Wie ist eure Grundlast im Haus

  • Bei 120W Last sind das also ~21W Verlust, bei 35W sind das auch ~21W Verlust. Was versprichst du dir davon, die Last zu erhöhen?

    37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0

  • Ich geb's auf! Offenbar hast Du keinen Speicher, sonst könntest Du meine Gedanken nachvollziehen. Oder willst Du mich auf den Arm nehmen?

  • Ich sehe den Vorteil nicht, mehr Strom zu verbrauchen, nur damit der Wirkungsgrad höher ist. Die absoluten Verluste in Watt bleiben doch gleich hoch.

    37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0

  • Die absoluten Verluste die gleich hoch bleiben ist der Eigenverbrauch des Speichers. Der Wirkungsgrad des Wechselrichters jedoch ist extrem lastabhängig bei kleinen Lasten.

    Sinnvoll wäre eine Lasterhöhung nur dann, wenn die Summe der Energiekosten nicht steigt. Ein Heizstab zur Warmwassererwaermung wäre nicht sinnvoll, weil meine Fernheizung das Wasser wesentlich billiger erwärmt.

    Wenn ich dagegen mit einer modernen Klimaanlage mit Wärmepumpe heize, ist dies billiger als die Fernwärme.

    Wenn ich im Sommer nachts die Wärme durch Lüften alleine nicht mehr aus der Wohnung bringe, könnte ich mit der Klima kühlen. Das wäre auch noch sinnvoll, aber nur ein paar Tage anwendbar. Und nun verlässt mich meine Phantasie!

  • also doch keine guten Taten mit Abwärme produzierenden PCs und dem WoldCommunityGrid oder gieriges Bitcoin-Mining.
    Beides wäre sogar im Stromverbrauch skalierbar und letzteres könnte bei steigenden Cryptowährungspreisen das Geld wieder einspielen ;-)

    6,63 kWp AXIworldpremium 20xAC-300M/60S + 2xAC-315MH/60S mit SolarEdge SE5k