: Taiwan rules!

  • Ja so richtig schlau in der Anordnung der Strings und der Panel daten bin ich noch nicht geworden. Panel 160Watt bei 35.6V und 4.5A ! 5 x 3er Strings ??

  • Voc 43.8 da wäre ich außerhalb MPPT. Also ein Panel weniger und 2er Strings(2240Watt am PIP) . Nur komm ich rechnerisch nicht auf die PV Watt.


    Vmp 35.6V Imp 4.5A (160Watt) macht in 2er Strings 71.2V und 4.5A doppelte Watt und das alles parallel !? bleibt doch 7 Strings 71.2V x 4.5 A wie komm ich da rechnerisch auf die Modulleistung gesamt?

  • Das ist nicht max. Modulleistung sondern max. Leistung die er umsetzen kann/wird


    Voc 43.8 mußt du noch ca. 10% "Winteraufschlag" drauf geben (kannst auch genau nach Datenblatt ausrechnen). Da kommst du beim 3er auf 144,5V. Naja wäre mir zu hoch bei max. 145V


    2er 71,2V und Strom bleibt gleich 4,5A.

  • Hab ich schon befürchtet. Danke für den Hinweis.


    Ok hab mein Denkfehlr


    Aber d.h.14x 160Watt Panel in 2er Strings und davon 7 Strings! Volt mal Ampere = Watt
    7 mal 71.2V und 4.5A= 71.2Vx31.5A=2240Watt PV leistung !? richtig?














    0

    Einmal editiert, zuletzt von smooth036 ()

  • Ja, Voc=131V ist schon ziemlich hart an der Grenze.


    Ich habe bei meiner Insel am 2424MSX und am MPPT60 verschiedene Strings (3xaleo S18 260E / 4xYingli 180W) angeklemmt. Die Stringspannung sind Voc=113V/116V, Vmpp=91V/92V. Habe ich -->Hier diskutiert. Läuft sehr gut, PVmpp meist um 90V und Nennleistung habe ich auch schon gesehen. Habe ja auch einige Tageserträge im Winter dokumentiert.
    Derzeit (recht kalt aber abends oft sonnig) schiebt es mir von der Westseite bis nach 18:00Uhr noch 1000W-1300W rein - da kommt von der EEG-Dach-Anlage (7,65kWp, 45°, Süd) nur noch ein paar hundert Watt ...


    Die Voc ist schon recht hoch. Allerdings kann man davon ausgehen, dass im Winter der Akku seltener Voll ist (die Spannung seltener hochläuft, also meist bei Vmpp steht). Das kann man ja auch mit Überschussverbratern eingrenzen (im Winter sicher auch nur selten und für kurze Zeit). Dafür sind bspw. bei abrutschendem Schnee auch sehr schnelle Einstrahlungsschwankungen drin, die der MPP-Regler evtl. nicht schnell genug abfängt. Es ist ein erhöhtes Risiko!

    EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
    Insel-PVA: 6kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX+Staplerakku
    Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
    Datensammler bei "Jäger im Detail"
    Kaiserlicher Jäger-König:89(D:13,T:3,Q:1)

  • Daß die PV- Spannung bei niedriger Einstrahlung auf 30 V sinkt, scheint normal zu sein. Kannst ja an meinen Diagrammen vergleichen. Jetzt bei mehr Sonne ist er bei unter 60 V.


    Die Einschaltproblematik bei mir ist ein anderes Thema. Ich muß täglich frühmorgens um 6.00 Uhr die PV- Spannung wegnehmen. Nach verstummen des tickens kann ich wieder zuschalten und er läuft.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Ok dann auf jeden Fall 2er Strings! Kann man das 1Panel was über bliebe noch in einen String nicht in Reihe sonder parallel mit anschließen? Also 1 String 2 parallel+1 reihe und alle anderen 2 reihe ?

  • Nein

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp