Begründung für Einspeisevertrag seitens RWE

  • Hallo Leute,
    ich habe von der RWE einen Einspeisevertrag zugeschickt bekommen. Daraufhin habe ich mit einem Mitarbeiter der RWE gesprochen, ob dieser Vertrag wirklich notwendig ist, oder ob ich ihn ablehnen kann.
    Er sagte mir, dass ein Vertrag prinzipiell nicht notwendig ist und momentan auch keine Vor- oder Nachteile bringen würde.
    Ich wies darauf hin, dass ich schon einige Nachteile für mich sehe.


    Er lies aber durchblicken, dass ein Vertrag Vorteile bringt nach Ablauf der 20 Jahre vorgeschriebener Vergütung. Seine Meinung war, dass diejeneigen, die einen Vertag unterschrieben haben eher einen Anschlussvertrag bekommen als diejenigen die keinen Vertag haben.


    Wie seht ihr das?


    Ich glaube eher das in 20 Jahren die Karten eh neu gemischt werden, ob ich vorher einen Vertrag hatte oder nicht.


    Gruss
    Muki

    Standort: NRW
    29.11.05; 16,49KWp: Photovoltech PVT170 170W; 7*11Module, 2*10M. WR 3*SB5000TL
    09.11.09; 41KWp: Sharp NU-SOE3E 180W; 10*20M. WR 5*SMC7000TL; 2*14M. WR 1*SB5000TL-20
    26.08.12; 11,7kWp: SunOwe SF125x125-72-M(L) 60*195W; WR 1*SB5x 2*SB3000TL-21

  • Hallo Muki,


    wer weis was in 20 Jahren ist. Ob es die Welt dann noch gibt :lol:
    In 20 Jahren kannst du dein Strom vielleicht an deinen Nachbarn verkaufen oder selbst verbrauchen.



    Kato

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem

  • Ich bin kein Anwalt, aber die Anwälte von Photon und SFV haben sich mit diesen Einspeiseverträgen näher befasst, und raten deutlich davon ab. Außerdem ist das EVU auch nach 20 Jahren verpflichtet den Strom abzunehmen, klar ist nur noch der Preis. Da aber die ersten Sonnenstromanlagen ja schon vor einigen Jahren in Betrieb gegangen sind, wird die Lösung des Ganzen bestimmt in ca. 10 Jahren bekannt gegeben werden. Bestimmt zerbrechen sich hier schon einige den Kopf, denn regenerative Energie wird immer populärer.

  • Hallo Walter,
    du sagst: "Außerdem ist das EVU auch nach 20 Jahren verpflichtet den Strom abzunehmen".
    Wo steht das, oder wo ist das geregelt?


    Gruss
    Muki

    Standort: NRW
    29.11.05; 16,49KWp: Photovoltech PVT170 170W; 7*11Module, 2*10M. WR 3*SB5000TL
    09.11.09; 41KWp: Sharp NU-SOE3E 180W; 10*20M. WR 5*SMC7000TL; 2*14M. WR 1*SB5000TL-20
    26.08.12; 11,7kWp: SunOwe SF125x125-72-M(L) 60*195W; WR 1*SB5x 2*SB3000TL-21

  • Hat mir einer von EON Bayern Kundencenter Regen gesagt. Gelesen hab ich es auch schon, blos wo. Ich werd mich drum kümmern, fällt mir schon wieder ein.
    Aber theoretisch kannst du deinen Strom auch an andere EVU's verkaufen. Du bist ja nicht verpflichtet den strom bei deinem EVU abzuliefern.

  • bis dahin kostet die kwh sicher ein Euro, so dass ich meinen Strom wohl selbst verbrauche.


    Kato

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem

  • das EEG bezieht sich auf 20 Jahren.
    Ich habe ebenfalls noch keinen Hinweis oder auch Gedanken gemacht was in 20 Jahren sein wird wohin ich meinen Strom liefern kann.
    Aber bis dahin läuft noch viel Wasser den Rhein herunter....


    Walter bitte nenn uns die Stelle wo dies verankert ist!
    Über diese langen Zeitraum wird sich sicherlich heute noch keine Regierung aussch.... oder ein Gesetz verabschieden.


    Gruß Elektron

  • Ich denke dass dies nicht nach Gesetz geregelt wird. Man kann icht davon ausgehen dass Gesetze alles regeln.


    Dies wird der Markt regeln. Aber durch den das EEG wird ja die Abnahme 20Jahre garantiert. Warum sollte diese Abnahme abrupt enden. Was sich ändern wird, ist die Vergütung. Das EVU nimmt ja auch Strom von kleinen Hauswasser Kraftwerken, oder kleinen Blockheizkraftwerken, oder, oder. Die Abnahme sollte gar kein Problem sein, die Frage ist ja der Preis der in 20 Jahren dafür erzielt wird. Aber wer soll das heute wissen.

  • Hi Walter,


    bist du dir sicher das mann den Strom auch an andere EVU´s liefern kann :?:
    :idea: Dann wäre es ja kein Problem, ein EVU mit einem Musterhaften Vertrag zu wählen und einfach dort einzuspeisen, ohne sich zu ärgern.


    Gruss Diddi

    84 Suntechnics STM 210 F und 5 Fronius IG WL + Datalogger + Sensorcard seit 03/2006