Mein Weg zur 9,88kWp Anlage im Siegerland

  • Zitat von timohome

    Oh wei, also die Module scheinen auf den Bildern ein ganz schönes Schachbrettmuster zu ergeben. Bei dem Haus mag das aber nicht so schlimm sein, da man das, respektive die Module scheinbar von unten nicht regelmäßig sieht. Sonst würde mich das ganz schön ärgern...


    Na ja, unter Schachbrett verstehe ich aber was ganz anderes!

    Viele Grüße
    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)

  • Naja is immer Ansichtssache... mier fiel in diesem Moment eben nur der Vergleich Schachbrett ein... Ich sag ja, mir wäre auch völlig latte wenn ich so gut wie keine sehe. Hat ein Kumpel von mir auch, der hat die günstigsten DInger genommen, wie die aussehen ist egal. Bei mir wars oder isses n bisschen anders, recht steiles Dach und dann Straße vorm Haus richtung Süden, tja dann hast du das Problem. Und wenns dann Unterschiede gibt finde ich das hässlich...

  • So, nach etwas über einem Jahr nochmal ein kleines Update.
    Die Anlage läuft sehr gut. 933kwh/kwp sind deutlich mehr als die 871 prognostizierten
    Auch die EV und Autarkie sind mit 31,6% und 36,6% deutlich über dem was ich kalkuliert hatte.


    Meine Eltern haben seit August auch eine Anlage (Haus mit rotem Dach)



    Außerdem versuche ich mit gutem Monitoring und Sensibilisierung der "Mitbewohner" weiter den Eigenverbrauch zu verbessern.
    http://www.photovoltaikforum.c…sualisierung-t101910.html
    http://pv.till-groos.de
    Ich bin immer noch der Meinung: eine sehr gute Investition! Ich würde heute wahrscheinlich nur den WR eine Nummer größer wählen (8kW mit 70% weich statt 7kW). Wirtschaftlich vielleicht nicht nötig, aber das Gefühl Ertrag zu verschenken gefällt mir irgend wie nicht.