Wie ist eure Grundlast im Haus

  • Hallo,


    ich würde gerne wissen, wie die Grundlasten bei euch so aussehen und welche Verbraucher diese
    verursachen, also dauerhaft am Netz hängen. Welche Grundlast ist für einen 3 Personen Haushalt "normal"?


    Gruß
    der Unimogler

    Mutig ist, wer Durchfall hat und trotzdem furzt.

  • Hallo,


    Bei uns sind das im Winter so ca. 210W/h


    Grüße

    42 x LG 250S1K Mono X Black (250 Wp)
    Power One PVI-10.0-OUTD; MPP 1: 2x14; Mpp 2: 1x14
    Ausrichtung: 135° Süd-Ost; Azimut: -45°; Dachneigung: 22°
    Climate-SAF PVGIS bei -10% Sys.Verl.: 989 KWh/KWp;
    Classic PVGIS bei -10% Sys.Verl.: 898 KWh/KWp

  • Ich biete 164 W. Aber nur Nachts. Tagsüber isses mehr...

    12 x REC 260PE, - 75°Az, Dachneigung 50°
    12 x REC 260PE, 105°Az, Dachneigung 50°
    SMA STP5000TL20, SHM, SMASpot@Pi

  • Unter 100 W pro Stunde nachts, unter 125 W tagsüber im Winter. Peakwert ist hier knapp unter 500W, bestehend aus Heizungsbrenner + Pumpe, 2x Kühlschrank (A++ & A+++), 1x Tiefkühlschrank (A++), Telefon & Internet + Rest.


    Deutlich unter 90 W nachts, unter 110 Wh tagsüber im Sommer. Peakwert ist hier knapp unter 275W, bestehend aus 2x Kühlschrank (A++ & A+++), 1x Tiefkühlschrank (A++), Telefon & Internet + Rest.


    Telefon & Internet (60W) + Rest (20 W) möchte ich nicht vom Netz trennen.



    Tipp: Computer & Hifi/TV komplett vom Standy trennen. Heizungspumpe gegen "A"-Gerät tauschen. Kühlgeräte selber prüfen und nichts aufs ältere Label geben (z.B. A-Gerät aus 2004 verbrauchte 1,5 kWh/Tag) und austauschen

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche

    Einmal editiert, zuletzt von Dringi ()

  • Zitat von haemmerl

    Ich biete 164 W. Aber nur Nachts. Tagsüber isses mehr...


    Wie kommt ihr auf so hohe Grundlast.


    Hier die Definition von Grundlast. http://wiki.stromhaltig.de/grundlast


    Ich habe um die 60 Watt

    4 Modul 300Wp an Steca Tarom 4545
    6 * Accu Longex 107 Ah ,
    Wechselrichter Steca Solarix PI 1100 24V
    SunTracer (OG+) mit 5,8m²
    Vorsicht: Solarenergie macht süchtig.
    Ob es sich rentiert, ist mir ziemlich egal. Die Umwelt schont es allemal.

  • Könnt ihr bitte solche Konstrukte wie "W/h" oder "Wh pro Stunde" lassen?
    Da fangen die Augen an zu schmerzen. ;-)
    "W" - also Watt - reicht.
    (Wobei "Wh pro Stunde" mathematisch gesehen Wh/h wäre und sich die h rauskürzt, was wieder W ergibt ;-) )


    Und zum Thema:
    Bei mir sind es knapp 1 kW. Allerdings nicht durch den Haushalt verursacht, sondern durch meine Firmenserver und Netzwerkequipment.

    Inselnetz mit 3x Victron MultiPlus5000, 38kWh-Akku, Insel-BHKW 16kVA, PV 9,3kWp
    1,1kWp über MPP-Laderegler SIC40
    540Wp über MPT600-24
    2,7kWp über SB3000, 2,9kWp über SB3300, 2,0kWp über SB1700 jeweils AC-gekoppelt an einem Victron

  • Hallo,


    Bei uns 3 Personen 265 Watt im Winter wenn die Heizung läuft und 200 Watt wenn nicht.
    Kühlschrank / Gefrierschrank / Fritzbox / Heizungssteuerung / Heizungspumpe / Fußbodenmotoren + Kleinverbraucher
    Radiowecker / Klingeltrafo / Uhr Backofen +Mikrowellenuhr / Sun-Watch + 1 Fritzrepeater und 2 Fritz Dect 200 Steckdosen


    Im Sommer ca. 120 Watt ( Ohne Heizung)

    9,3 kwp Einspeiseanlage
    2,76 kwp Eigenverbrauchsanlage mit Überschusseinspeisung
    Insel 3kwp+2,56 kwp AC Coupling+1,92 kwp AC Coupling mit 2 * XTM 4000/48 / VarioTrack VT65 /BSP / Staplerbatterie 625AH

  • Zitat von Guentherm


    Wie kommt ihr auf so hohe Grundlast.
    Hier die Definition von Grundlast. http://wiki.stromhaltig.de/grundlast
    Ich habe um die 60 Watt


    Bei mir haben Computer/HifI/TV fast 80 Watt an Standy gezogen.
    Dazu ein paar Steinalte Kühlgeräte. Da kommst Du schnell auf 200 Watt.
    Auf 60 Watt werde ich nie kommen können, weil 2 Modems, 2 Router, mehere Switche schon allein 60 Watt ziehen. :mrgreen:

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche

  • Hi,


    bei uns (im Prinzip zwei Haushalte, zusammen 3 Erwachsene, 2 Kleinkinder, und ein Homeoffice) im Sommer zwischen 250 und 350 Watt wenn nachts alle schlafen. Im Winter ca. 100 Watt mehr.


    Das sind zwei supersparsame Kühlschränke, zwei supersparsame Kühltruhen, diverse Hocheffizienz-Heizungspumpen, Heizungssteuerung, ein klein wenig Rest-Standby (zwei Hifi-Anlagen und vier Aktivlautsprecher, die kein Abschalten vertragen), zwei Luftbefeuchter, zwei kleine Lüftungsanlagen, Telefonanlage, Router, usw., LED-Gartenbeleuchtung, LED-Nachtlichter, zwei Wechselrichter, Sunny Home Manager, 2x Puffertemperatur-Anzeigen, Steuerung für Zirkulationspumpe, Garagentorantrieb, diverse Bewegungsmelder, Steuerung Rückschlagklappe, Luftentfeuchter, 4x UVS (unterbrechungsfreie Stromversorgung), zwei Waschmaschinen und ein Geschirrspüler ausgeschaltet am Strom wg. Leckerkennung, Radiowecker, Uhr vom Herd, 10-15 Funksteckdosen, E-Auto im Standby, 2x Erhaltungsladegeräte PKW-Akkus, Thermostatschalter Lüfter, Dämmerungs-Sensor Aussenbeleuchtung.


    Werte vom letzten Jahr, da wir inzwischen teilweise mit Splitklimas heizen/kühlen. Da ist keine Grundlast in dem Sinne mehr feststellbar.


    Grüße Dirk