Inbetriebsetzungskosten

  • Hallo zusammen;
    unser Energieunternehmen die Pfalzwerke, haben mir jetzt einen Vertrag und gleich mal eine Rechnung zukommen lassen, im Vertrag finde ich keine Stolpersteine, wenn ich mit Photonvertrag vergleiche. Allerdings finde ich 94 € für Inbetriebsetzung und Bearbeitungsgebühr heftig; alle Arbeiten wie auch den eigenen Zahler setzen hatte mein Elektriker bereits erledigt, es musste nur eine Plombe am Zählerkasten angebracht werden.
    Sind bei Euch auch diese Kosten angefallen oder ist das von Unternehmen zu Unternehmen verschieden?
    Gruß Johannes

  • Hallo Johannes,


    hatte auch eine Rechnung, 92€. Nannte sich auch "technische Inbetriebnahme", beschränkte sich jedoch auf Zähler ablesen und Plombe setzen. Da kannst du aber nichts gegen machen, bzw. lohnt es sich nicht.


    Kato

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem

  • Tach

    Zitat von Johannes

    Hallo zusammen;
    unser Energieunternehmen die Pfalzwerke, haben mir jetzt einen Vertrag und gleich mal eine Rechnung zukommen lassen, im Vertrag finde ich keine Stolpersteine, wenn ich mit Photonvertrag vergleiche. Allerdings finde ich 94 € für Inbetriebsetzung und Bearbeitungsgebühr heftig; alle Arbeiten wie auch den eigenen Zahler setzen hatte mein Elektriker bereits erledigt, es musste nur eine Plombe am Zählerkasten angebracht werden.
    Sind bei Euch auch diese Kosten angefallen oder ist das von Unternehmen zu Unternehmen verschieden?
    Gruß Johannes


    der Bearbeitungsaufwand beim EVU ist der Knackpunkt, es gibt einfach zu viele unvollständige Anträge, verspätet eingereicht, die Anlagen werden anders gebaut als beantragt, dann die entsprechenden Rückfragen und Beschwerden usw



    "den Antrag kann ich noch nicht stellen, weil noch nicht feststeht, welche Sorte Module geliefert wird"


    Wann wissen Sie das ?


    " Einen Tag vor der Anlieferung "


    Und das war nicht der Betreiber, sondern der Erichter der Anlage.


    Die z.B. 92 € sind so gesehen mehr als Schmerzensgeld zu betrachten


    MfG

  • Hallo Atommafia,


    aber legt ihr nicht das "Schmerzensgeld" um auf den Strompreis?
    :lol:


    Ich würde sagen, es gibt einfach zu viele Anträge und zu wenig Bearbeiter. Warum muss man bei einer Voranfrage wissen welche Module geliefert werden, die kwp-Größe sollte doch ausreichen.


    Kato

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem

  • na das kann ich mit 118 Euro toppen :?


    Grüsse,
    sonnentempler

    15,45kW:


    WR1: SMA 5000TL 3 Strings mit jeweils 10 Sanyo HIP195 BE11
    WR2: SMA 4200TL 2 Strings mit jeweils 15 Aleo S03 160W (mono)
    WR3: SMA 4200TL 2 Strings mit jeweils 15 Aleo S03 160W (mono)

  • Tach


    Wie groß wird den die Anlage ?


    "soviel wie auf das Dach passt "


    und zu der Anzahl der Bearbeiter, Käufer von Autos in der Preisklasse
    von PV-anlagen stellen sich lange nicht so schwerfällig an,
    da weiß man alles, Modell, Ausstattung, Liefertermin, etc
    Ud am Tag der Auslieferung hat man die Unterlagen für die Zulassung komplett dabei.


    MfG

  • Hallo zusammen,
    im Grunde kann es dem EVU doch egal sein wie groß die Anlage genau wird. Natürlich gibt es Grenzen, aber +/- 1 kWp sollte noch kein Problem sein, und so "genau" kann das wohl jeder absehen.
    Ist es nicht viel mehr so das das EVU in einer Position ist in der es sagen kann: "Ich nehme jetzt mal ... (überleg...) 94,35€ !! " , ohne das groß begründen zu müssen?
    Wenn Atommafia schon schreibt "... mehr als Schmerzensgeld zu betrachten... " dann klingt mir das doch sehr stark nach Willkür. :evil:
    Aber gut das wir nicht in den USA leben, da sind die "Schmerzenzgelder" bekanntlich sehr viel höher als hier in Deutschland...


    Grüße,
    Burkhard.

    "Es ist besser ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen" ( Konfuzius )

  • Hallo Atommafia,


    am Tag der "Zulassung" (sprich Inbetriebnahme) sind in der Regel auch die Unterlagen einer PV-Anlage vollständig.


    Gruß Kato

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem