Low cost Outdoor Elektrolumineszenz

  • Vielen Dank für diesen thread.


    Er hat mich inspiriert, meine alte Sony F717 für diese Zwecke zu verwenden.


    Die Kamera lässt sich mittels "Hack" einfach IR tauglich machen, siehe: http://www.schweinert.com/blog…ea4862db551e51f7b-54.html


    Damit hat man dann ein lichtstarkes Zoom und immerhin Belichtungszeiten bis zu 30 Sekunden. Nicht hoch professionell, aber für vieles schon ausreichend.


    Mit einem 950nm IR Filter kann man dann Reste von sonstigem Licht ausreichend ausblenden um damit EL Aufnahmen machen zu können. Ansonsten muss es halt stockdunkel sein.


    Zum testen einzelner Module im Zimmer am Labornetzteil ist das bereits gut genug, siehe Beispielbild.


    Jetzt würde mich noch reizen unsere Anlage mit je 12 Sanyo HIT 205 in Serie zu testen.


    Was kostet denn die Fernleihe eines geeigneten Netzteils zur Rückbestromung oder hat jmd. eine Idee für eine preiswerte Alternative?


  • Cool! Einfach Klasse.

    Unser Strommix (4 Personen): ~57% Solarstrom, Rest regenerativer Strom

  • Die Speisespannung muss über der Leerlaufspannung sein.


    Mit nur einem Modul ein anderes baugleiches rückwärts speisen funktioniert daher nicht. Theoretisch würden zwei Module in Serie funktionieren, allerdings müsste man dann bei vollem Sonnenlicht daneben einen stockdunklen Raum haben (oder einen IR Sperrfilter nutzen).


    Strom in der Nähe des Kurzschlussstroms. Bei den Sunpowerzellen tut's auch weniger, bei den CIGS brauchte ich eher mehr. Bei der modifizierten F717 ist die maximale Belichtungszeit bei 30s begrenzt und mehr als ISO 400 ist auch nicht sinnvoll, eine umgebaute Spiegelreflex mit lichtstarker Optik und entsprechend sensiblem Sensor ist da wohl empfindlicher.


    Der Nightshot Modus funktioniert leider nicht. Die beiden störenden LED zur Beleuchtung kann man zwar abkleben, aber die Belichtungszeit ist auf 1/30s fixiert. Das ist viel zu kurz um etwas sehen zu können.


    Idealerweise fotografiert man im manuellen Modus und dafür muss man eben den eingebauten Filter via Magnet ausschenken lassen.


    Ob und wie andere Kameras und Objektive auch funktionieren weiß ich nicht. Foren zur Infrarotfotografie könnten weiter helfen. Wichtig ist für unsere Zwecke so empfindlich wie möglich.


    MfG

    24x Sanyo 205 HIP = 4,92kWp