Akku probleme - ungleichgewicht

  • Hallo,
    seit kurzem habe ich festgestellt, dass meine Akkus im deutlichen ungleichgewicht sind und der eine Überladen und der andere unterladen ist.
    Meine Anlage ist 24 Volt und habe 2 x 12 Volt Akkus zusammengeschlossen und nochmal 4 weitere Akkus hingehängt um auf eine ordentliche AH Zahl zu kommen. im Gesamten waren es mal 6 x 12 Volt mit je 115 AH C10 Akkus.


    Vor ca. 2 Monaten hatte ich festgestellt, dass 2 Batterien dieses problem aufweisen. Damals hatte ich noch gedacht, dass es daran liegt das ich diese 2 Akkus nicht an die Balancer angeschlossen hatte und diese dadurch ins ungleichgewicht gekommen sind. Die beiden habe ich dann abgehängt und nur noch mit 4 Akkus weiter gemacht


    Als ich letzte woche die 4 einzelnen Batterien überprüfte, stellte ich fest, dass weitere 2 Akkus das gleiche problem aufweisten. Obwohl die 4 Akkus am Balancer angeslossen waren.
    Nun kommt bei mir die grosse Frage hoch, wie und warum ist das passiert? Wo habe ich einen denkfehler oder Systemfehler?


    Ich habe nun vom ersten Crash die überladene Batterie und die jetzt überlade genommen und ans system angeschlossen um noch ein paar AH zu haben.
    Die unterladenen 2 Stück sind nur noch Schrott und kommen nicht über 11 Volt.


    Zu den Akkus selber,
    es handelt sich um verlossene Flüssige AGM Batterien, je 12 Volt. Hersteller heisst Nova Batterie


    Hat jemand dazu ein Feedback? Muss man denn solche Balancer bei einem 24 Volt system verwenden? ich habe es zwar zur Sicherheit mal eingebaut aber anscheinend haben die auch keinen Wert gehabt.


    Ich hatte so ein ähnliches problem schon mal im April und da hat der Verkäufer alle 6 Batterien auf kulanz ausgetauscht. Damals hatte ich keine Balancer dran und das Anschlusskabel hatte ich auf das erste Batteriepaar angeschlossen und nicht Plus an das erste Paar und Minus an das letzte Paar.

  • Von Balancern für Bleibatterien habe ich noch nicht gelesen, aber das könnte auch an mir liegen.
    Grundsätzlich sind gleiche Batterien in Bezug auf Spannung, Kapazität und Herstellungsdatum serieschaltbar. Probleme könnte es geben, wenn dazwischen eine Spannung z.B. 12 V abgezapft wird und die Batterien dabei ungleich belastet werden. Entsprechende Spannungsmessungen schaffen hier Klarheit.
    Sind zwei oder mehrere parallel geschaltet muss durch eine symmetrische Anschlussart sichergestellt werden, dass sich die Einzelwiderstände auf alle Batteriezweige gleichmässig aufteilen. Anschlusschemas sind hier im Forum publiziert.
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • alle 6 Batterien sind zur gleichen zeit ersetzt bzw. beim ersten mal gekauft worden. zwischen den batterien wird kein 12 Volt entnommen. Kabellängen zwischen den paaren sind relativ gleich. der einzige unterschied liegt bei der Verbindung der Paare zwischen. ich habe aber das problem das mit paarweise die batterien ins ungleichgewicht fallen

  • Vielleicht hat der Balancer auch die akkus gekillt. Bei Blei braucht man keinen Balancer wie einstein schon schreibt.


    Ich habe da mal gelesen was das genau ist und würde darauf tippen das der die Akkus gekillt hat.

    PV 1 : 36 X 20 W Mono = 720 W
    PV 2 : 8 X 50 W Black Mono = 400 W
    WR : Victron Phönix Compact 2000 VA
    LR : 3 X Victron 100/30

    BMV : Victron 700

    Solarlog: Rapi Victron Venus
    NL : Fraron 12 V 50 A
    Akku : 1120 Ah SPzS 12 Volt System


    PV 3 : Balkon Anlage 1240 Watt Mono

    WR : Growatt 1500S


    PKW: Opel Ampera

  • so gehört das gemacht .. Balancer ist da nicht notwendig

    Bilder

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Hallo, die Spannung der beiden in Serie geschalteten Batterien teilt sich auf wie bei einem ohmschen Spannungsteiler, entscheidend dabei ist der Innenwiderstand der Batterie. Da die Spannungen ungleich sind ist auch der Innenwiderstand ungleich > Batterie unterschiedlich geladen oder defekt. Ich denke deine Batterien sind einfach geschädigt, lade sie einzeln mit 12v auf und mach eine Hochstrom Lastprobe mit Spannungsmessung und einen Kapazitätstest um den Zustand der Akkus zu beurteilen. Um die geschädigten Akkus weiter verwenden zu können wäre eventuell ein paralleler Spannungsteiler anzudenken, der von dir verwendete Balancer funktioniert anscheinen gar nicht.
    Grüße Toni.

  • Nein,pezibaer dem möchte ich wiedersprechen ;)
    In der von dir gezeigten Verschaltung wird vorrausgesetzt,daß die beiden In Reihe geschalteten Batterien exakt gleiche Werte wie Ladeszustand und Kapazität aufweisen.Das aber ist gerade bei älteren Batterien selten der Fall.Auch bedarf es in diesem Fall drei von den gezeigten Balancern wobei ich das Balancieren von Bleifließ oder Bleigel Batterien absolut begrüße,ja für unerlässlich halte.Gerade zu Ladeende hin neigen diese Akkus schnell hochohmig zu werden so das bei nicht exakt gleichen Akkudaten einer der beiden in Reihe geschaltenen Batterien ein Anstieg der Akkuspannung zu verzeichnen ist wärend diese bei dem anderen Akku leicht sinkt.Genau hier kommt der Balancer ins Spiel.
    Erwähnen möchte ich das ich auf pezibaers gezeigten Bild erst bei den oberen drei Akkus alle + und - miteinander verbinden würde,dann das gleiche bei den unteren drei.Anschließend den Plus des einen 3x 12V Blockes mit dem Minus des anderen 3x12V Blockes verbinden aber so,daß die Anschlüsse immer diagonal gegenüberliegen.Vielleicht macht pazibaer auch ein bild davon? :-O Vorteil es bedarf nur noch eines Balancers und eventuell unterschiedliche Akkukapazitäten mitteln sich.


    Weiterhin können die Kapazitäten der beiden Akkublöcke symetriert werden indem man aus dem stärkeren Block einen Akku mit hoher Kapazität entnimmt und in den zweiten schwächeren Block einbaut.Den so gewonnenen schächeren Akku aus dem zweiten Block baut man in den ersten,stärkeren Block ein.Somit steigt die Gesamtkapazität des schwächeren Akkublockes an wärend die des zuvor starken Blockes sinkt.


    viele Grüße
    Leon M.

    Wechselrichter: DIY 4kW Sinustrafowandler + 3kW Victron Umbau
    DIY Sinuswandler mit PC Konfiguration und Log-Funktion: RS1512
    Batterie: 200 NiCd Zellen a 375Ah zu 10p20s
    Solarmodule: 24V/4,5 kWp
    Akkumonitor: D.I.Y.

    2 Mal editiert, zuletzt von Leon M ()

  • Zitat von Leon M

    Nein,pezibaer dem möchte ich wiedersprechen ;)
    In der von dir gezeigten Verschaltung wird vorrausgesetzt,daß die beiden In Reihe geschalteten Batterien exakt gleiche Werte wie Ladeszustand und Kapazität aufweisen..


    Er hatte alle 6 Batterien ja tauschen lassen .. also hatte er 6 neue Batterien gleichwertige Batterien

    Zitat von Memphis


    Ich hatte so ein ähnliches problem schon mal im April und da hat der Verkäufer alle 6 Batterien auf kulanz ausgetauscht.

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Ja aber auch diese Batterien werden mal alt und vielleicht sind sie ja genau wegen dieser Verschaltung gestorben? Eine der beiden wurde nie voll geladen wärend die Andere überladen wurde :shock: Vielleicht waren/sind auch die Balancer defekt,wer weiß... ;)


    Machst trotzdem ein Bild von meiner Verschaltung? Biiiiittttteeeee ;)

    Wechselrichter: DIY 4kW Sinustrafowandler + 3kW Victron Umbau
    DIY Sinuswandler mit PC Konfiguration und Log-Funktion: RS1512
    Batterie: 200 NiCd Zellen a 375Ah zu 10p20s
    Solarmodule: 24V/4,5 kWp
    Akkumonitor: D.I.Y.