Tesla chinesische Kopien?

  • Wenn das nicht mal Porsche schafft wird das China frühestens in vielen Jahren schaffen

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Naja eine Form können die Chinesen schon kopieren, Elektronik klappt auch, aber ob dann auch der CW Wert, die Akkukapazität und die effiziens erreicht werden ist fraglich. Und gerade darauf kommt es bei E-Fahrzeugen noch an, ein Elektromotor mit vier Rädern kann jeder bessere Hobbybastler bauen.

    Seit 22.10.2012 12,4kWp 62*Suntech STP 200S-24/Ad KACO Powador 14.0 TL3 INT PowerDog 30°DN -30°SSO
    Seit 21.12.2012 6,5kWp 26*Suntech STP 250S-20/Wd SMA Sunny Boy 5000 TL-21 PowerDog 20°DN 45°SW


    Seid 25.06.2015 2015 Tesla Model S P85D

  • Zitat von Michael Dzsida

    Naja eine Form können die Chinesen schon kopieren, Elektronik klappt auch, aber ob dann auch der CW Wert, die Akkukapazität und die effiziens erreicht werden ist fraglich. Und gerade darauf kommt es bei E-Fahrzeugen noch an, ein Elektromotor mit vier Rädern kann jeder bessere Hobbybastler bauen.


    Löst euch von dem Gedanken, die Chinesen seien selbst zum Nachbauen zu blöd.


    Die haben innerhalb kürzester Zeit sehr komplexe Fertigungstechniken gut in den Griff bekommen. Nicht umsonst läßt nahezu die gesamte HiTech Industrie der Welt dort fertigen. Mitsamt der Unsrigen!


    Da wird es doch auch möglich sein, ein Auto (nachzu)bauen. Ist ja keine Mondfähre, aber halt, auf dem Mond sind die ja auch schon........

  • Und vor ein paar Tagen haben sie einen Mustercrashtest hingelegt wie kaum ein anderer.


    Dieses ganze Land hat einen "Drive" und einen Hunger nach mehr... das ist unvorstellbar.


    So ähnlich muß es in den 60ern bei uns gewesen sein, als man die Gastarbeiter zügeweise gar nicht schnell genug herschaffen konnte.


    Heute besteht die wirtschaftliche Produktionssteigerung darin, die in diesen Jahren erworbenen Standards zu Lasten der Arbeitnehmer und zu Gunsten der Black Rocks und Goldman Sachs abzubauen und das Effizienzsteigerung zu nennen.


    Ich nenne das Volksenteignung.

  • Nachdem bereits die PV-Branche gemäss Photon's Prognosen auch für 2014 ein weiteres Schrumpfen ankündigt, steht es um den EV-Bereich in Europa nicht besser. So hatte ich letzten Herbst in Bern ein erstes interaktives E-Mobil angetroffen aus China. Da braucht D nicht einmal mehr auf den Zug aufspringen zu wollen, denn dieser ist bereits verpasst worden.
    Ich wage zu behaupten, dass es mit der europäischen Automobilindustrie ähnlich wie mit PV nur noch bergab geht. :(
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Zitat von open source energy

    Wenn das nicht mal Porsche schafft wird das China frühestens in vielen Jahren schaffen


    Ich befürchte, das ist ein Irrtum.
    Vor 15 Jahren konnte Deutschland viel bessere Bildröhren bauen, als China. Das wäre wahrscheinlich auch heute nicht anders.
    Aber sie können heute 4K Flachbildschirme bauen, und wir nicht :oops:
    Ein Elektroauto in 15 Jahren hat mit einem heutigen Verbrenner technologisch kaum noch Gemeinsamkeiten.
    Der Tesla ist für mich der Beweis für die gewaltige Überlegenheit des Elektroantriebs.
    Im Vergleich zu unseren heutigen Verbrennern , ist er unstrittig ein tolles Auto.
    Für die Möglichkeiten der Elektromobilität ist er allerdings noch ein Kinderschuh Größe 18.

  • Zitat von JohnDooe

    Und vor ein paar Tagen haben sie einen Mustercrashtest hingelegt wie kaum ein anderer.
    ...


    Schon als die ersten chin. Autos in Europa bei den Crashtests floppten, wiesen (neben den typischen Hohnkommentaren) einige darauf hin, dass China in wenigen Jahren den Technologierückstand aufgeholt haben wird - nun ist es wohl so weit.


    Man kann natürlich über die Methoden streiten - aber es ist anzunehmen, dass lediglich das fehlende Markenimage (und der Bedarf im eigenen Land) einen Durchbruch chin. Autos (noch) verhindert. Wenn das (ähnlich Japan und Korea) anfangs durch günstige Preise kompensiert wird und auch chinesische EVs in Europa anlanden - dann kann sich "die beste Autoindustrie der Welt" (O-Ton M. Wissmann) warm anziehen.


    Bei EVs werden die Karten neu gemischt - Markenimage zählt weniger - siehe Tesla ...

    EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
    Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
    Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
    Datensammler bei "Jäger im Detail"
    Meister-Lusche L:44 (D:2)
    Kaiserlicher Jäger-König:83(D:13,T:3,Q:1)

  • Zitat von Joe-Haus


    Schon als die ersten chin. Autos in Europa bei den Crashtests floppten, wiesen (neben den typischen Hohnkommentaren) einige darauf hin, dass China in wenigen Jahren den Technologierückstand aufgeholt haben wird - nun ist es wohl so weit.


    Man kann natürlich über die Methoden streiten - aber es ist anzunehmen, dass lediglich das fehlende Markenimage (und der Bedarf im eigenen Land) einen Durchbruch chin. Autos (noch) verhindert. Wenn das (ähnlich Japan und Korea) anfangs durch günstige Preise kompensiert wird und auch chinesische EVs in Europa anlanden - dann kann sich "die beste Autoindustrie der Welt" (O-Ton M. Wissmann) warm anziehen.


    Bei EVs werden die Karten neu gemischt - Markenimage zählt weniger - siehe Tesla ...


    Die Kunden die "morgen" die E-Cars kaufen sind heute die Samrtphonefreaks. Die wollen was cooles.
    Das muß kein "Seniorentraktor" sein. Und die Brerührungsängste mit China/Korea/Asien sind bei Huawei und Samsung Usern auch deutlich geringer ausgeprägt.


    Hier wird sich einiges verschieben, und ich befürchte nicht zu Gunsten der Europäischen Industrie....und somit auch nicht zu Gunsten unseres Lebensstandards.