Growatt Sammelthread

  • @Mods: Wenn der Thread unpassend ist bitte löschen.



    Seit 3 Tagen werkelt bei mir ein Growatt 1500TL (1650W Spitzenleistung). Das war der günstigste Wechselrichter mit aktuellen Normen den ich finden konnte.


    Leider ist die Informationsbeschaffung über die Geräte bzw. über das Zubehör relativ schwierig da die Geräte in Deutschland nicht wirklich weit verbreitet zu sein scheinen oder noch zu neu sind.


    Daher wollte ich versuchen einige Infos für andere Interessierte zu sammeln:




    Growatt Homepage:



    Datenblätter:



    Monitoring:
    Hier scheint es mehrere Möglichkeiten zu geben. Jeder Wechselrichter hat wohl mindestens eine RS232 Schnittstelle onboard. An diese können verschiedene Module angeschlossen werden. .


    ShineVision Monitor
    Hier wird ein "Stick" in den RS232 Port gesteckt. Dieser überträgt dann seine Daten per Funk an ein Display. Fertig. Preis in Deutschland aktuell ca. 100€.


    Wifi Adapter
    Auch dieser wird über die RS232 Schnittstelle angeschlossen und bekommt seinen Strom ebenfalls direkt vom Wechselrichter. Dieser Adapter stellt eine Verbindung über WLAN mit dem heimischen Router her und überträgt seine Daten online zu Growatt. Anschließend können diese Daten direkt auf der Homepage aufgerufen werden oder mittels Smartphone App (iOS und Android) abgerufen werden. Preis aktuell in Deutschland ca. 140€.


    Leider konnte ich noch nicht heraus bekommen ob damit nur das Onlinemonitoring möglich ist oder die Daten auch intern, z.B. mit der ShineNet Software verwendet werden können.


    Shinewebbox
    Mit dieser kleinen Box lassen sich die Daten lokal auf eine SD-karte speichern und auswerten. Preis wohl ca. 400€.


    Bluetooth Adapter
    Dann gibt es wohl noch Bluetooth Adapter, aber ich bin mir nichtsicher ob Growatt den auch selber anbietet. Damit kann man dann z.B. ein Notebook mit Bluetooth anbinden und mittels ShineNet oder Alternativsoftware die Daten auslesen.



    Forum (englisch) in dem ein paar Growatt Besitzer diskutieren:




    Bei der Suche nach den Monitoring Zubehör habe ich nur einen einzigen deutschen Shop gefunden der in Hannover sitzt und seine Produkte bei ebay und auf seiner eigenen Homepage anbietet.


    Ansonsten habe noch einige holländische Shops gefunden die das Ganze teilweise etwas günstiger anbieten.


    Ingesamt scheint es ansonsten noch keine deutsche Community rund um die Growatt Wechselrichter zu geben. Ich bin gespannt wie sich das Ganze noch entwickelt und vorallem die lange mein Wechselrichter denn durchhält :wink:
    Angeblich sollen die 1000-3000TL die identische Hardware verbaut haben, daher hoffe ich das mein 1500TL gerade wärmetechnisch nicht an seine Grenzen kommt. Zudem hat er von Haus aus wohl 5 Jahre Garantie, aber die geltend zu machen wird sicherlich spannend :lol:


    Für die Monitoringvariante habe ich mich noch nicht entschieden. Da ich die erzeugte Leistung bereits grafisch über einen Hutschienenstrommesser auswerte, würde eventuell die Displayvariante ausreichen. Falls es sich herausstellt das man mittels Wifi Adapter die Werte auch lokal auslesen kann und eventuell sogar in die Haussteuerung integrieren lässt, dann wird es der WLAN Stick werden.
    Die große Webbox ist mir zu teuer, dann lieber einen alten billigen Solarlog, da mein 1500TL bereits RS485 Ports hat.


    Bisher macht das Gerät aber einen guten Eindruck, es ist sehr kompakt und komplett aus Metall, d.h. ich würde ihn nun auch dort montieren wo brennbare Hausteile in der Nähe sind, aber er dafür vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist. Schauen wir mal.
    Die Bedienung über "klopfen" an das Gehäuse gefällt mir gar nicht, aber man muss ja eigentlich nie wieder ran und zudem laufen alle Infos im Sekundentakt über das Display.
    Ich habe dazu mal ein kleines Video gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=m-iW8UmmuwM


    Wenn keine Spannung mehr von den PV-Panels kommt schaltet sich das Display und auch die angeschlossenen Sticks an der RS232 Schnittstelle ab. Dafür vebraucht er dann auch nur 0,5W im Standby. Im Betrieb selber genehmigt er sich 5Watt laut Datenblatt.

    Flachdach, Neigung 5° Nord, dachparallele Verlegung, StecaGrid 2010D+ (2kW, 2x MPPT)
    -String1 (1,35kWp/1,26kWp): 210, 220, 220, 230, 230, 240Wp 60Zeller
    -String2 (1,41kWp/1,41kWp): 6x 235wP 60 Zeller
    (Noch Platz für 24 weitere 60Zeller)

  • Hallo
    Schön daß es jetzt einen Growatt Thread gibt.
    Ich habe seit letzten Sommer einen 2000TL fleißig im Betrieb und habe bis heute 1450KWh eingefahren.
    Nun macht mir der Inverter aber in letzter Zeit immer um die Mittagszeit und auch nur einmal am Tag sehr seltsame Geräusche .
    Habe das mal mit der Cam festgehalten.http://youtu.be/LnUiFOmxgQE
    Bitte sagt mir das sowas normal ist .
    Ansonsten funktioniert der ja wie er soll; bis auf das eine mal am Tag .

  • "Die Bedienung über "klopfen" an das Gehäuse gefällt mir gar nicht, aber man muss ja eigentlich nie wieder ran und zudem laufen alle Infos im Sekundentakt über das Display".


    Sven, falls du mal einen Sunny Boy in Betrieb siehst, der hat auch die Knock on Funktion, gibt es bei den Geräten schon seit vielen Jahren.

  • Wusste ich nicht, bzw. habe sowas noch nie vorher gesehen, aber ich bin ja auch erst 1,5 Jahre im "PV-Geschäft" :D

    Flachdach, Neigung 5° Nord, dachparallele Verlegung, StecaGrid 2010D+ (2kW, 2x MPPT)
    -String1 (1,35kWp/1,26kWp): 210, 220, 220, 230, 230, 240Wp 60Zeller
    -String2 (1,41kWp/1,41kWp): 6x 235wP 60 Zeller
    (Noch Platz für 24 weitere 60Zeller)

  • Zitat von SvenB

    Wusste ich nicht, bzw. habe sowas noch nie vorher gesehen, aber ich bin ja auch erst 1,5 Jahre im "PV-Geschäft" :D


    Akustiksensor - Geiht nicht, givt nich! :D

  • Moin, habe mir den 1000 TL bestellt!


    Preis war sehr gut, 361 € frei Haus!


    Plus 89 € Wifi und 99 € Garantie auf 10 Jahre!

    Infini 3KW plus 14x 250 Watt.

  • Bisher bin ich mit meinem 1500TL auch noch sehr zufrieden. Auffällig ist das er wesentlich weniger warm wird bei Vollast, aber ich meine gelesen zu haben bis zum 3000TL überall die gleiche Hardware drin steckt und sie nur softwareseitig gedrosselt werden, d.h. mehr als genug Kühlreserven.

    Flachdach, Neigung 5° Nord, dachparallele Verlegung, StecaGrid 2010D+ (2kW, 2x MPPT)
    -String1 (1,35kWp/1,26kWp): 210, 220, 220, 230, 230, 240Wp 60Zeller
    -String2 (1,41kWp/1,41kWp): 6x 235wP 60 Zeller
    (Noch Platz für 24 weitere 60Zeller)

  • Habe den 1000 TL heute angeschlossen, feine Sache!


    Man merkt das in Holland alles einfacher ist und dort etliche am werkeln sind!

    Infini 3KW plus 14x 250 Watt.

  • Zitat von Gartenruhe

    Nun macht mir der Inverter aber in letzter Zeit immer um die Mittagszeit und auch nur einmal am Tag sehr seltsame Geräusche .
    Habe das mal mit der Cam festgehalten.http://youtu.be/LnUiFOmxgQE
    Bitte sagt mir das sowas normal ist .


    Also das klingt alles andere als "normal". Zudem ist ja synchron dazu eine massive Leistungsschwankung zu beobachten. Ich fürchte, daß da intern eine Verbindung am Abrauchen ist (und dabei sogar mechanische Schwingungen zu verursachen scheint)... Sollte dem so sein besteht hier grundsätzlich Bandgefahr! Also wohl doch eher b....... C.... G...... mit Knall-Peng-Funktion.


    Ciao


    Retrerni