Fragebogen für 50,2Hz Umstellung - Fragen

  • Ich habe 2 Fronius IG Plus 100-2 Wechselrichter (gekauft Mitte 2009, 2 phasig, SN: 20171xxx).
    Im Onlineformular des Bayernwerks kann man nur zwischen "Fronius IG Plus 100 V-2" und "Fronius IG Plus 100" wählen.
    Ich denke also ich muss "...V-2" wählen oder steht V-2 für eine überarbeitete Hardwarerevision?
    Bei der Norm kann man "0126-1-1", 0126-1-1:2006:02, oder 0126-1-1/A1" auswählen; auf den Typenschild steht "VDE0126-1-1".
    Ich nehme also an der erste Punkt ist wohl der richtige, richtig?
    Es gibt dann im Formular noch ein Feld "Firmware" hier gehört dann wohl bei mir 4.28.04 rein, die bei mir im Display unter Software angezeigt wird. Stimmt das so?

    Unser Strommix (4 Personen): ~57% Solarstrom, Rest regenerativer Strom

  • Vielen Dank für die Info. Ich wähle also "Fronius IG Plus 100", da bei mir der DC-Trennschalter noch als Drehschalter unter der Klappe verbaut ist.


    Wird eigentlich bei der Umstellung auf die neuen Abschaltfrequenzen gleich eine aktuelle Firmware eingespielt? Würde eine neue Firmware etwas verbessern?


    Ich habe bei meinen IG Plus WR das Problem, dass die Messwerte (wahrscheinlich der DC-Strom) sehr ungenau angezeigt werden, was man gut am errechneten Wirkungsgrad erkennen kann. (siehe Grafik).


    Oder läuft mein WR wirklich so schlecht (Umpp=300-350V) ?
    Rechnerisch laufen beide bei nur ~93%, sollten aber eigentlich von den Specs her um die 95% liegen! :|

    Unser Strommix (4 Personen): ~57% Solarstrom, Rest regenerativer Strom

  • Hallo,
    für die Umstellung muss nicht zwingend ein Update aufgespielt werde. Generell sollte ein Update nur bei Problemen bzw. nach Absprache mit dem technischen Support aufgespielt werden.
    Da in den Wechselrichtern keine geeichten Messgeräte verbaut sind (siehe auch Bedienungsanleitung) ist eine Abweichung der Werte immer Möglich.
    Mit freundlichen Grüßen
    Oliver Schultz

  • Hallo Leute,
    wie wird die Firmware von Fronius WR abgefragt ?


    Wenn die Umstellung vom EVU gemacht wird,
    lehnt der Installateur der PV-Anlage meines Nachbarn
    jegliche weitere Gewährleistung für die WR ab.
    Was ist davon zu halten


    Grüsse

  • Weder die Ansprüche aus der gesetzlichen Gewährleistung, noch die Garantieansprüche werden durch die Umstellung vom EVU betroffen. Im Bereich von Neuwagenverkäufen haben einige namhafte Hersteller das schon vor Jahren probiert, alle sind am BGH gescheitert.