Hans-Werner Sinn: Abbruch der Energiewende

  • Zitat von Betatester

    „Die Atomkraftwerke werden nicht alle abgeschaltet“


    Mich wundert gar nichts mehr. :roll:


    Der Gabriel hat seine Wende noch nicht durch. Die Lobbyisten werden noch kräftig dran drehen und die Länder und deren Lobbyisten müssen auch noch mitreden. Die Wende wird noch weich gespült. Aber die Investoren machen sowieso was Sie wollen und lassen sich von einem weich gespülten Gesetzespaket nicht beeinflussen. Wenig verdienen bei hohem Risiko durch die Politik (alle 4 Jahren eine Wende) verbessert nicht gerade deren Investitionslaune.

    PV, BHKW, Speicher ecoBATT, Bilanzpunktregler ecoBPR, Wallbox ecoLOAD, Renault ZOE
    Rechnen hilft. Bleistift, Papier und Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern
    Oscar Perdok GmbH - Gildeweg 14 - 46562 Voerde PV, Wallboxe und mehr

  • Um jemanden zu zitieren, den ich ansonsten so sehr schätze wie eine Darmspiegelung mit gleichzeitiger betäubungsloser Wurzelbehandlung: Und das ist gut so!

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung

  • Ich frage mich gerade ob das für die Energiewende nicht sogar gut ist, dass darüber laut nachgedacht wird die AKWs nicht abzuschalten: Aktuell ist die Energiewende eine Idee von ein paar Ökospinnern die den Strompreis erhöht. Ich habe mir aber sagen lassen, dass in den 70er und 80er Jahren die Anti-Atomkraftbewegung eine breite Bürgerbewegung war. Ggf. kommt man über breiten Widerstand zu einer aufgeklärteren Beführwortung der Energiewende ab von den Lügenmärchen der Lobbys.


    Und damit kein Missverständnis aufkommt: Raus aus der Atomkraft jetzt wäre der Beste weg. Der schrittweise Ausstieg ist maximal eine Notlösung.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche

  • Zitat von Dringi

    Ich frage mich gerade ob das für die Energiewende nicht sogar gut ist, dass darüber laut nachgedacht wird die AKWs nicht abzuschalten


    Jede Diskussion um die Rücknahme des Ausstiegs verhindert Investitionen in neue Kraftwerke.
    Ich habe von einigen Stadtwerken gelesen, die Pläne für neue Kraftwerke (meist Gas mir KWK) in der Schublade haben und nur darauf warten, das Kapazitäten am Markt frei werden. Solche Pläne werden nicht realisiert, wenn nicht klar ist, dass die AKWs wirklich abgeschaltet werden.

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken

  • Zitat von eggis


    Jede Diskussion um die Rücknahme des Ausstiegs verhindert Investitionen in neue Kraftwerke.
    Ich habe von einigen Stadtwerken gelesen, die Pläne für neue Kraftwerke (meist Gas mir KWK) in der Schublade haben und nur darauf warten, das Kapazitäten am Markt frei werden. Solche Pläne werden nicht realisiert, wenn nicht klar ist, dass die AKWs wirklich abgeschaltet werden.


    Die Argumentation halte ich für gewagt. :-)


    Zunächst haben wir ab 2020 eine Bedarf an gesicherter Leistung, die flexibel ist. Hier helfen AKWs weder, den Bedarf zu decken, noch schaden sie flexiblen Alternativen. Problem ist, dass zur Zeit gesicherte Leistung nicht gut bezahlt wird bzw. dass abgeschriebenen Kohlekraftwerke in eine Leistungs-Reserve überführt werden können.


    Das Hauptproblem von KWK Kapazität ist, dass es bisher praktisch kein Speicher gab, also Strom aus KWK oftmals nur Grundlast ist, also keine Lösung darstellt, sondern Teil des Problems ist. :-)

  • Wie lange soll der alte Schrott denn laufen? Was neue AKW kosten sehen wir ja gerade in England. Mehr brauch man zu dem Unsinn wohl nicht zu sagen.

  • Zitat von hans56

    Mehr brauch man zu dem Unsinn wohl nicht zu sagen.


    Klasse Wortspiel. Hast Du das beabsichtigt oder war das eher Zufall? :mrgreen:
    Ansonsten: Bin voll bei Dir.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche

  • Zitat von Ulenspiegel

    Zunächst haben wir ab 2020 eine Bedarf an gesicherter Leistung, die flexibel ist. Hier helfen AKWs weder, den Bedarf zu decken, noch schaden sie flexiblen Alternativen.


    Der Bedarf flexibler Leistung wird überschätzt. Derzeit ist es doch auch so, dass unflexible Leistung ins Ausland gedrückt wird.
    Alle Grafiken zum Export zeigen, dass z.B. bei hoher PV-Leistung der Export ansteigt.


    Die Spitzenlast aus Gas und Pumpspeicher ist tot. Spätestens seit letztem Jahr sollte das klar sein. Es gab ja genug Pressemeldungen zu dem Thema.

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken