Sunny Island 6.0H Verbesserungsvorschlag



  • Einerseits macht das ja Sinn die (Blei)Batterie nur alle 14 Tage voll zu laden , denn eine taegliche Volladung waere sehr ineffeizient
    Die Boostladung geht (wie im SMA link hier verlinkt http://files.sma.de/dl/7910/SI…iemanagement-TI-de-10.pdf) bis zu 85-90% ,
    Untersuchungen haben gezeigt das die letzten ca 20 % Volladung extrem unefficient sind


    http://www.otherpower.com/imag…id_Battery_Efficiency.pdf

    Zitat

    These
    tests indicate that from zero SOC to 84% SOC the
    average overall battery charging efficiency is 91%, and
    that the incremental battery charging efficiency from 79%
    to 84% is only 55%.

    .... dannach noch weniger :roll:


    Andererseits , klingt mir das oben beschriebene Ladeverfahren grenzwertig (Peukert ?? wird in der SMA PDF nicht mal erwaehnt :roll: ) http://de.wikipedia.org/wiki/Peukert-Gleichung

    Zitat

    skyrace wrote:
    Ladezustand
    In der Tat sprint der Ladezustand selten auf 100% und bleibt oftmals bei 95% stehen. Dies ist meines Erachtens
    noch ein Bug im System. Bei den alten SMA Backup Systemen eicht sich das System nach der Absorptionsphase
    selbstständig auf Voll und springt dann auch auf 100%. Dies war besser realisiert als die jetzige SI Lösung.


    Ich hab auch schon 120 % auf meinem Batterie monitor gesehen nach dem Urlaub zb , bevor sich der Batterie Monitor wieder auf 100 % eicht selbstaendig


    Dh 100 % sind nicht gleich 100 % (siehe Peukert)



    Also kurz gesagt , waere mir das Batterie managment vom SI zu duerftig
    Meine Insel Bleibatterie ist nun fast 12 Jahre alt und wird zumindest im Sommer fast taeglich vol-voll-voller , was natuerlich bei Einspeiseanlagen anders ist ... wegen der ineffizienten Ladephase also verschenktes Geld


    In einer Batterie-Einspeiseanlage , wuerde ich mir an die Batterie via gutem Laderegler noch paar Module direkt an die Batterie knallen , die taeglich mitladen ....und auch weiter laden wenn der SI aufhoehrt (und den wichtigen , aber inefficienten Ladeabschnitt uebernehmen)
    A wegen Battriepflege und B wegen mehr PV zum Eigenverbrauch = mehr Verguetung der Netzspeiseanlage


    Gruss

  • Das ist doch so gewollt dass der SI täglich nur bis Knapp über 90% läd, sonst würdest ja jeden Tag eine Vollladung machen. Das würde den Gesamtwirkungsgrad ganz schön nach unten ziehn. Die letzten Prozent sind sehr ineffizient und bringen hohe Verluste durch Gasung der Batterie. Deshalb nur alle 14 Tage Vollladung auf 100% zur Batteriepflege.
    In gewissem Umfang kann man den Zeitpunkt schon planen.
    Einfach unter 120.08 nachschaun, wann die Nächste fällig Ist. Falls dies auf einen schlechten Tag trifft, den Wert unter 222.05 vergrößern. Vielleicht ist 1-2 Tage später besseres Wetter.

    7,02 kwp, 27 x Solar Fabrik AG Premium Poly L 260 Watt, SMA Tripower 6000-TL20, Sunny Home Manager, SMA Energy Meter, SMA Sunny Island 6.0H, 568 AH(C10) PZS Batterie mit 13,5 kwh nutzbarer Speicherkapazität

  • Also mich hatte es auch immer geärgert mit den unerwarteten Vollladung, nur seit der Firmware 3.0 ist das nicht mehr so, der SI schafft es nun ohne Netzbezug. Keine Ahnung ob ich noch irgendwas zusätzlich verstellt habe...

  • Das kann man einstellen. Menüpunkt hab ich jetzt leider nicht im Kopf. Vollladung ist nur mit PV Strom. Ausgleichsladung wird 2 Tage versucht mit PV, falls das dann nicht reicht erst dann nimmt der SI Netzstrom.

    7,02 kwp, 27 x Solar Fabrik AG Premium Poly L 260 Watt, SMA Tripower 6000-TL20, Sunny Home Manager, SMA Energy Meter, SMA Sunny Island 6.0H, 568 AH(C10) PZS Batterie mit 13,5 kwh nutzbarer Speicherkapazität

  • Zitat von peppercycler1

    Also mich hatte es auch immer geärgert mit den unerwarteten Vollladung, nur seit der Firmware 3.0 ist das nicht mehr so, der SI schafft es nun ohne Netzbezug. Keine Ahnung ob ich noch irgendwas zusätzlich verstellt habe...


    Mein SI hat am letzten Sonntag eine Vollladung durchgeführt. Geladen hat er nur mit PV-Energie, aber nur so lange bis die Ladeschlussspannung erreicht war. Dann bleibt er ja noch die eingestellte Zeit in dem Volllademodus. Während dieser Zeit hat er aber auch mit Netzbezug geladen. Verstanden habe ich das nicht. Kann das jemand erklären?


    Während des kompletten Vollladezykluses fand keine Entladung statt.


    Gruß
    Otto

  • Schau mal unter Menü 233.11 nach.


    Da stellt man ein, wann Netzbezug erlaubt ist.
    4 Möglichkeiten gibt's da.
    Off = keinerlei Netzbezug
    Full = Netzbezug bei Vollladung erlaubt
    Equal = Netzbezug bei Ausgleichsladung erlaubt
    Both = Netzbezug bei beidem erlaubt


    Standart-Einstellung ist hier Equal

    7,02 kwp, 27 x Solar Fabrik AG Premium Poly L 260 Watt, SMA Tripower 6000-TL20, Sunny Home Manager, SMA Energy Meter, SMA Sunny Island 6.0H, 568 AH(C10) PZS Batterie mit 13,5 kwh nutzbarer Speicherkapazität


  • Hi ingo!


    Du bist ja drauf!


    Danke!


    Wusste ich noch garnicht bis vor einer Minute.


    Gruß Matthias

  • Tja manchmal weiß ich auch was ':o)


    Meine Ausgleichsladung ist jetzt auch beendet. Ein großer Teil mit PV-Strom und der letzte Rest gar mit Netzstrom.
    Jetzt liegen meine Zell-Differenzen bei 0.01 Volt.
    Vorher bei 0,03 Volt.
    Allerdings mein SOH Wert liegt immer noch bei 92%


    Gruß Ingo

    7,02 kwp, 27 x Solar Fabrik AG Premium Poly L 260 Watt, SMA Tripower 6000-TL20, Sunny Home Manager, SMA Energy Meter, SMA Sunny Island 6.0H, 568 AH(C10) PZS Batterie mit 13,5 kwh nutzbarer Speicherkapazität


  • Hi, das klingt für mich wie das Ei des Kolumbus. Eingestellt auf OFF schont Batterie und Geldbeutel.
    Die Batterie weil Sie weniger oft genutztwird. Wenn leer zb bei 40-50% und das schadet nach meiner Erfahrung keiner Batterie auch wenn sie mal ein paar Tege oder Wochen so steht) und geladen wird nur, wenn Sonne da ist. Auch hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass ein öfteres zwichenladen auf nur zB 70, 80% einer Batterie weniger schadet. als eine intensive Nutzung.
    Und wie ich das verstanden habe, kostet das laden mit Netzstrom mehr, als den Strom aus dem Netz direkt zu verbrauchen.
    Dies gilt natürlich nur für Anlagen, die wie meine auf einen maximalen Eigenverbrauch ausgelegt sind mit Bleibatterien.
    Oder habe ich jetzt etwas falsch verstanden???

  • Leider gibt es 233 bei mir nicht.
    Nach 232 ist Schluss.
    Neuste Firmware ist auf dem Island.
    Kann ich 233 irgendwie herbei zaubern?

    Luschengeselle L11