Verständnisfrage Umlaufvermögen

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine Verständnisfrage zum Umlaufvermögen:
    wenn ich mir in 2013 ein paar WR und Module gekauft, aber nicht verbaut habe, kann ich die Anschaffungskosten doch in der EÜR als Betriebsausgaben weil Umlaufvermögen geltend machen, oder würde etwas dagegen sprechen?


    Ciao
    Michael

  • Zitat von michael091963

    755 kWp und EÜR?


    Wieso nicht? Keine Bilanzierungspflicht, da weder Umsatz >500k€ noch Gewinn >50k€ (geht ja alles in neue Anlagen...).

  • Hallo!


    Kann ich einen im Jahr 2016 geltend gemachten Investitionsabzugsbetrag in Höhe von 640 Euro für eine erworbene Unterkonstruktion einer künftigen PV Anlage als Umlaufvermögen in Jahr 2018 umwidmen?


    Eigentlich wollte ich meine zweite Anlage im Jahr 2018 auf das Carport setzen habe es aber nicht geschafft und daher noch die Unterkonstruktion herumliegen.


    M.W. muss ich die Anlage spätestens im Jahr 2019 ans Netz bringen oder hätte es im Jahr 2018 passieren müssen?


    Die zweite Anlage werde ich auf jeden Fall in Betrieb nehmen, jedoch zu 99% entweder in 2019 oder 2020. Dieses Jahr schaffe ich es definitiv nicht mehr ...


    Daher der Gedanke mit der Umwidmung zum Umlaufvermögen und später bei Projektumsetzung als Anlagenvermögen.


    Sofern das möglich ist bräuchte ich noch einen Tipp wie ich das dann in PV Steuer korrekt (um)-buchen kann. :-)


    LG Stephan

  • Ich bin leider nicht sicher, ob da noch eine Falle im zeitlichen Anwendungsbereich der Vorschrift steckt.
    Nach Lesart der aktuellen Fassung drohen unangenehme Folgen, wenn die Investition nicht spätestens im dritten Jahr nach Bildung des IAB realisiert wird. Ein in 2016 gebildeter IAB wird (rückwirkend) geändert, wenn die Investition nicht vor dem 1.1.2020 (also bis Ende 2019) abgeschlossen ist.


    Die Umwidmung ins Umlaufermögen (wohl in der Absicht, die Aufwendungen als sofort abzugsfähige BA zu behandeln) halte ich für nicht zielführend.
    Entweder besteht weiterhin die Absicht die Investition zu tätigen - dann ist die Anlage als "Anlagen im Bau" im AV zu behandeln.
    oder aber die Investitionsabsicht wurde aufgegeben.... und die Unterkonstruktion ist "vergeblicher Aufwand".
    Dann würde ich es mit "ausbuchen" probieren.
    Das scheint mir in der Praxis vielversprechender, als mit dem Exoten "Umwidmung ins UV" auch den schläfrigsten Hund zu wecken.

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung