bester Wechselrichter für 4,2 kWp?

  • Hallo!
    Plane eine PV-Anlage mit 20 Sanyo 210 Modulen = 4,2 kWp!
    Meine Bitte: Gibt es für diese Anlage "den optimalen Wechselrichter"?
    Die Möglichkeit zur günstigen Datenerfassung sollte gegeben sein!
    Danke für eure Tipps!
    Martin aus dem sonnigen Minden :lol:

  • Solarmax 4200C (4180W)
    Kaco 3500xi (3800W)
    SMA 4200TL (4000W)
    Sunways NT 5000 (4000W)
    (Fronius IG40 (4100W) Es m�ssten 4 Strings gebildet werden! schlechter Wirkungsgrad)


    was anderes w�rd ich nicht einsetzten.


    Der Sunways hat bereits einen begrenzten Datenlogger im Wechselrichter drinn. Bei den anderen muss ein Zusatzger�t gekauft werden da zwischen 250-750E kostet. Den Fronius kenn ich selber nicht... Beim SMA muss noch eine Komunikationskarte dazu gekauft werden andere haben bereits von auslieferung an (RS232/RS485/RS422)


    Kommt drauf an was du willst sonst noch willst. Aussenmontage, m�glichst Klein/Leise, Hoher Wirkungsgrad, m�glichst billig, schwiriger Standort, Abschattungen im Feld, Netzqualit�t, Garantieverl�ngerung, automatische Auswertung/�berwachung,.......

    32.06kWp Kyocera KC-167 GH-2; Solarmax40
    16.34kWp Kyocera KC170 GHT-2; 2xSolarmax6000C 1x6000S
    109.2kWp Sharp NT R5E3E; Solarmax100C

  • Hallo Xam Ralos,
    ist 94.3% Wirkungsgrad ( Fronius IG 40)schlecht ?Der Wirkungsgrad bringt doch nur bei Vollast etwas,oder? Meistens haben wir aber Teillastbereiche (Sonnenauf-und untergang,Dämmerung,starke Bewölkung).Und da hat der Fronius ein Mixkonzept( zwei Leistungsteile in einem Wechselrichter d.h.Teillastbereiche werden zu Vollastbereiche und das bringt einen Mehrertrag,mal so hat man mir das erklärt !)
    Und warum braucht man bei 20 Modulen 4 Strings?Ist das Wechselrichterabhängig ?
    MFG Wendelin

  • Auch bei nicht Volllast hat der Wechselrichter keine 100% Wirkungsgrad. Die 94.3% ist übrigens der max. Wirkungsgrad uns wenig aussagekräftigt! Der EU- Wirkungsgrad ist massgebend. Dieser wird aus verschiedenen Leistungsbereichen emittelt was ungefähr die durchschnittliche Auslastung ausmacht und da hat der Fronius IG40 93.5%. Im Vergleich zum SMA 94.5, Kaco 94.5, Solarmax 95.8 und Sunways 96.3% steht der Fronius sehr schlecht da. MIX- Konzept ist nix besonderes, haben alle andere auch, heisst nur anders (Team-Verschaltung,MaxShare, Master-Slave....)
    Der Fronius hat aufgrund seiner galvanischen Trennung einen solchen schlechten Wirkungsgrad. Alle anderen Modele sind trafolose Wechselrichter was sofort 2-3% ausmacht....


    Die 20 Module müssten in 4 Strings aufgeteilt werden da 20 nicht durch 3 teilbar ist und weil 2 Stings an 10 Modulen eine zu hohe Spannung darstellen würden.... 1 String sowiso und 5 Strings wären über dem erlaubten Strombereich.


    Ich hoffe du bist Kunde un nicht ein Solateur... wir selben verbauen keine Fronius da alle Kunden bei der gegenüberstellung der einzelnen Hersteller beim Fronius abwinken....


    trafolose Wechseirichter sind jedoch nicht mit allen Modultypen zugelassen. Da kann der Fronius eingesetzt werden.... gibt aber noch andere Möglichkeiten...

    32.06kWp Kyocera KC-167 GH-2; Solarmax40
    16.34kWp Kyocera KC170 GHT-2; 2xSolarmax6000C 1x6000S
    109.2kWp Sharp NT R5E3E; Solarmax100C

  • Danke Ralos für die Antwort.Ich bin Kunde und technisch nicht besonders begabt.Bei meiner Anlage habe ich voll unserem ortsansäßigen Solateur vertraut.Auf einen Fronius IG 40 kommen 2 Strings mit je 13 Module (170 Wp).Ich versteh das sowie so nicht recht,26 x170 =4420 W.Der Wechselrichter hat 4100 Leistung,wenn ich davon 94.3 % rechne komme ich auf 3866 W.Ist da der Wechselrichter überhaupt nicht zu klein?Kannst Du mir das erklären?
    Gruß und Danke im Voraus
    Wendelin

  • Hallo,


    hier werden zwei Dinge in einen Topf geworfen!


    Deinen Solargenerator hat eine maximale Gesamtleistung von 4420Wp.
    Das heißt bei allen optimalen Bedinungen kann dieser diese Leistung erreichen. Dies wird er allerdings nie erreichen, da du nie optimal Bedinungen hast. Somt werden die Wechselrichter um ca. 10% unter der Solargeneratorleistung dimensioniert.


    Was Xam Ralos meint ist der Wikungsgrad der Wechselrichter. Sprich du hast eine Leistung am Eingang der Wechselrichter von z.B. 4.000W dann hast du am WR Ausgangsseite z.B. 3840W entspricht einem Wirkungsgrad von 96% des Wechselrichters.


    Gruß Elektron

  • Kapiert Elektron,nur ist der Wert der am Display angezeigt wird Ein-oder Ausgang ? Übrigens sehe ich, dass Du auch Fronius hast,mein Solateur der auch andere Fabrikate einbaut sagt,mit Fronius hätte er bisher die wenigsten Probleme.Aber der Wechselrichter ist nur Komponete der Anlage,das Ganze muss stimmen.
    Mfg Wendelin

  • Die angezeigte Leistung am Wechselrichter ist die Ausgangsleistung die ins Netz eingespeist wird.


    Ja ich hab auch Fronius WR und bin sehr zufrieden mit den WR. Für mich war ein entscheidendes Kriterium "mit Trafo". Somit habe ich eine komplette galvanische Trennung zwischen Solargenerator und Einspeisenetz. Alledrings ist der Wirkungsgrad der WR mit Trafo immer schlechter als die Trafolosen!


    Gruß Elektron

  • Hallo Elektron,
    danke für Deine Antwort ,in der steckt aber eine "neue" für mich interessante Frage,nehmlich was hat eine galvanische Trennung von Solargenerator und Einspeisenetz für Vorteile oder warum hast Du darauf Wert gelegt ?und warum ist mit oder ohne Trafo auch modulabhängig ? oder hab ich da etwas Falsches aufgeschnappt ?
    MFG Wendelin

  • Hier ein Auszug aus einem Fachbuch:


    Die galvanische Trennung durch den Transformator erlaubt, den PV-Generator in Schutzkleinspannung auszuführen. Außerdem ist dann kein Potentialausgleich des PV-Generatorgestell notwendig. Der Transformator vermindert ebenfalls die elektromagnetische Beeinflussung.


    Durch den Transformator werden Leistungsverluste verursacht. Des weiteren werden durch den Transformator die Baugröße und das Gewicht, aber auch die Kosten etwas höher. Deshalb gingen einige Hersteller dazu über, den Transformator zu verkleinern (HF-Transformator) oder ihn ganz wegzulassen.


    Gruß Elektron