PV-Anteil mieten in Italien

  • Hallo zusammen,


    hatte neulich Besuch von meinem Versicherungsagenten, der mir ein Angebot gemacht hat.


    Ich könnte mich für eine Geldbetrag bei einer Firma namens Astom einkaufen, die in Italien eine PV-Anlage bauen.
    Mir wurde erklärt ich würde einen kleinen Teil der Anlage ( für max. 30.000 € ) auf 10 Jahre mieten, weiterhin würde ich einen monatlichen Betrag ausgezahlt bekommen und nach Ablauf der 10 Jahre würde ich die gemieteten Felder an Astom zurück verkaufen.


    Zum besseren Verständnis hänge ich das Angebot mal an :




    4 kwp = 10.800,-- Euro zzgl. 10 % ital. MwSt, auf PV-Anlagen = 1.080,-- Euro



    Gesamtinvestition: 11.880,-- Euro



    Monatliche Mieteinnahme, netto: 180,-- Euro steuerfrei



    Laufzeit 10 Jahre, Schlusszahlung im 10. Jahr: 3.240,-- Euro



    Gesamtrückfluss: 180,-- x 120 Monate = 21.600,-- Euro + 3.240,-- Euro = 24.820,-- Euro



    Rendite wie oben: 10,91 % p.a. (nach Abzug des eingesetzten Kapitals)



    Hat jemand von dieser Firma bzw. von diesem Investment schon mal gehört, evtl. vielleicht schon Erfahrung damit gemacht?




    Vielen Dank und lasset die Diskussion beginnen!


    :danke:


    Burnett

  • Rein intuitiv, Finger weg!


    BTW, wieso soll die Miete steuerfrei sein?


    Gruss
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Also ist ja ein bisschen komisch die Konstellation
    mir stellen sich dabei viele Fragen
    dein Versicherungsvertreter ( Spezialist für Versicherungen) bietet dir eine Geldanlage an, im PV-Bereich UND im Ausland.
    mit einer Vorsteuer-Rendite von 10,91%. Das die Mieteinnahmen steuerfrei sein sollen obwohl ein sogenanntes Einkommen kann ich mir nicht vorstellen aber das weiß ein Steuerberater besser. Den wirst du ja bei 5 eigenen PV-Anlagen haben.
    Mir persönlich mit Aktienspekulation gleichzusetzen mit drohendem Totalverlust. Was gibts in Italien garantierte Vergütung für wieviele Jahre. Warum holt man sich das Geld von Privat-Investoren bei der angeblich so hohen gesicherten Rendite? Da müßte ja jede Bank sofort zuschlagen.
    Aber mal so 12.000,- Euronen Spielgeld kann man ja mal setzen.


    Ich würde es nicht machen

    PV1: 8,08 kwp 33xREC245 PVI 4.2 und 3.0 seit 07/2011 WSW-Dach EV
    PV2: 16,32 kwp 68xREC240 PVI 10.0 und 4.2 seit 03/2012 O/S-Dach Volleispeisung
    PV3: 6,885 kwp 27xREC255 PVI 8.0 seit 05/2013 Süd-Dach EV
    zertifizierte Fachkraft für Solartechnik

  • entschuldigung du hast keine PV-Anlage habs mit JayM verwechselt

    PV1: 8,08 kwp 33xREC245 PVI 4.2 und 3.0 seit 07/2011 WSW-Dach EV
    PV2: 16,32 kwp 68xREC240 PVI 10.0 und 4.2 seit 03/2012 O/S-Dach Volleispeisung
    PV3: 6,885 kwp 27xREC255 PVI 8.0 seit 05/2013 Süd-Dach EV
    zertifizierte Fachkraft für Solartechnik

  • Doch hat er, aber nicht 5 Anlagen, sodnenr 5 Kwp :mrgreen:


    Kann Jochen da nur zustimmen - das riecht nach Ärger und Problemen. 10% bietet keiner dem kleinen Privatinvestor an, wenn er nicht muß (sonst keinen Dummen findet)

    Elektromobile: Renault ZOE ZE40 Car Sharing und Pedelec

  • Bevor man weiter rätselt: Das Conto Energia ist das Pendant zu unserem EEG. Im Moment ist man in Italien dabei, die Vergütung von 20 auf 25 Jahre zu verlängern. Aber auch die jährliche Vergütung um 20 % zu senken. Rückwirkend !


    Um einem Desaster bei fremdfinanzierten Großanlagen zu entgehen, entwickeln einige findige Jongleure neue Modelle wie im Eingangsposting beschrieben. Wenn die nicht für den neuen Investor aufgehen, war die Politik schuld...

    Sonnige Grüße
    Kollektor

  • Leider habe ich selber Erfahrungen gemacht!
    Es lief ne Zeit lang alles super....doch jetzt kommt seit ca. einem Jahr keine Miete mehr.
    Am Telefon würde man vertröstet und die Versprechungen die mit der Post kamen wurden nicht eingehalten.
    Nach monatelangen Anwalt und Gerichtdrohungen von mir, hat Astom mir ne Rückabwicklung angeboten.....
    Spätestens morgen muss die komplette Summe bei mir auf Konto sein......bin mal gespannt.

  • Diese Erfahrung kann auch ich bestätigen.
    Nach anwaltlichem Druck wurde eine Rückabwicklung angeboten (bei der man auf die Schreibfehler bei den Zahlen achten musst).
    Die tatsächliche Auszahlung wird aber immer wieder verschoben.


    Dimaa86: Ich vermute mal, dass es immer noch bei der Spannung blieb !?

  • Zitat von Dimaa86

    Leider habe ich selber Erfahrungen gemacht!
    Es lief ne Zeit lang alles super....doch jetzt kommt seit ca. einem Jahr keine Miete mehr.
    Am Telefon würde man vertröstet und die Versprechungen die mit der Post kamen wurden nicht eingehalten.
    Nach monatelangen Anwalt und Gerichtdrohungen von mir, hat Astom mir ne Rückabwicklung angeboten.....


    Schade, ich dachte schon, das wäre was für unseren marcel245 als Diversifikation zu seinem Russland-Invest. :wink:
    Die versprochene Rendite würde zumindest zu seinen Vorstellungen passen. :mrgreen:

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)