Kochen in der Insel

  • also wir machen das in unserer 10-Monats-Insel mit Flüssiggas 4-Flammer, E-Backrohr in Oder-Schaltung zu
    Waschmaschine/ E-Boiler an eigenem Billig-WR, Herbst-Frühjahr gibt es noch einen Küchenherd(Holz) und beim
    nächsten anhaltendem Schönwetter stelle ich noch 2E-Platten mit je 1kW zwecks Überschuß neben den Gasherd :)

  • Zitat von pezibaer

    ..meinst nicht das du dann etwas größerer Batterien brauchen wirst wenn du mit den Lasten auf die Batterie rauf fährst .. für 100Ah24V ist das nicht grad optimal... ich mein ja kurzfristige balsten geht ... aber eigentlich ist die Last für die Batterien eindeutig zu Hoch


    deshalb nur bei Sonne kochen, da rechne ich das das meiste über die Module kommt, wenns regnet wird gehungert :mrgreen: ne da schmeiß ich dann den Ofen an oder auf dem Grill.


    Zitat von Gerold G

    Ein Bekannter hat mal ein Buch über das Backen in der Pfanne geschrieben. Ist nur noch gebraucht erhältlich:
    http://www.amazon.de/gp/offer-…d=&coliid=&condition=used


    Der Backofen wird meist völlig überbewertet. :wink:


    bestimmt eine interessante Lektüre,
    da ich mein Brot viel selber mache habe ich es mal in einer hohen Pfanne auf dem besagten Ofen probiert, hat leider nicht so richtig funktioniert, aber ich denke da fehlt es nur an der Übung, da könnte das Buch vielleicht auch bei helfen.
    für nen richtiges Sauerteigbrot aus eigenem Getreide hat es auch sehr sehr viel Übung gebraucht. Das fängt schon beim Mehl machen an.

    760 WP; 2x Modul UP-M190M; 2x Modul LX 190; 2x Vision 6FM100D-X; Tristar TS 45; WR Victron Phönix 24/1200; 24V zu 12V DC Wandler KEMO 3A

  • Zitat von einsiedler

    deshalb nur bei Sonne kochen, da rechne ich das das meiste über die Module kommt, wenns regnet wird gehungert :mrgreen: ne da schmeiß ich dann den Ofen an oder auf dem Grill.


    hihi.. na das wäres.. Schlechtwetterdiät :).. du wärst dann der einzige der über Weihnachten dann abnimmt :)

  • Zitat von alterego

    ... im Sommer direkt mit der Sonne (Anregungen zum Selbstbau http://www.gratis-energie.com/…ie/solarkocher/index.html ).


    Vor Jahren hab ich da auch mal mit rumgetestet, für dauerhafte Benutzung ist das nichts, glaub mir!


    Wer etwas vernünftiges haben will dem kann ich nur folgenden Solarkocher aus Metall mit 1.4 Meter Durchmesser empfehlen:


    http://www.sun-and-ice.de/cata…4-solarkocher/page-0.html


    Wer etwas handwerkliches Geschick hat und mit Metall arbeiten kann der kann Geld sparen und sich den Rahmen auch selbst bauen und nur die Reflektoren kaufen:


    http://www.sun-and-ice.de/cata…4-beschichtet/page-0.html


    Funktioniert ab 1 Stunde nach Sonnenaufgang bis 1 Stunde vor Sonnenuntergang und ist ein genialer Ersatz für den konventionellen Grill, ich benutze im Sommer schon lange keinen anderen mehr.

    Zitat von John Perry Barlow

    I'm a free-marketeer. I believe in free markets, but... sometimes you have things that look like free markets but aren't because of artificial reasons. I'm not very happy with the current state of what calls itself free market economy in the world because you've got all these grotesque monopolies that are able to game the system in a way that's to their advantage by virtue of their power, and that's not a free market.

