Badezimmer elektrisch Heizen

  • Hallo


    Ich saniere gerade mein Haus und daher suche ich eine sinnvolle Möglichkeit mein Badezimmer zu heizen. Das Haus hat eine zentrale Gasheizung aber zum Badezimmer liegen keine Rohre. Klar könnte ich welche verlegen aber der Aufwand wäre recht groß und ich denke meine Anforderungen erfüllt ein normaler Heizkörper nicht.


    Ich brauche die Heizung nur wenn ich Duschen gehe ansonsten brauche ich dort keine Heizung. Das Badezimmer hat so 19-20Grad aber beim Duschen brauche ich etwas mehr. Meistens sind es 23-25Grad nach dem Duschen. Aktuell nutze ich einen 2KW Heizlüfter. Der verbraucht so 0,6KW pro Tag in der kalten Jahreszeit. Wenn es wärmer draußen wird bleibt die Heizung aus. Denke so um die 90KW Jahresverbrauch wenn es hochkommt.


    Die Gasheizung kann ich leider nicht so einstellen das genau dann die Badezimmertemperatur erhöht wenn ich duschen möchte. Deshalb werde ich wohl um eine elektrische Heizung nicht herum kommen. Jetzt habe ich über eine Infrarotheizung nachgedacht. Als Spiegel an der Wand würde das ganze auch noch super aussehen. Die Frage ist nur wie schnell macht eine Infrarotheizung das Bad warm. Den Heizlüfter mache ich vor dem Duschen an und das reicht mir dann. Eine passende Infrarotheizung für meinen Raum hat aber nur 750W. Maximal 15min vor dem Duschen könnte ich diese einschalten. Schaffe ich dann meine 23Grad?


    Das Bad hat etwa 6m² und liegt an einer isolierten Außenwand. Es geht mir in erster Linie darum zu erfahren ob eine Infrarotheizung für meine Zwecke überhaupt funktioniert und ob sie vielleicht sogar weniger Strom verbraucht als mein Heizlüfter. Die Anschaffungskosten sind mir egal da eh fast alles neu kommt im Bad.


    Danke

  • In 15 min wirst du es glaube ich nicht mit einer Infrarot Heizung schaffen den ganzen Raum aufzuheizen. Brauchst du 23 Grad im gesamten Bad,oder nur im Bereich vor dem Spiegel? es gibt Anbieter da kann man die Heizung 4 Wochen lang testen

  • Zitat von Hurricane2033

    Die Frage ist nur wie schnell macht eine Infrarotheizung das Bad warm. Den Heizlüfter mache ich vor dem Duschen an und das reicht mir dann. Eine passende Infrarotheizung für meinen Raum hat aber nur 750W. Maximal 15min vor dem Duschen könnte ich diese einschalten. Schaffe ich dann meine 23Grad?


    Sicherlich reichen einer Infarotheizung KEINE 15 min!


    Per Infarot / - oder mit einem Grundofen heizen heißt, genau wie bei einer anderen Flächenheizung wie bei der Fussbodenheizung, ein Raum langsam konstant gleichmäßig zu wärmen.


    Versuche doch deine DÄMMUNG zu verbessern, sodass du den Raum indirekt über die anderen Wände und Decken so auf Temperatur erhälst, sodass es "immer" 1-2 oder 3 Grad wärmer bleibt als deine derzeitigen 20 Grad! Beim verstärkten Dämmen aber darauf achten, das die Raum-Feuchte abgeführt wird, und nicht von der Dämmung aufgenommen wird.


    Kurz und knapp, versuche deine Wärmeverluste zu minimieren!

  • :D Warmduscher


    Bei 20 Grad duschen ist Luxus genug - aus!


    Nein ernsthaft, mit einer Infrarotheizung 6 Quadratmeter das müsste locker gehen, nur nicht so schnell auf den Punkt, wie mit dem Heizlüfter. Du empfindest Strahlungswärme (Infrarot) sowieso angenehmer als Konvektionswärme (Heizlüfter). Effekt ist der gleiche wie Heizkörper vs. Holzofen.


    Mangels Alternativen und Unlust die Rohre zu legen, würde ich das mit Infrarot machen.


    Interessant finde ich deinen Ansatz, das die die Anschaffungskosten egal sind, weil eh alles neu kommt.
    Das sollte ich mir vielleicht auch mal zu Eigen machen, statt nur stückweise zu renovieren und auf`s Geld zu schauen... :danke:


    Gruß
    der Unimogler

  • der "Trick" einer Infrarot-Heizung ist ja genau der dass sie nicht die Luft erwärmt sondern direkt Deinen Körper bzw. die
    darin enthaltenen Flüssigkeiten....
    Du kannst Dich bei -10 Grad Lufttemp. zwischen zwei IR-Heizungen mit je 500W stellen und hast das volle Grillhendl-Gefühl :)
    Vorheizen ist unnötig, bringt fast nix außer erhöhtem Stromverbrauch.
    Es dauert max 10 Sekunden bis Du die volle Wärme spürst! Wenn Du eh schon so eine hohe Grundtemp. hast
    würd ich entweder nix oder eine IR-Heizung installieren. Am besten zwei mit wenig Leistung und Du dazwischen :)
    Viel Spaß

  • Hallo


    Ich denke ich bräuchte die Wärme eigentlich nur vor dem Spiegel. Dort stehe ich nämlich. Innerhalb der Dusche ist ja warmes Wasser.


    Die Wärmeverluste werden natürlich im Laufe der Sanierung ganz stark minimiert. Aktuell ist der Dachstuhl dran aber die Fassade und Fenster kommen danach. Wobei die Außenwand vom Bad schon eine 6cm dicke Isolierung hat und das Fenster eine 2-fach Verglasung hat. Mehr war halt damals nicht üblich wo umgebaut wurde.


    Ich möchte den Raum nicht konstant auf einer höheren Temperatur halten sondern nur kurzfristig. Möchte keine 23Grad im Bad haben außer eben beim Duschen.


    Zwei Infrarotheizungen gegenüber funktioniert leider nicht. Kein Platz. Aber die Idee ist gut. Ich hatte eine 750W Variante geplant. Die passt von der Größe her gut rein und lässt sich ja runterregeln bei bedarf.


    Wenn man die Möglichkeit hat so eine Infrarotheizung mal anzutesten dann tue ich das gerne. Eigene Erfahrungen sind mir die Liebsten.

  • Früher hatten wir schräg über der Badewanne auch einen Heizstrahler. Das war immer sehr angenehm und der lief auch nur während des Badens. Allerdings hatte dieser auch weit über 1000 Watt. Aber das Prinzip ist das selbe. Also am besten kostenfrei testen und eigene Erfahrung Sammlung ,)

  • Habe in unserer Einliegerwohnung im Bad (ca.4m²) eine Infrarotheizung mit 400W an der Decke angebracht.
    Normale Heizung ist ein Heizkörper (Gasheizung). Wenn die Gasheizung ausgeschaltet ist wird das Bad mit diesem 400W
    Modul an der Decke "auf Temperatur" gehalten, Regelung erfolgt über einen Raumthermostat.


    Meiner Einschätzung nach sollten die 750W zum relativ schnell Aufheizen von 20 auf 23-25° ausreichen, zumal Du ja dann wie Du schreibst direkt davor stehst.


    Aber letzte Sicherheit wird Dir, wie schon in den anderen Beiträgen geschrieben, nur ein Praxistest vor Ort bringen.



    aus dem Nordschwarzwald


    wemu

    7,5kWp / 30 x Axitec AC250M 156-60S / 2 x SMA SB4000TL21 / seit 03/2012
    Ausrichtung 190° DN 30°
    Solarthermie: 8m² Flachkollektoren + 400l Speicher seit 4/2004