Tesla mit höherer V-Max?

  • Zitat von Sinci

    Jaja, 5 Minuten Tanken für 10h fahren ist schon echt ne Hausnummer, das reissts echt raus ..
    Unglaublich dieses Argumentation.


    Es geht dabei gar nicht um die fünf Minuten sondern das dauernde Tanken müssen ist schlicht nervig. Und es ist ja auch nicht so, dass das nur ab und zu aus heiteren Himmel mal überraschend auftritt. Nein, man wird ja permanent per Anzeige daran erinnert und dann geht das Gerechne los: Reicht es noch wenn ich erst morgen... aber an dem Wochentag ist es doch immer teuer, aber jetzt schon tanken ist auch Schwachsinn... uswusf. :evil:
    Das ist für mich mit ein Hauptgrund warum ich mich freue auf ein E-Auto umzusteigen. Da ist der "Tank" immer voll wenn man losfährt. :wink:

    Fahrzeug: noch Verbrenner

  • Zitat von Helmut1


    Das ist für mich mit ein Hauptgrund warum ich mich freue auf ein E-Auto umzusteigen. Da ist der "Tank" immer voll wenn man losfährt. :wink:


    Helmut, das geht sogar noch entspannter. Die Wallbox läßt bei uns noch auf sich warten, aber keine Panik mehr deswegen.


    Anfangs habe ich das Auto an allen möglichen Ladepunkten stets vollgeladen, wegen Reichweitenangst. Mittlerweile nutzen wir den Wagen wie früher unseren Verbrennerzweitwagen. Der war auch nicht immer vollgetankt, das E-Auto ist daher auch nicht immer voll geladen. Das einzige was sich verändert hat, wenn einer von uns zum Friseur oder einkaufen geht, dann parkt er nicht mehr im Parkhaus sondern kostenlos vor der Ladesäule und nach ner Stunde ist der Wagen voll geladen. Das reicht dann wieder für 2-3 Tage.


    Oder aber ein akuter Termin, dann eben danach kurz für 10min irgendwo wo es grade auf der Strecke liegt drangehängt und schon geht es weiter. Der Akku kennt keinen Memory Effekt und daher muß nicht zwingend geladen werden wie früher die Handys.


    Wenn es in die Lebenswirklichkeit paßt macht so ein E-Auto wirklich viel Freude. Und die Beschäftigung mit Verbräuchen wegen der Reichweite wirkt sich tatsächlich auf die Fahrweise aus. Neulich bin ich auf einer Langstrecke mit meinem Verbrenner "versehentlich" also wirklich unterbewußt elektroautolike gefahren ;) Was sich im Verbrauch deutlich bemerkbar gemacht hat. Das kenne ich von mir normalerweise nicht :mrgreen:


    Grüße
    Rudi

  • Zitat von eject

    Ne, aber mehr als als 6liter braucht der für 160 nicht.


    Um 160 Schnitt zu schaffen muß man aber auf freien Strecken 220+ (235 lt. Tacho) fahren... :wink:

    Zitat von blacki

    > 130kmh Durchschnitt ist auch mit schnellen Autos auf langer Strecke unter Einhaltung der Speedlimits nahezu UNMÖGLICH.....
    Alle die was anderes behaupten, stellt euren Bordcomputer mal VOR der fahrt auf dem Parkplatz auf 0 und dann fahrt los......


    OK, ohne Geschwindigkeitsübertretung denke ich auch, das man das Tür zu Tür nur in Ausnahmefällen schaffen kann.
    Zudem muß man schon so einen "Aufräumer " vor sich haben, weil das sonst zu stressig wird. Das bischen was der 7er mich immer abgehängt hatte, hab ich am nächsten Hindernis immer aufgeholt. Sollte aber auch nru als Beispiel dienen und so fahren ich ja i.d.R. nicht. Mit Elektroauto eh nicht. Da cruise ich dann ganz entspannt mit 60-70 über der Landstraße :lol:


    Zum Thema Tanken. Ehrlich gesagt habe ich das nie gemocht. Seit dem ich nicht mehr Rauche habe ich auch nicht mehr den Anlaß Zig. zu kaufen. Im normalen Alltag ohne Fernstrecken lade ich >95% zu hause und da reicht dann auch Schuko.


    Um keine zeit zu verlieren habe ich bei Verbrenner den Capuccino dann im Auto getrunken. Mit dem Elektroauto gönnt man sich dann eben eine echte Pause und kann diese Zeit ja auch sinnvoll nutzen z.B. Email, Pv-Forum.. :wink:


    Wichtig sind eben hohe Ladeleistungen >50KW. Wenn die 135KW dann freigeschaltet sind und mehr SC aufgebaut sind, kann man ohne größere Zurückhaltung mit dem Model S Reisen. Top Speed wird aber dann erst mit größerem Akku ein Thema. Denke ab 120 KWh Akku wünschen sich dann einige mehr als 210 km/h. 50% gröeßrer Akku heißt ja auch, das man länger mit 135KW laden kann d.h. die Ladezeit zwischendurch bleibt im Rahmen.

  • Um das abzuschließen, ja es gibt höhere Endgeschwindigkeiten:
    Stand 2014/12
    Modell S 60 190 km/h 385 PS
    Modell S 85 225 km/h 385 PS
    Modell S P85D 250 km/h 700 PS
    Die Stundenleistung was letztlich Versicherungsrelevant ist, bleibt trotzdem bei 69 kW


    Grüße
    Ralf

  • Zitat von Ralf Wagner

    Die Stundenleistung was letztlich Versicherungsrelevant ist, bleibt trotzdem bei 69 kW


    Bist Du Dir da sicher? Bei den "D"-Varianten kann ich mir das nicht vorstellen. Beim P85D wird ja zusätzlich zum bisherigen Motor ein 2ter kleinerer Motor verbaut. Wenn die angegebene Leistung gleich bleibt müsste der große Motor gedrosselt werden. Glaube ich nicht bis es das von Tesla schriftlich gibt.


    Konstant 250 km/h sind mit 69 kW auch nicht drin. (Außerdem habe ich 79 kW in Erinnerung. Da kann ich mich aber auch täuschen.)


    Gruß


    Bernhard

  • Selbst mit einem Auto > 500 PS Verbrenner, kannst du auf der A9 es nicht schaffen, mehr als 120 sec. über 250 KMh zu bleiben. Meist musst du auf 210 bis 220 runter. Im Winter ist eh alles 'Scheiße' weil die Reifen abartig teuer sind, die Winter und > 220 kmh 'schaffen' und man sich das dann verkneift oder sie nicht verfügbar sind. Denn schon so, sind die nach 20.000 km so 'glatt'! dass der TÜV meckert. Man müsste also theoretisch nach 10.000 km den Satz wechseln.


    *Erfahrungen aus meiner wilden Jungendzeit mit jährlich 50.000 km auf der Autobahn.


    In meinem Alter erzählt man nur noch, das man so schnell fährt oder man ist ein kompletter Idiot. Bin Heute meist so mit 160 bis 180 unterwegs und damit ganz selten zu langsam. *man wird da selten überholt

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Zitat von Ralf Wagner

    Um das abzuschließen, ja es gibt höhere Endgeschwindigkeiten:
    Stand 2014/12
    Modell S 60 190 km/h 385 PS
    Modell S 85 225 km/h 385 PS
    Modell S P85D 250 km/h 700 PS

    Die wichtigste Version (höchster prozentuale Marktanteil) hast du vergessen:
    Model S 85D 250km/h 380 PS

    Fahrzeug: noch Verbrenner