Erstattung von der Verischerung

  • Hallo,


    ich habe im Jahr 2012 eine Erstattung von meiner Versicherung bekommen. Wie verbuche ich die korrekt?
    Setzte ich die einfach gegen die Versicherungsbeiträge?
    Oder muss ich die als Einküfte deklarieren? Allerdings dann ohne USt, oder?



    Gruß
    tjamaker

  • Auf Versicherungen lastet Versicherungssteuer (nicht als Vorsteuer abziehbar) und keine Umsatzsteuer.


  • Sind es Beitragsrückerstattungen oder Zahlungen für versicherte Schäden?

    MfG


    Paul

  • Umsatzsteuer: nicht relevant.
    - auf Beitragsrückerstattungen lastet keine USt
    - Schadenersatzleistungen sind nicht steuerbar.
    ==> in beiden Fällen spielt USt keine Geige.


    Einkommensteuer:
    In beiden Fällen "sonstige betriebliche Einnahmen; n.stb."


    (Was Ausweisdinge angeht, orientiert man sich an den Handelsrechtlern.(wo auch sonst; andere Regelungen gibts ja nicht.) Und wenn da noch irgendwelche Zweifelsfragen oder Wahlrechte aufkommen, dann im Zweifel immer für als gegen den Grundsatz. Und der Grundsatz findet sich im Verrechnungsverbot. "Wahlrechte" kommen hier ohnehin nur auf, wenn die Verrechnung einen besseren Einblick in die VFE-Lage gewährt. Die soll mit einer 4/3-Rechnung aber eh nicht abgebildet werden. Deswege hier die Tendenz zum ganz rudimentären Grundsatz.)

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung

  • Hallo,


    Es handelt sich um Beitragsrückerstattungen. Daher nehme ich jetzt mal an, dass ich sie als Einnahme verbuche und daher mein Gewinn ansteigt.



    Gruß
    tjamaker

  • ja. Als "sonstige betriebliche Einnahme, nicht steuerbar"


    (Der Gewinn würde auch steigen, wenn Du es als negative Betriebsausgaben erfasst.)

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung