Deutscher Solarbetreiber Club hat sich gegründet!

  • Hallo Forumsmitglieder,


    vor einem Jahr wurde im Photovoltaikforum gefragt ob die Solarbetreiber eine Interessenvertretung brauchen und ob Mitglieder des Forums dies unterstützen würden:
    (http://www.photovoltaikforum.c…ion-von-pv-be-t75093.html).


    Die Umfrage im Forum und auch in anderen Medien hatte eine große positive Resonanz mit eindeutigem Ergebnis. Daher haben sich im letzten Jahr ein Dutzend namhafter Personen aus der Erneuerbare Energien-Szene gefunden, um die Gründung eines Clubs der Solarbetreiber vorzubereiten. Auf dem letzten Forumstreffen in Leipzig haben wir schon kurz darüber berichtet.


    Aufgrund der aktuellen politischen Entwicklung gehen wir jetzt noch während der Gründungsphase an die Öffentlichkeit.


    Wir freuen uns sehr, euch die Gründung des Deutschen Solarbetreiber-Club e.V. (DSC) bekannt geben zu können.


    Rund 1,3 Millionen Photovoltaikanlagen ernten in Deutschland Strom von der Sonne. In diese Anlagen haben überwiegend private Bürgerinnen und Bürger weit über 100 Milliarden Euro investiert. Für die Betreiber gibt es bisher keine unmittelbare Interessenvertretung, die sich ausschließlich und umfassend um deren Bedürfnisse kümmert. Diese Lücke ist nun geschlossen.


    Vor allem die sich ständig ändernde Rechtslage um das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) und die starke Verunsicherung der Bürger durch die aktuelle politische Diskussion haben die Gründer zum Handeln gedrängt. In den kommenden Wochen werden die Strukturen weiter aufgebaut, der Internetauftritt erweitert und erste konkrete Angebote formuliert.


    Der Club soll die Betreiber vor Risiken schützen, die durch den Betrieb der Anlagen entstehen. Er unterstützt Interessierte, Betreiber und Nutzer von Solaranlagen durch praktische Hilfe und durch Serviceangebote dabei, ihre Anlagen kostengünstig, effizient und effektiv zu planen, zu bauen und zu betreiben. Ganz besonders fördert der Club die Zusammenarbeit seiner Mitglieder. Dafür wird der Club eine starke Basis und dezentrale Vernetzung aufbauen, um den Mitgliedern auch vor Ort mit Rat und Tat zu helfen.


    Der Club wird die Interessen der Betreiber auch gegenüber der Politik vertreten und bei der Gestaltung von Vorschriften und Normen mitwirken. Dabei arbeitet er partnerschaftlich mit den Verbänden der Erneuerbaren Energien und der Solarbranche zusammen für eine konsequente Energiewende.


    Der erste Schritt ist getan – nun liegt es auch an euch, gemeinsam viel zu bewegen:


    Der DSC wächst mit seinen Mitgliedern. Im Sinn des Club-Gedanken unterstützen sich die Mitglieder des DSC gegenseitig und der Club bildet den strukturellen Rahmen für eine effiziente und wirkungsvolle Zusammenarbeit. Dazu werden wir auch regionale Strukturen aufbauen. Wir freuen uns auf viele Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die ihre Ideen und Wünsche einbringen und uns beim Auf- und Ausbau helfen. Hier gibt es viele Gestaltungsmöglichkeiten, die wir gemeinsam nutzen wollen.


    Natürlich freuen wir uns auch über jeden Betreiber oder Photovoltaik-Interessenten, der einfach nur Mitglied werden will und damit die politische Relevanz des Clubs stärkt.


    Wer Interesse am Club hat, füllt bitte einfach das Kontaktformular aus. Wir werden euch dann über die weiteren Schritte informieren.


    Kontaktformular: http://www.solarbetreiber.de/index.php/mitmachen.html


    Wir freuen uns auf euch, eure Unterstützung, Diskussion und Mitarbeit


    Sonnige Grüße
    Wolfgang Neumann
    Schriftführer Deutscher Solarbetreiber-Club DSC e.V.


    Vorstand: Erhard Renz, Jürgen Haar, Oliver Ludwigs, Wolfgang Neumann
    Mail: kontakt@solarbetreiber.de
    Internet: http://www.solarbetreiber.de

    http://www.solarbetreiber.de
    Deutscher Solarbetreiber-Club e. V. i. L.
    Behlertstraße 27 a, 14469 Potsdam
    Vorstand: Jan Wecke, Ronald Koch, Axel Schumacher, Christian Mauch
    Vereinsregister: Potsdam VR 8001P

  • :danke: und herzlichen Glückwunsch...

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Glückwunsch zur Neugründung !

    6,08 kWp, Danfoss TLX+,
    16x Yingli YL255c-30b,
    10x JT Solar AG JTS-200,
    Solarlog 1000 (weiche 70%)

  • Die einzige Sorge die ich habe ist, dass sich hier wieder die "nix aus basta" Haltung entwickeln könnte wie sie auch beim SFV und BSW zu erkennen ist.

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Zitat von open source energy

    Die einzige Sorge die ich habe ist, dass sich hier wieder die "nix aus basta" Haltung entwickeln könnte wie sie auch beim SFV und BSW zu erkennen ist.


    Da du ja sehr aktiv bist und auch ab und an Interessante Vorschläge und Ideen hast könntest du dich ja dort einbringen.
    Nur wer sich aktiv einbringt kann auch aktiv mitgestalten!!


    Ansonsten :danke::danke:
    Wollte letzte Tage schon nachfragen ob sich in dem Bereich nochwas tut da ich lange nichts mehr von der Idee der Vereinsgründung gehört habe :oops:


    Hoffen wir auf einen guten Start und viele Schlagzeilen in den Medien!!


    gruss
    Jörg

  • Herzlichen Glückwunsch! Und keinen Tag zu früh. Hab das Formular schon ausgefüllt, bin gespannt wie es weitergeht.


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH