Photovoltaik vs. thermische Solaranlage

  • Hallo,


    wir planen einen Anbau mit ca. 40m2 Flachdach Richtung Süden. Wir haben ein Zweifamilienhaus mit 5 Bewohnern. Uns stellt sich nun die Frage, ob wir dort auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage oder eine thermische Solaranlage (Warmwasser, Heizung) unterbringen sollten. Wie kann ich denn rauskriegen, was sich eher lohnt?

  • Zitat von cango

    Uns stellt sich nun die Frage, ob wir dort auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage oder eine thermische Solaranlage (Warmwasser, Heizung) unterbringen sollten. Wie kann ich denn rauskriegen, was sich eher lohnt?


    na, indem du dir für beide Alternativen ausrechnest wie sie sich lohnen. Das, wo am Ende mehr übrigbleibt, ist dann das was sich eher lohnt

  • angebote einholen, durchrechnen --> fertig!
    jedes projekt ist anders, kann man so pauschal nicht sagen!
    was hast du fuer heizungssystem, WWWP, heizunterstuetzung oder nicht, EV oder volleinspeisung, 70 hart/weich, stromverbrauch, jahresverbrauch heizung, verschattung, dachform, ausrichtung, anstellwinkel, handwerkliches geschick, speichertechnologie, kesseltausch, konditionen VNB, konditionen EVU, netmetering ja/nein
    nur als beispiel...


    rueck mal ein paar details raus!

  • Wenn es für die thermische Solaranlage keine besonderen Förderungen gibt, dann gewinnt immer die PV-Anlage.
    PV ist fast Wartungsfrei, die Überschüsse kann man verkaufen oder speichern. Mit dem Strom kann ich sehr viel machen, Licht Wärme, Bewegung (Kfz) usw.
    Solarthermie benötigt Wartung, Überschüsse sind kaum nutzbar, man hat nur Wärme.

    18x S170M 45° Neigung, Ausrichtung 220°, SB3300TL
    7x S170M 52° Neigung, Ausrichtung 220°, SB1100
    Schletter, Solarlog 400e (defekt)
    Terrassendach teiltransparent, Ertex-Solar, 2,15kWp an SB2100TL
    NO-Dach mit Yingli 11x210W + 15x225W an SB4000TL-21

  • Hallo


    PV und Heizstab (ohne Wechselrichter) ist der kWh Preis und der Aufwand zur Erzeugung der Wärme am günstigsten, noch günstiger als mit Öl oder Gas oder thermische Solaranlage..


    Gruß

  • Da passen dann 5-6 Kwp. Bei gleicher Fläche mit Solarthermie kocht der SPeicher im Sommer regelmäßig über.


    Womit wird geheizt? Flächenheizung oder noch normale Heizkörper?

    Elektromobile: Renault ZOE ZE40 Car Sharing und Pedelec

  • Frage: was mach ich im Sommer mit mehreren Kubikmetern heißen Wasser???


    PV+ Brauchwasserwärmepumpe, gab hier letztens irgendwo einen Link, wo Speicher inkl. WP um 1000€netto lag.


    MFG Flyer


    via Tapa

  • Zitat von cango

    Hallo,


    wir planen einen Anbau mit ca. 40m2 Flachdach Richtung Süden. Wir haben ein Zweifamilienhaus mit 5 Bewohnern. Uns stellt sich nun die Frage, ob wir dort auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage oder eine thermische Solaranlage (Warmwasser, Heizung) unterbringen sollten. Wie kann ich denn rauskriegen, was sich eher lohnt?


    Hi cango


    Hier mal kurz unsere Daten vielleicht als Anhaltspunkt.


    Heizung:


    Ölheizung Heizkörper
    200l Brauchwasserspeicher
    800l pufferspeicher
    4 solarkollektoren
    Verbrauch ca 28000 kwh th über Ölheizung


    Die solaranlage spart uns ca. 500€ Heizöl im Jahr hauptsächlich im Sommer von nutzen.


    Strom


    Verbrauch im Jahr ca 6500 kWh/a
    Zweifamilienhaus mit 2 und 3 Personen
    Pv 4,7 kw


    Bezug aus dem Netz ca. 3500 kWh
    Einspeisung ca. 1500 kWh






    Gruß Matthias


  • Hallo Matthias,
    interessante Ausführung, entspricht in etwa meiner Situation.
    Aber würde eine Umrüstung auf Erdgas, oder wenn dies nicht möglich ist, auf Propan-Gas nicht noch effizienter sein?
    Öl-Preis z.Z. ca. 88 Ct pro Ltr. Gas-Preis bei ca 66 Ct, Pro Ltr. in etwa vergleichbar.
    Bei einer Umstellung würde dies eine Ersparnis von ca. 610.- € entsprechen.
    Außerdem ist ein Strom-Verbrauch von 6500 KwH relativ hoch. Bei mir reichen 4500 KwH.
    Die Solarkollektoren wären nur noch die Ergänzung.
    Also erst einmal die möglichen, internen Möglichkeiten feststellen und dann rechnen.
    PV sollte das Ganze abrunden.
    Hoffe, ich konnte einen neuen Gedanken einbringen.
    Sonnige Grüße
    Willi

  • Bedenke wir sind ein Zweifamilienhaus 2x wasserbett und aquarium. Denke da ist der Stromverbrauch ganz ok. Sicher wäre eine gas Heizung von Vorteil. Leider kein Erdgas in der Straße.


    Mein Plan wird so aussehen, dass nächstes Jahr eine batterie her kommt und dann noch ein bhkw in der Größenordnung 1kw El.. Aber erst wenn die Öl heizung die Beine streckt.



    Gruß Matthias


    Edit @ Willi


    Was denkst du noch optimieren zu können?