EV und Dump Load Steuerung auf Basis Frequenzanhebung (SI)

  • In diesen Tagen werden in einer Inselanlage Geräte installiert, um Solarstromüberschuss in einem Warmwasserspeicher und Pool zu absorbieren. Ich habe dazu das anspruchsvolle Programm entwickelt und bin bereit, Forummitgliedern dieses kostenlos zur Verfügung zu stellen und anzupassen.
    Die Funktion ist einfach erklärt:
    Ein Insel-WR SMA Sunny Island versorgt den Gesamthaushalt und bei PV-Überschuss erhöht er die Netzfrequenz.
    Diese wird in einem Converter detektiert, einer SPS zugeführt, angezeigt und verarbeitet.
    In einer ersten Stufe wird eines der drei Heizelemente analog über einen Burst Controller versorgt.
    Übersteigt der PV-Überschuss diese Leistung, wird ein zweites und ein drittes Heizelement geschaltet.
    Die Funktion ist ähnlich der Beschleunigung eines Autos, wobei die Analogsteuerung mit dem Gaspedal vergleichbar
    ist und die weiteren Stufen dem eingelegten Gang entsprechen.
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

    Einmal editiert, zuletzt von einstein0 ()

  • Habs gestern schon mal erwähnt. Hast du mal überlegt den gesamten Heizstab einfach über Phasenanschnitt zu drosseln? Damit könnest jeden vorhanden eingebauten Heizstab verwenden und müstest nix umbaun


    http://www.ebay.de/itm/Leistun…mente&hash=item43c26f5cfa


    PS.: Super Sache wenn du das hier einstellst und mit uns anderen teilst :)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von pezibaer

    Habs gestern schon mal erwähnt, hast du mal überlegt den gesamten Heizstab einfach über Phasenanschnitt zu drosseln? Damit könnest jeden vorhanden eingebauten Heizstab verwenden


    http://www.ebay.de/itm/Leistun…mente&hash=item43c26f5cfa


    Aufgrund von Störungen und hohen Verlustleistungen werden Heizleistungen nicht mehr mit Phasenanschnitt geregelt, sondern im Nulldurchgang. Auch damit lässt sich jeder Heizer steuern. Doch bei Strömen > 16A verwendet man vorzugsweise mehrphasige Geräte.
    Da aber Inselanlagen meist einphasig betrieben werden, sind Schaltschütze ab der zweiten Stufe preiswerter.
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Zitat von einstein0


    Aufgrund von Störungen und hohen Verlustleistungen werden Heizleistungen nicht mehr mit Phasenanschnitt geregelt, sondern im Nulldurchgang


    ah.. danke für die Info .. schon gegoogelt "Schwingungspaketsteuerung" meinst du oder?

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von pezibaer

    ah.. danke für die Info .. schon gegoogelt "Schwingungspaketsteuerung" meinst du oder?


    Ja, aber dieser "verdeutschte" Ausdruck wird im Profibereich nicht verwendet. Man kann aber auch einen robusten Triac über einen z.B. MOC3061.. in diesem Modus ansteuern.
    einstein0

    Bilder

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Netter Ansatz die Frequenz zu verwenden um Überkapazität anzuzeigen, genau wie im großen Netz.
    Du verwendest eine normalen dreiphasigen AC-Heizstab, der auf Stern geschaltet ist?

  • Zitat von alterego

    Netter Ansatz die Frequenz zu verwenden um Überkapazität anzuzeigen, genau wie im großen Netz.
    Du verwendest eine normalen dreiphasigen AC-Heizstab, der auf Stern geschaltet ist?


    ...wie im grossen Netz...?
    Nein, mit Sternschaltung hat es nichts zu tun. Jedes Element wird autonom zweipolig angeschlossen, weil das Inselsystem nur einphasig ist. Über die SPS wirken auch die Regelthermostate. Dies ist aber nur ein Detail.
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • nur zur Info weil preislich eher uninteressant für die private Anwendung:
    Bei meinem Arbeitgeber wird beim Extrusionsprozess in der Kunftstoff Fertigung dieser Regler
    http://www.aegps.com/de/res/leistungssteller/thyro-a/eingesetzt. Gibts einphasig oder für 2 und 3 Phasen.


    aus dem Nordschwarzwald


    wemu

    7,5kWp / 30 x Axitec AC250M 156-60S / 2 x SMA SB4000TL21 / seit 03/2012
    Ausrichtung 10° West, DN 30°
    Solarthermie: 8m² Flachkollektoren + 400l Speicher seit 4/2004

  • Zitat von einstein0


    ...wie im grossen Netz...?


    Ist bei Turbinen halt systembedingt, daß die Drehzahl steigt, wenn die Belastung abnimmt (bzw. wenn mehr Dampf kommt und die Last gleich bleibt) und damit steigt auch die Netzfrequenz.
    Wer dem Netz was gutes tun will, macht es wie du bei dir auf der Insel, indem er mehr verbraucht, wenn die Frequenz hoch ist und umgekehrt. Wenn man das kostengünstig in Verbraucher einbauen könnte, bei denen nicht so drauf ankommt (etwa bei Heizstäben oder Gefriertruhen die Hysterese etwas verschieben), könnte man bestimmt die eine oder andere Abregelung von Einspeisern vermeiden. Über 50,1Hz sieht man aber selten und so genau muß man erst mal messen, auf http://www.netzfrequenzmessung.de/index.htm kann man aber auch nachsehen, wie es gerade aussieht.

  • So genau kann man problemlos messen:
    Zuerst nimmt man beide Netzhalbwellen, schickt sie über einen Impulsformer und zählt die Impulse mit einem Präzisionstimer. So erhält man mit einer Messzeit von 5 Sek bereits 500 bzw 50,0 Impulse, also eine erste Kommastelle. Verlängert man die Messzeit auf 50 Sek, lassen sich bereits Hundertstel verarbeiten.
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.