• Da des öfteren falsche Vorstellungen über die Kosten einer Insel vorherrschen, poste ich hier mal meine.
    Es handelt sich um eine "ausgewachsene" Hybridinsellösung, 3-phasig:


    3 Studer Xtender xtm 2600 5.100€
    2 Studer Variotrack VT 80 1.250€
    1 RCC Fernbedienung 230€
    1 Studer BSP 500 260€
    40 Module Yingli 250WP 7.200€
    MOntagematerial/Kabel Module 1.000€ (weiß nicht mehr genau)
    1 Hensel Batterieanschlusskasten 900€ (mit NH Sicherungshalter, ohne Sicherungen)
    2 Hensel Generatoranschlußkasten 1.200€
    Zwischensumme 17.140€
    1 PzS 48V 775 AH, gebraucht 2.200€
    Zwischensumme 19.340€


    Gerüst 2.000€
    Modulmontage (prof. Helfer, 83 Std.) 2900€
    1 BISI 200€
    Koppelschalter für Bisi 200€
    Blitzschutzanschluß/Elektromontage
    durch Fachkraft
    inkl. Verteilerkasten, Sicherungen,
    Schütze, Kabel, alleine 70m 25².....) 2.500€
    Zwischensumme Nebenkosten 7.800€


    Gesamtkosten 27.140€


    Irgendwo hab ich noch was vergessen, die Elektrikerrechnung ist auch noch nicht da, aber ich hatte 28.000 im Kopf...


    Alle werte Brutto, da keine Einspeisung geplant. Ich hoffe mit der Anlage bis zu optimistischen 7000 kwh (pessimistisch 6.000) Bezug einzusparen (wir verbrauchen zwischen 9 und 10.000kwh, aktuell liege ich noch gut im Plan. Meine Anlage ist dahingehend suboptimal, da die Hälfte der Module auf Nordost liegt. 7000kwh ergeben mit aktuellem Strompreis (Ökostrom) 2000€ jährliche Ersparnis, also 14 Jahr Amortisation. Strompreissteigerungen sind nicht kalkuliert und werden mit Hardwarerisiken verglichen. Hier gibt es also Risiken und Chancen.
    Optional in Planung sind Heizungsunterstützung mit PV Strom zur Nutzung der Sommerüberschüsse und eventuell E-Auto. BHKW ist zurückgestellt....
    Die komplette Planung ist Eigenleistung, teilweise habe ich noch bei der Montage auch der Elektrik mitgeholfen.

    Hybridinsel, 3 phasig, 3 XTM 4.000, 2 Variotrack, BSP, Staplerbatterie 775 AH 48V, eff. ca. 8 kwp (4,75 auf SO und 5,25 auf NO), 250er Yingli
    PoorMan'sTesla=PMT=Renault Fluence und 120l Elektroboiler als Überschußverwerter...

  • Danke .. die Liste ist Gold wert zum drauf verweisen


    Eine Frage aber... Hast du ein Gerüst gekauft? 2000€ find ich schon heftig?

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Danke. Zumindest einer der ehrlich die Kosten veröffentlicht. Kann ja in einer ruhigen Minute meine Kosten auf den Tisch legen, die Rechnung von meiner E- Firma hab ich immmer noch nicht.



    MfG
    Hingucker

    Halbinsel, ca. 3kWp (Suntech STP200S-24/Ad+), Studer XTM4000-48, Morningstar MPPT 60, OPzV 48V

  • Wir wohnen am Hang und da ich ja beidemdachhälften belegt habe, musste das komplette Haus eingerüstet werden. Aud der Südostseite quasi über fast 3Stockwerke, auf NO nur 1,3...
    Gerüst und die Anschlusskästen waren die gröbsten Fehler in meiner Planung.

    Hybridinsel, 3 phasig, 3 XTM 4.000, 2 Variotrack, BSP, Staplerbatterie 775 AH 48V, eff. ca. 8 kwp (4,75 auf SO und 5,25 auf NO), 250er Yingli
    PoorMan'sTesla=PMT=Renault Fluence und 120l Elektroboiler als Überschußverwerter...

  • Möchte mich auch mal beteiligen.
    12 * 245 Watt Module Yingli Panda 2,94kwp mit Schienen für Kreuzmontage Halter/Lieferung usw. 2803 Euro
    http://www.europe-solar.de/cat…?main_page=index&cPath=37


    Batterie mit Trog und Aquarmatic 5Pzs625 AH / Uniflex 20 Liter Wassertank sowie Lieferung 2253 Euro
    http://store.bluebatt.com


    GAK / Tiefenerder / NH Sicherungen klein teile 642 Euro
    https://www.sysgotec.de


    XTM 4000/48 / BSP500 / RCC02 / Variotrack vt 65 3240 Euro
    2200 Euro / 230 / 220 / 570 Euro


    Umschalter Netz Notstrom/ Kabel 50 Meter 5*16qm / Solar Kabel 35 qm 50 qm 95 qm / NH Trenner / ca.800 Euro


    BISI Ebay 120 Euro / Schütze je 45 Euro / Hilfsrelais je 16 Euro gesamt mit 2 Kästen ca. 290 Euro



    Gesamt 10028 Euro

    9,3 kwp Einspeiseanlage
    2,76 kwp Eigenverbrauchsanlage mit Überschusseinspeisung
    Insel 3kwp+2,56 kwp AC Coupling+1,92 kwp AC Coupling mit 4 * XTM 4000/48 (2 Phasen) / VarioTrack VT65 /BSP / Pylontech US3000 17,5kwh

  • 52 Module SunClass 230Wp Poly: 6100€
    2 Laderegler Outback Flex 80: 1100€
    1 Victron 48/3000 : 1750€
    1 Westech 48/4000: 850€
    1 BMV: 180€
    8 Enecsys Duo480 + Gateway: 2300€
    1 NA Schutz BSI Baby: 400€
    2 gebr. Stapler Batterie 48/1550: 2000€
    Montagematerial für Aufständerung, Stockschrauben Resteisen: 2600€
    Kabel, Stecker, Sicherungen, Energiezähler etc.: 1400€


    ca. 18680 € wenn ich nix vergessen habe

    Stapler Akku Blei 48Volt 1550Ah
    Victron 5000 + Westech 3000 + Westech 4000
    - 8.28 Kwp Poly über 2x Outback Flexmax 80
    - 4.20 Kwp Mono Module über Flexmax 80
    - 3.76 Kwp Poly AC-Coupling über Enecsys MWR

  • Vielleicht ist auch sinnvoll, nochmal die kwp zu wiederholen!
    Bei mir:

    1,02 kwp

    Module: 630,-
    Laderegler: 60,-
    Studer Xtm: 1280,-
    Batterie: 199,-
    Kabel: 200,-
    Montagematerial: 300,-
    Modulmontage, elektrik DC: 450,-


    Gesamt: 3119,-


    Allerdings ist das ein Zwischenstand, es fehlen: Batterie (etwa 600,-), evtl NA, Umhängen Phasen

  • Zitat von MrSmartMouse


    ca. 18680 € wenn ich nix vergessen habe


    Alles alleine selber montiert?

    Hybridinsel, 3 phasig, 3 XTM 4.000, 2 Variotrack, BSP, Staplerbatterie 775 AH 48V, eff. ca. 8 kwp (4,75 auf SO und 5,25 auf NO), 250er Yingli
    PoorMan'sTesla=PMT=Renault Fluence und 120l Elektroboiler als Überschußverwerter...

  • Module 2400,-
    Laderegler 1200,-
    Akku 1800,-
    XTS+Zubehör 1300,-
    Montageschienen+Kabel+Kleinteile ca 800,-


    zusammen: 7500,- für 3,44 KWp


    24V 1900W "Dieselladegerät" für 500,-€, das zähle ich aber jetzt mal nicht mit dazu...


    Zu teuer waren Akku und Laderegler. Den Studer würde ich heute größer dimensionieren. Wobei die Einsparung bei Akku, Laderegler und Kleinteilen bei Wechsel auf 48V für den größeren XTM wohl langen würde. Bei den Modulen hatte ich Glück, aber solche Gelegenheiten kommen gelegentlich, muss man eben Geduld haben.
    Helfer hatte ich leider keine. Aber man kann nichts machen, wenn die Leute wegen Krankheiten ausfallen. Übrigens habe ich seit März 1600KWh durch den kleinen XTS gejagt und nach den Optimierungen in dieser Zeit, könnte es nächstes Jahr nochmal einiges mehr werden. Rund 2000KWh könnten pro Jahr drin sein. Ein XTM 4000 würde dabei mit 3-facher Leistung lediglich 10% bis 15% mehr KWh bringen. Aber eine BWWP könnte den Überschuss größtenteils sinnvoll verarbeiten.


    Um wirklich autark zu werden müsste zumindest noch ein 4KW Wechselrichter dazu kommen, der Akku verdoppelt oder durch LiFePo ersetzt werden und das Heizöl vom Notstromer durch Algenöl konstant aufgefüllt werden. Mit PV ist hier in der Gegend nichts zu wollen. Schaue ich mir die letzten Wochen an, würden selbst 10KWp und und ein 50KWh Akku nicht langen.

    Halbinsel 3,44KWp, 48V/250Ah Staplerakku, TriStar MPPT60, 2 Studer XTM 2600-48
    TriStar TS60 mit 3KW Heizstab als Dump für den Überschuss

  • Ok, dann leg ich auch mal die Kosten offen, wobei ich hier viele Vorteile hatte, da ich einiges im Großhandel bezogen habe (Unterkonstruktion, Halter) sowie kostenlos (Kabel, Sicherungen, Anschlusskasten, el. Kleinmaterial, Lasttrennschalter) von Freunden + Bekannten (Grillabend mit 20 l Bier) bekommen habe.
    Die Batterie habe ich günstig von einem Bekannten bekommen, musste aber dafür 300 Km mit Doppelachshänger fahren.



    1,12 kW Modulleistung
    800.- Euro (Secondsol) 4 x 280 W Siliken
    400.- Euro LR Tristar 45 MPPT
    100.- Euro BMV 600S
    250.- Euro Staplerbatterie 24V/550Ah
    160.- Euro 100lfm 10mm Solarkabel, Stecker
    130.- Euro Aluschienen, Stockschrauben, Halter, Schrauben
    180.- Euro 1000 W Sinus WR (gebraucht)
    65.- Euro 600 W Sinus WR (gebraucht)
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    2085.- Euro für Anlage in Eigenmontage (mit Elektrikerfreund)


    + ca. 350.- Euro Lehrgeld (unsinnige Käufe von falschen Komponenten weil ich keine Ahnung hatte. Über e..y wieder verkauft).


    Grüsse vom Niederrhein
    p.s.: noch was vergessen: 30.- € für EUW Degen + 30.- € für Aquarium Blubberpumpe