Versicherung über IDV Maklerbüro

  • Hallo zusammen,
    kennt jemand die IDV? Ich bin über die FAQ-Seite darauf gestoßen (fotovoltaikversicherung.de) und würde gerne wissen, ob jemand damit Probleme oder Bedenken hatte/hat. Die Versicherung (für 5,2 KWp) würde mich dort 100 EUR kosten, eine Betreiberhaftpflicht 50 EUR. Das ist eigentlich ein fairer Preis, finde ich.



    Grüße und Danke,
    Marc

  • Zitat von marc.bastian

    Hallo zusammen,
    kennt jemand die IDV? Ich bin über die FAQ-Seite darauf gestoßen (fotovoltaikversicherung.de) und würde gerne wissen, ob jemand damit Probleme oder Bedenken hatte/hat.


    Eine gute Versicherung erkennt man erst im Schadensfall.
    Der Preis is OK.

    3,63 kWp mit 22 SW 165 poly
    2 x SMA 1700 E
    Dachneigung 27° bei 0 Grad Südausrichtung

  • Hallo Marc,


    PVFG hat natürlich recht, allerdings ist der Kommentar wenig hilfreich, da man die Versicherung stets vor Eintritt des Schadens abschließen muß.


    Ich selber habe auch über IDV abgeschlossen. Die Prämien waren so hoch wie bei Vergleichsangeboten, aber die Beratung - wenn auch nur telefonisch - war kompetent.


    Die Betreiberhaftpflicht erscheint mir preislich okay. Die Solarversicherung mit 100 EUR erscheint mir allerdings recht viel bei 5,2 kW. Hängt natürlich von den Details der Versicherungsbedingungen ab.


    Gruß


    Holger

  • Zitat von Holger

    Hallo Marc,


    PVFG hat natürlich recht, allerdings ist der Kommentar wenig hilfreich, da man die Versicherung stets vor Eintritt des Schadens abschließen muß.


    Es fehlen in der Frage einfach konkretere Details zu den Bedingungen der Versicherung. Insofern war die Fragestellung wenig hilfreich für eine zielorientiertere Beantwortung.

    3,63 kWp mit 22 SW 165 poly
    2 x SMA 1700 E
    Dachneigung 27° bei 0 Grad Südausrichtung

  • Hallo zusammen,


    danke für die Antworten ...


    Ich habe mittlerweile bei der DBV Winterthur abgeschlossen; ca. 105 EUR für die Anlage und Haftpflicht (!). Der Antrag war deutlich "einfacher" (eine einzige Seite) auszufüllen und nicht so hochkompliziert über mehrere Seiten hinweg formuliert.



    Grüße und Danke,
    Marc

  • Hmm, ich glaube nicht, dass ein Kriterium für eine Versicherung die Ausführlichkeit des Antragsbogens sein darf. Auch dass die DBV von der Axa gekauft wurde, dürfte zukünftig interessant werden, da die Axa wohl eine andere Strategie fährt, was sich möglicherweise irgendwann in einer Beitragssteigerung äußern dürfte - aber warten wir's ab und lesen uns in 1-2 Jahren wieder.

  • Hallo,


    ich habe auch vor mir eine PVA aufs Dach zu nageln. 8)
    Laut Auskunft meiner Versicherung (HUK-Coburg) kann die Anlage einmal über dir Wohngebäudeversicherung versichert werden; Aufpreis für eine 25.000€-Anlage ca. 30€ (sollte auch extra ausgewiesen werden); zum anderen kann Sie auch in die Privathaftpflicht (beitragsfrei!) mit einbezogen werden. :P


    Viele Grüße


    Sven