  • Zitat von pezibaer

    hihi.. na das wäres.. Schlechtwetterdiät :).. du wärst dann der einzige der über Weihnachten dann abnimmt :)


    :? ups so hab ich´s noch gar nicht betrachtet, aber Weihnachten ist schon mal gerettet, da nutze ich die Anlage noch nicht und in meinem Winterdomizil hab ich Netzanschluß,

    760 WP; 2x Modul UP-M190M; 2x Modul LX 190; 2x Vision 6FM100D-X; Tristar TS 45; WR Victron Phönix 24/1200; 24V zu 12V DC Wandler KEMO 3A

  • beim Solarkocher: 3Liter Wasser in 25 min,
    da bin ich mit der 750W Platte aber schneller

    760 WP; 2x Modul UP-M190M; 2x Modul LX 190; 2x Vision 6FM100D-X; Tristar TS 45; WR Victron Phönix 24/1200; 24V zu 12V DC Wandler KEMO 3A

  • Zitat von einsiedler

    beim Solarkocher: 3Liter Wasser in 25 min,
    da bin ich mit der 750W Platte aber schneller


    Für 750W brauchste aber auch 5m² PV... CSP mit 5m² Reflektor würde dein 3l Wasser schneller kochen. :mrgreen:

    Halbinsel 3,44KWp, 48V/250Ah Staplerakku, TriStar MPPT60, 2 Studer XTM 2600-48
    TriStar TS60 mit 3KW Heizstab als Dump für den Überschuss

  • Ist kochen ein Wettbewerb wer der schnellste ist?


    Davon abgesehen hast du Strom verbraucht der sinnvoller hätte eingesetzt werden können, zumal du ja eh sagst du kochst nur wenn Sonne da ist.


    Mal davon abgesehen, diese 700W thermische Leistung und 3 Liter Wasser in 25 min. sind schon nur durchschnittliche Werte, im Hochsommer bei klarem Wetter zur Mittagszeit wenn die Sonne am höchsten steht hat der SK14 etwas mehr Leistung, da sind es eher 15-20 Minuten, liegt aber wie immer bei der Solarenergie auch daran wo man wohnt, da kann man nur schwer pauschale Aussagen machen.


    In südlicheren Gegenden, ich kann nicht genau sagen ab wo, vermutlich so ab Spanien bis Äquator kann man mit dem Teil anscheinend auch Aluminium schmelzen (660°C, also nicht die Oxidschicht)...


    Hier in Deutschland erreicht man je nach Wohnort mit dem SK14 etwa 200-300°C im Kochbereich und das reicht mehr als aus, glaub mir!


    Zitat von Helpless

    Für 750W brauchste aber auch 5m² PV... CSP mit 5m² Reflektor würde dein 3l Wasser schneller kochen. :mrgreen:


    Eher schnell verdampfen und dann den Kochtopf schmelzen...

    Zitat von John Perry Barlow

    I'm a free-marketeer. I believe in free markets, but... sometimes you have things that look like free markets but aren't because of artificial reasons. I'm not very happy with the current state of what calls itself free market economy in the world because you've got all these grotesque monopolies that are able to game the system in a way that's to their advantage by virtue of their power, and that's not a free market.

  • Zitat von Helpless

    Für 750W brauchste aber auch 5m² PV... CSP mit 5m² Reflektor würde dein 3l Wasser schneller kochen. :mrgreen:


    Auch wieder war


    NoOne ich will das Teil oder die Technik auch nicht klein reden, bin sogar begeistet davon, aber der Preis ist gigantisch, im Eigenbau schon eher ne Option. Und zum Brot backen für mich sicher gut zu gebrauchen.
    Aber wie ist das mit dem Reinigen, wenn da was runter läuft, läuft das auf den Reflektor, bekommt man das wieder ab. Und beim Braten spritzt es ja auch.

    760 WP; 2x Modul UP-M190M; 2x Modul LX 190; 2x Vision 6FM100D-X; Tristar TS 45; WR Victron Phönix 24/1200; 24V zu 12V DC Wandler KEMO 3A

  • Wenn ich in Amerika wäre und aus derKüche eine Türe in den Garten, könnte ich mir den Spiegel vorstellen...
    Der Reflektor bleibt ja relativ kalt (umso kälter je besser er reflektiert), zum reinigen aber besser aus der Sonne drehen.
    Was mich etwas wundert sind bei ca. 1,5m² nur 750W, an einem sonnigen Sommertag sollte da deutlich mehr gehen. Und man hat halt nur eine Kochstelle pro Spiegel, größere gibt es auch, sind dann aber schon unhandlich.