Was haltet ihr vom Piko 10.1

  • Mal angenommen die Lüfter verbrauchen zusammen 15 Watt und laufen bei Vollast 12 Stunden am Tag über 365 Tage im Jahr, dann wären die Stromkosten die die entgehen bei der Einspeisung bei 46,75 Cent je KWh(2008):


    (15 W*12 h (je Tag)* 365 Tage*0,4675Euro je KWh )/1000=30,71 Euro
    macht in 20 Jahren: 614,20 Euro. :roll:
    Schau doch mal nach ob da nähere Leistungsangaben auf den Lüftern dranstehen, dann kann man es genauer rechnen.


    Garatnie geht sicher verloren wenn du die Lüfter umklemmst un ddann ist noch die Frage der Ansteuerung der Lüfter, damit die auch nur laufen wenn die laufen sollen.


    MfG


    gelig

  • also das Problem ist glaub, dass die Lüfter drehzahlgeregelt sind.


    Sonst könnte man einfach die Kabel durchzwicken und das original "Signal" auf nen Relais legen.



    Oder man benutzt einfach ein kleines Panel und versorgt damit die Lüfter automatisch mit Strom sobald die Sonne scheint. Dann muss aber sichergestellt sein, damit die immer genügend Saft bekommen.


    Ich habe mal an Kostal geschrieben bzgl der Energieaufnahme der Lüfter. Auf die Antwort bin ich mal gespannt.



    Ich kann mir allerdings schon sehr gut vorstellen, dass die Garantie schnell flöten ist. Immerhin nimmt man ja Einfluss auf die Kühlung und damit auch die Lebensdauer des WRs. Wenn dann irgendwas kaputt geht wird Kostal wohl ziemlich schnell sagen das war aufgrund von Überhitzung weil an der Kühlung manipuliert wurde.


    Ich bin mal gespannt auf die Antwort ich werde es dann bekanntgeben hier.

    Seit 21.05.2008 9,25 kWp 43xSW215 poly mit Kostal Pico 10.1 WR

  • Zitat von Boelckmoeller3

    wäre auf jeden Fall mal was Neues, einen WR mit extra Netzanschlu0 für die Lüfter hatten wir noch nicht. 8)


    Kaco Zentral Wechselrichter haben einen extra Netzanschluss für Lüfter...

  • Wir installieren im Jahr so ca. 400-500 kw. In diesem Jahr fast ausschliesslich mit Wechselrichtern von Kostal. Nun zum thema Lüfter:
    Die Lüfter der Piko Geräte sind in der Tat sehr laut. Ausserdem werden sie ziemlich früh angesteuert. Das sind aber auch schon, wenn auch eventuell ärgerliche, alle Macken dieser Geräte. Ausserdem wird seitens Kostal an einer Lösung gearbeitet. Durch einen Softwareupdate bei den Geräten sind die Lüfter demnächst drehzalgesteuert und werden wahrscheinlich auch nicht mehr so früh einschalten. Das Update wird nach Prüfung wahrscheinlich durch Kostal selber, oder durch Vertragsunternehmen durchgeführt. Diese ist eine Aussage von der Kostal Hotline. Laut dieser wird man aber noch etwas auf das Update warten müssen.
    Ansonsten gibt es aber doch eigentlich nur Vorteile dieser Geräte. Wer bietet denn schon ausschliesslich Multi String Geräte an, wer bietet denn sonst noch eine echte 3-phasige Einspeisung an und wer bietet die komplette Datentechnik im WR integriert an(ohne Zusatzkosten)?
    Wichtig für jeden Installateur der eine Anlage mit einem Bestimmten Modulmaß und einem festen Dachmaß optisch gut aussehend auf ein Dach planen muss ohne Abstriche machen zu müssen(Module fehlen lassen z.B.). Und dann das ganze noch zu einem sehr guten Preis/Leistungs Verhältnis, nicht wie die stolzen Jungs aus Niestetal,

  • Zitat

    Wer bietet denn schon ausschliesslich Multi String Geräte an,


    Wieviele Anlagen brauchen wirklich Multistring?


    Zitat


    wer bietet denn sonst noch eine echte 3-phasige Einspeisung an


    alle ab einer Leistung von etwa 5kW (SMA,Kaco und einige exoten ausgenommen..)

    Zitat


    und wer bietet die komplette Datentechnik im WR integriert an(ohne Zusatzkosten)?


    komplete Datentechnik? Definitionssache...

    Zitat


    Und dann das ganze noch zu einem sehr guten Preis/Leistungs Verhältnis


    DC- Trennschalter miteingerechnet?

    32.06kWp Kyocera KC-167 GH-2; Solarmax40
    16.34kWp Kyocera KC170 GHT-2; 2xSolarmax6000C 1x6000S
    109.2kWp Sharp NT R5E3E; Solarmax100C

  • Hallo
    Stimmt das mit den Trennschaltern, aber was bitte bewirkt ein im Gerät eingebauter Trennschalter. Trenne ich da das Gerät von der Gleichspannung?
    Da hat sich der Branchenprimus was einfallen lassen weil es billig war und alle machen es nach. Warte doch mal die Intersolar ab. Trotzdem kann ichmich auch nicht sonderlich über den Preis incl. Trennschalter beschweren eben wegen der eingebauten und vollkommen ausreichenden Datentechnik.

  • Zitat

    Stimmt das mit den Trennschaltern, aber was bitte bewirkt ein im Gerät eingebauter Trennschalter. Trenne ich da das Gerät von der Gleichspannung?


    Ja...du trennst das Gerät von der Gleichspannung, oder umgekehrt...ist ja auch vorgeschrieben...


    Zitat

    dann nenn mir doch mal einen


    Einen nennen? was 3phasig? SMA, Fronius, Kaco, Solarmax, Siemens, Xantrex, PowerOne, Ingeteam, Solutronic, Conergy u.s.w.... eben ab einer gewissen Leistung..


    wenns für dich stimmt ist ja um so besser...

    32.06kWp Kyocera KC-167 GH-2; Solarmax40
    16.34kWp Kyocera KC170 GHT-2; 2xSolarmax6000C 1x6000S
    109.2kWp Sharp NT R5E3E; Solarmax100C

  • Hallo?,
    du sagst ab 5 kw.
    Bitte nenn mir bitte mal ein 5 kw Gerät von SMA und am besten auch gleich noch einen Solarmax.
    Bin ich gespannt...

  • Zitat von etmuenster

    Hallo
    Stimmt das mit den Trennschaltern, aber was bitte bewirkt ein im Gerät eingebauter Trennschalter. Trenne ich da das Gerät von der Gleichspannung?
    Da hat sich der Branchenprimus was einfallen lassen weil es billig war und alle machen es nach. Warte doch mal die Intersolar ab. Trotzdem kann ichmich auch nicht sonderlich über den Preis incl. Trennschalter beschweren eben wegen der eingebauten und vollkommen ausreichenden Datentechnik.


    Habe neulich meine 2 PIKOs ins Datennetz integriert. Hab die Teile natürlich vorher an beiden Seiten Spannungsfrei geschaltet. Und soll ich Euch mal was sagen: Es war ein sehr beruhigendes Gefühl, so einen riesigen, altmodischen Trennschalter auf der DC Seite zu haben. Da war ich sicher, das er aus war. Den Schaltern traue ich auch bei 500V zu den vollen Laststrom zu trennen.


    Soll nicht heißen, das die integrierten Schalter nicht genauso gut sind aber der externe Trenner hat für mich keinen Nachteil.


    Zusammen mit dem Trenner waren meine PIKOs immer noch leicht günstiger/preisgleich wie die SMA's. Wegen der 3-phasentechnik (ich weiß, bringt mir keinen cent mehr) und dem integrierten Datenlogger/Webserver habe ich mich für den PIKO entschieden.


    Am Ende ist es reine Geschmackssache und ist mit Sicherheit kein Grund um hier einen Glaubenskrieg vom Zaum zu brechen. Ich sehe das so: SMA hat gute und bewährte WR, KOSTAL ist innovativer aber muss die Zuverlässigkeit erst noch beweisen. Ich war halt ein bißchen experimentierfreudig und hoffe es nicht zu bereuen.


    :-) Matze