Tesla Supercharger

  • Der Ausbau des Tesla Superchargernetzes geht zügig voran. Zur Zeit sind es in Nordamerika 58 und in Europa 14 Stationen.
    http://www.teslamotors.com/supercharger
    In Europa ist zur Zeit keine weitere Bautätigkeit zu verzeichnen. Dafür in den USA um so mehr. Wenn man unter der Karte am blauen Balken auf "coming soon" klickt sieht man wie es bald aussehen wird.
    Da zeichnet Tesla mit "coming soon" auch kein zu optimistisches Bild. Die Baustellen sind unter regelmäßiger Beobachtung von zahlreichen Teslafan´s die den Baufortschritt akribisch dokumentieren und im US-Teslaforum berichten. Große Mode ist da zur Zeit mit Modelhubschraubern Videos der Superchargerbaustellen von oben aus der Luft zu machen. :wink:


    Die transkontinentale Verbindung zwischen Ost und Westküste auch der "Elon`s Urlaubskorridor" genannt ist fast fertig. Dìe SC`s Verbindung führt entlang vieler bedeutender Sehenswürdigkeiten wie z.B. Grand Canyon, Mount Rushmore und vieles mehr. Daher die komische Streckenführung die durch Gebiete führt wo sicherlich nur wenige Teslakäufer wohnen.

    Aber ich denke das macht schon so Sinn, da an sich keiner außer Urlauber quer durch die USA mit dem Auto fährt, da es schlicht zu weit ist und man da normalerweise das mit dem Flugzeug erledigt. Primer geht es dabei sicherlich auch erst einmal nur um den Symbolcharakter der transkontinentalen Verbindung.
    Elon Musk hat übrigens auch schon vor längerer Zeit angekündigt mit seinen Söhnen dieses Frühjahr die USA mit einem Model S zu durchqueren. Was da wohl für Elon mehr überwiegt? Publik Relation oder Urlaub? :wink:

  • Zitat von Helmut1

    Der Ausbau des Tesla Superchargernetzes geht zügig voran. Zur Zeit sind es in Nordamerika 58 und in Europa 14 Stationen.
    http://www.teslamotors.com/supercharger
    :wink:


    Zügig? 14Stationen in Europa und kein weiterer Ausbau zur Zeit?
    Dann mal in den nächsten Jahren viel Spaß mit nen Tesla Europa zu bereisen :)


    Phoenixx

    Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
    -eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
    http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de

  • Eigentlich ist gerade Winter :wink: BMW hat es ja nicht malgepackt, die CCS-Lader zw. Berlin und Muc aufzubauen, weil es angeblich zu kalt für die Fundamenter sei... :mrgreen:


    Wenn Tesla weiter so Gas gibt, haben wir in einem jahr hier in DE eine vollwertige Lagstreckeninfrastruktur fürs Model S.
    Wer kann das in DE noch bieten? :juggle:

  • Zitat von phoenixx2007


    Zügig? 14Stationen in Europa und kein weiterer Ausbau zur Zeit?
    Dann mal in den nächsten Jahren viel Spaß mit nen Tesla Europa zu bereisen :)


    Aktive Baustelle ist ja nicht mit Planung gleichzusetzen. Und nach Planung sollte es schon in einem Jahr möglich sein mit einem Model S West-Europa zu bereisen. Dagegen wird das mit den zur Zeit verkauften E-Fahrzeugen aller anderen Hersteller praktikabel niemals möglich sein, selbst wenn es morgen CCS und Chademos vom Himmel regnet.

  • Zitat von Helmut1


    Aktive Baustelle ist ja nicht mit Planung gleichzusetzen. Und nach Planung sollte es schon in einem Jahr möglich sein mit einem Model S West-Europa zu bereisen. Dagegen wird das mit den zur Zeit verkauften E-Fahrzeugen aller anderen Hersteller praktikabel niemals möglich sein, selbst wenn es morgen CCS und Chademos vom Himmel regnet.


    Da muß man Dir auch wieder Recht geben Helmut1 :)


    LG Sebastian

    Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
    -eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
    http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de

  • So, wieder 3 Superchargerstationen dazugekommen. Jetzt sind offiziell in Nordamerika 61 in Betrieb und noch viele im Bau:
    http://www.teslamotors.com/supercharger


    Das Mysterium der ungeraden Zahl an Ladestellen an vereinzelten Superchargerstationen ist aber weiter ungeklärt (Normalerweise verteilt eine Superchargereinheit bedarfsgerecht auf 2 Ladestellen).


    In Deutschland ist Jettingen mit 7 Ladesäulen auffällig. In den USA sind es San Marcos mit 5; Madison mit 3; San Juan Capristano 7.
    Ich denke das können nicht alles Planungsfehler sein nach dem Motto: "Huch, das passt ja gar nicht dahin, egal lassen wir eine Ladesäule weg."
    Da kann man vermuten, dass es Tesla gelungen ist die Energieverteilung innerhalb einer Station noch flexibler zu gestalten was sehr wichtig ist um einerseits Kosten zu sparen und andererseits auch den Nutzern Mehrwert zu schaffen.
    Hoffen wir mal das meine Spekulation stimmt und es doch nicht nur Planungspfusch ist der in der stürmischen Expansion ja durchaus doch sein kann. :wink:


    Und noch eine Perle! Endlich gibt es ein Foto in hoher Auflösung des Superchargerdashboards was extrem interessante Informationen bereithält um überhaupt das Tesla-Geschäftsmodell mit "Umsonst tanken für immer" beurteilen zu können. Da das Bild 1,9 Megabyte groß ist nur ein Link zum US-Forum:
    http://www.teslamotorsclub.com…ercharger-network/page333

  • Hi,


    Zitat von Helmut1

    Da kann man vermuten, dass es Tesla gelungen ist die Energieverteilung innerhalb einer Station noch flexibler zu gestalten was sehr wichtig ist um einerseits Kosten zu sparen und andererseits auch den Nutzern Mehrwert zu schaffen.


    glaube ich nicht. Jeder SC ist eine geschlossene Kiste, die zwei Ladestellen versorgt und fertig.
    Da gibt`s nach meiner Beobachtung keine Querverbindung der SC untereinander, um irgend etwas auszugleichen.


    Ohne die CS jetzt von innen zu kennen denke ich, dass jeder seine Leistung beliebig auf die zwei Ladestellen verteilt und bei den ungeraden Anzahlen halt einer der SC nur eine Ladestelle versorgt und fertig.


    Ich würde mir also beim Laden entweder die Single Ladestation aussuchen oder eine, an deren SC noch kein anderer hängt.

  • Hi Ralf
    Ich denke wir werden es in kürze erfahren was da los ist mit den ungeraden Zahlen. Das dürfte sicherlich viele technisch interessierte in den USA so wie mir unter den Fingernägeln brennen. Und das es bei den allermeisten SC-Stationen es so ist wie du beschreibst, steht ja außer Zweifel. Die Frage ist ja ob da zusätzlich zur Zeit ein verbessertes System zur Einführung kommt.


    Noch mehr Flexibilität wäre sehr gut für Tesla nicht nur um das eigene System besser auslasten zu können, sondern wenn sie zukünftig damit auch Strom verkaufen wollen an Fahrzeughalter anderer Marken. Auf Jahre hinaus werden Fremdfahrzeuge zu kleine Akkus haben um die pro Stellplatz mächtig dimensionierten Teslaanlagen sinnvoll auslasten zu können. Mann hätte da ein Zielkonflikt wenn man das System für andere öffnet.
    Mit z.B. Ein SC welcher 150 kW schafft und z.B. drei Ladeplätze versorgt würde z.B. besser funktionieren wenn sich die Ladung z.B. im Verhältnis 2 zu 1 auf Model S und Wagen mit kleinem Akku von Fremdfirma im Durchschnitt verteilt.


    Mehr Flexibiltät ist auf jeden Fall besser. Ob sich der Mehraufwand an Steuerungstechnik und Kabelsalat lohnt steht natürlich auf einen anderen Blatt.


    Gruß Helmut

  • Vermutlich gibt es solche SC in der Praxis niemals! Kaum zu fassen, dass in so einem Expertenforum hier nicht die geringsten Zweifel aufkommen!


    - Wo kommt die Leistung her? 5 x 120 KW Ladeleistung? Oder kann nur einmal mit 120 kW geladen werden?
    - Welche Zyklenzahl bei Schnellladung? Wohin mit der Abwärme bei dem Schnellladevorgang?
    - Welche Spannung liegt an?

  • Hi,


    Zitat von pvplaner2010

    Vermutlich gibt es solche SC in der Praxis niemals!


    SC`s, die an einem Standort wenigstens 600 kw Strom ziehen gibt`s doch schon.
    Hier der in Wilnsdorf hat 4 Supercharger:


    Jeder stellt mindestens 135 kw Ladeleistung zur Verfügung, vermutlich noch `ne Ecke mehr.
    Ich persönlich würde von etwa 200 kw Ladeleistung pro SC ausgehen, dann kann ein Fahrzeug bei Ankunft mit voller Leistung geladen werden und ein weiteres, dessen Akku schon halbvoll ist mit reduzierter Leistung.


    Zitat von pvplaner2010

    - Welche Zyklenzahl bei Schnellladung? Wohin mit der Abwärme bei dem Schnellladevorgang?


    Die fliegt hinten `raus:


    Zitat von pvplaner2010

    - Welche Spannung liegt an?


    Mittelspannung mit ein paar kV natürlich, was der SC selbst bekommt ist natürlich weniger.

    Zitat von pvplaner2010

    - Wo kommt die Leistung her? 5 x 120 KW Ladeleistung?


    Wie gesagt, ich gehe von 200 kw pro SC aus, dann sollte der Mittelspannungstrafo ein knappes MW bringen.
    Das ist doch wahrlich kein Hexenwerk, sondern eher ein kleiner Trafo.
    http://www.horlemann.de/leistu…ansformator-1000-kva.html


    Der hier steht in Wilnsdorf und versorgt die 4 SC`s: