Erstes Tesla-Taxi für München

  • Mitte Januar 2014 erster Deutscher Taxiunternehmer wird Tesla Model S in seinen Fuhrpark aufnehmen.

    Zitat

    Geladen werde hauptsächlich nachts in der Werkstatt, zu einem späteren Zeitpunkt auch an einem der Supercharger

    Das müsste bedeuten das in München ein SC gebaut wird.
    Es geht voran. :D


    http://ecomento.tv/2014/01/03/…tesla-taxi-fuer-muenchen/

    Schott String1 DN 50°, Süd+30°/ String2 DN 45°, Süd+20°/ Kostal Piko 5.5 6,08 kWp 2011
    Schott DN 35°, Süd+30°/ SMA SB1300TL-10 1,33 kWp 2012
    JK:26 D:3 T:1
    L:37 D:8 T:3

  • :danke: da würde ich sogar mehr zahlen um damit gefahren zu werden. Und der Taxifahrer kann sich über einen sehr guten Arbeitsplatz freuen, mit Internet für die Wartezeit usw. ;)

    Seit 22.10.2012 12,4kWp 62*Suntech STP 200S-24/Ad KACO Powador 14.0 TL3 INT PowerDog 30°DN -30°SSO
    Seit 21.12.2012 6,5kWp 26*Suntech STP 250S-20/Wd SMA Sunny Boy 5000 TL-21 PowerDog 20°DN 45°SW


    Seid 25.06.2015 2015 Tesla Model S P85D

  • Geil!
    Das ist die Zukunft! Vor allem, wenn alles potentiellen Fahrgäste in den einsteigen wollen bzw. ihn gleich per App bestellen, wird den anderen Taxiunternehmern ein Lichtlein brennen.


    Das sich der trotz des extrem hohen Preisabstandes zur E-Klasse Diesel rechnet, wenn man den richtig finanziert, hatte ich ja schon vor zwei Jahren vorgerechnet.


    Im Gegensatz zu seinen Brüdern (Diesel Taxis) sollte der locker 200 bezahlte Kilometer am Tag schaffen können.


    *Klar, ist die Umrüstung auf Taxi noch extrem aufwendiger, aber grundsätzlich ist ja die Software und die Hardware im Tesla 10 mal besser geeignet die Abrechnung und die Bezahlung darzustellen (Terminal Kreditkarten) Wahrscheinlich muss mal Tesla grundsätzlich einen "Kasten" mit Apple &/ Google entwickeln, der in 100 Ländern akzeptiert wird, dann sehen die anderen (Sticker ohne ohne Bildschirm) und entsprechender Software alt aus.


    Dass ein TESLA grundsätzlich auch W-LAN bietet, ist für internationale Gäste ein brutaler Pluspunkt.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Ich habe gerade zufällig eine Entdeckung gemacht.
    Will Hr. Köhl nun doch kein Tesla-Taxi mehr oder hat er gleich 2 gekauft.
    Vielleicht ist auch der Private Tesla zum Verkauf weil jetzt das Taxi geliefert wurde?
    Tesla Tesla Model S 85 kWh, Neu!

    Schott String1 DN 50°, Süd+30°/ String2 DN 45°, Süd+20°/ Kostal Piko 5.5 6,08 kWp 2011
    Schott DN 35°, Süd+30°/ SMA SB1300TL-10 1,33 kWp 2012
    JK:26 D:3 T:1
    L:37 D:8 T:3

  • hat wohl keine zulassung als taxi bekommen, da der einbau einer taxiuhr nicht möglich ist.
    warum gibt es denn keinen taxometer auf reiner gps/gsm basis


    lg


    eberhard

    Tesla P85+ seit 8/13 >414.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.

  • Wie werden denn Taxometer angeklemmt? Mechanisch geht doch bei nahezu keinem modernen Auto mehr?
    Und irgend einen Impulsgeber fuer die Geschwindigkeit und die gefahrenen Kilometer muss der Tesla ja auch haben?
    Und gibt es keine Taxometer auf Basis der gefahrenen Zeit?


    Gesendet von meinem SGP321 mit Tapatalk

  • Zitat von sundevil

    Wenn TEsla da mal ein paar Leute für abstellt, könnten die den Atxi-Makrt mit ner Modernen Variante aufrollen.


    Sollte sich deutlich kostengüsntiger im Model S realiseiren alssen. Ist ja letzendlich nur eine App.



    So einfach ist das nicht. :-)


    -Es gibt zigtausende verscheidene Taxitarife alleine in D.


    -Ein Taxameter muss eine Zulassung gemäß der Richtlinie 2004/22/EG - speziell den Anhang MI-007 haben.


    -Der Tarif muss über eine Checksumme auslesbar sein, ebenso die Konstante für die Anpassung an das Fahrzeug. Dann müssen diese Daten so gesichert werden das man sie ohne weiteres nicht ändern kann. Das muss vom Eichamt gesichert werden!!!


    Bei neuen Fahrzeugen wird (bei uns in der Region) recht häufig ein Spiegeltaxameter bereits ab Werk eingebaut.
    Das sieht dann so aus: http://www.hale.at/de/produkte…egeltaxameter-spt-02.html


    Mit sonnigen Grüßen,


    Eichamtmann bereil ;-)